Wüstenschiff • Thema anzeigen - Tunesien - Sperrgebiet nur noch mit Führer !!!

  • Werbung/Videos/Infos

Tunesien - Sperrgebiet nur noch mit Führer !!!

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus Staaten: Marokko/Sahara, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Tunesien - Sperrgebiet nur noch mit Führer !!!

Beitragvon ursula » 14.03.2008 19:36

TATAOUINE 16 HEURES LE 14 MARS.

Source: Gouvernorat
Confirmation: Ali Béchir

AUCUNE AUTORISATION DE CIRCULER DANS LE SUD SANS GUIDE A PARTIR DE CE
JOUR.

"Quelle: Gouvernorat
Bestätigung: Ali Bechir
es gibt keine Bewilligung mehr für das Sperrgebiet ohne Führer von heute (14. März 2008) an"

Entschuldigung, wenn das schon irgendwo steht. Aber ich hab den Durchblick bei den vielen langen Threads verloren
Grüsse
Ursula
Zuletzt geändert von ursula am 15.03.2008 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
ursula
 
Beiträge: 2162
Registriert: 31.07.2005 16:54
Wohnort: Zürich

Beitragvon TGerd » 14.03.2008 19:39

http://www.sahariens.info/w-agora/view. ... 1205508389

Das hatten wir schon mal vor 2 Jahren. Die Gründe für die erneute Maßnahme dürften jedem klar sein.

Wüstengruß
TGerd
 
Beiträge: 979
Registriert: 20.09.2007 06:52

Re: Tunesien - Sperrgebiet nur noch mit Führer

Beitragvon Roger-Tecumseh » 14.03.2008 19:47

ursula hat geschrieben:Entschuldigung, wenn das schon irgendwo steht. Aber ich hab den Durchblick bei den vielen Threads verloren
Grüsse
Ursula



Das ist sehr verständlich! Da aber hier jeder GPS-Künstler ist, ist dieses Orientierungs-Problem doch wahrscheinlich eine willkommene Beschäftigung. :D
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Tunesien - Bewilligung nur noch mit Führer

Beitragvon ursula » 15.03.2008 11:05

Tunesien - Führerpflicht für das Sperrgebiet

Sperrgebiet-Fahrer: es würde mich sehr freuen, wenn ihr hier nachher ein paar Informationen zu dieser Führerpflicht reinstellt!

Schöne Ferien und kommt heil wieder zurück
wünscht
Ursula
ursula
 
Beiträge: 2162
Registriert: 31.07.2005 16:54
Wohnort: Zürich

Tunesien Sperrgebiet Führer Bewilligung Preise

Beitragvon ursula » 16.03.2008 11:12

Tunesien - Führer fürs Sperrgebiet

erste Rückmeldung von Daniel Coupy
"Ce jour à 12h j'ai eu un appel d'un groupe depuis Ksar Ghilane .
Un guide leur est donc imposé , cout 800 euros pour la semaine .
Ils l'attendent pour pouvoir repartir"
http://www.sahariens.info/w-agora/view. ... 1205580503
"heute um 12 h hatte ich einen Anruf von einer Gruppe in KG.
Sie mussten einen Führer nehmen, er kostet 800 Euro für eine Woche.
Sie warten auf ihn, um loszufahren zu können"



ich habe nach den "Tarifen" von 2006 gesucht und wurde fündig
- Wucherpreise anfangs zwischen 200 bis 500 Euro/Tag mit eigenem 4x4 und 70 bis 150 Euro ohne 4x4
- die offiziellen Preisvorstellungen lagen zwischen 45 und 60 TD für einen Führer im Touri-Auto
konnte auch teurer sein, war verhandelbar

Achtung - Führer direkt bezahlen, da sich einige Leute fette "Vermittlungsgebühren" in die Tasche steckten

Grüsse nach Douz ;-) ich drück die Daumen!
Ursula
ursula
 
Beiträge: 2162
Registriert: 31.07.2005 16:54
Wohnort: Zürich

Beitragvon Michael K. » 16.03.2008 23:29

Hallo,

die Führerpflicht ist reine Abzocke.Ober glaubt hier jemand ernsthaft die beiden wären nicht entführt worden,wenn sie mit Führer unterwegs gewesen
wären?Oft genug wurde später der Führer/Fahrer zuerst umgebracht um Druck auszuüben und die Mörder rechtfertigten die Tat mit dem Argument er hätte mit Ungläubigen zusammengearbeitet.

Michael
Michael K.
 
Beiträge: 367
Registriert: 30.12.2007 15:06

Beitragvon Jürgen Kempe » 17.03.2008 09:51

Führerpflicht Abzocke? Oder vielleicht doch ein (häufig sogar seriöser :roll: ) Erwerbszweig, wie er überall in touristischen erschlossenen Gebieten (auch in Europa, selbst in Deutschland :wink: ) anzutreffen ist?
(Mit Führer machen sich bestimmt weniger bis keine Touris ohne Genehmigung auf ins Sperrgebiet und ggf. weiter schwarz über Grenzen in anliegende Länder auf den Weg.)
Auto und Ausrüstung hat man für (/ab) 50.000 Euro angeschafft, die An-, Ab- und Überfahrt kosten jedesmal 2.000 Euro; wo sollen da noch 500 Euro für den Führer herkommen :?: :twisted:
Keine sehr populäre Einstellung, aber ich hab' nur diese :P

Jürgen Kempe
Jürgen Kempe
 
Beiträge: 620
Registriert: 18.07.2006 16:26
Wohnort: S-H

Beitragvon winter » 17.03.2008 10:05

Hallo zusammen,

natürlich ist die Führerpflicht nicht "erbaulich" - andererseits kann man ja auch auf eine Fahrt ins Sperrgebiet verzichten (die sich, wenn man's genau betrachtet, sowieso erst ab 3 Wochen Urlaub wirklich lohnt, ohne Hektik aufkommen zu lassen).

Wer schwierige Dünen fahren will kann z.B. ohne weiteres vom Tembain Luftlinie nach Ksar fahren - da triftt man auf eine recht schöne Auswahl teilweise sehr anspruchsvoller Dünen. Oder natürlich zum Verlorenen See - wobei dieses Gebiet ja vor dem Hintergrund der Entführung derzeit nicht gerade "der Hit" ist (zum Glück war ich Ostern letztes Jahr dort:-) Oder man fährt im Gebiet um die beiden DKanis herum Richtung Ostgürtel - das Sperrgebiet bietet im Vergleich hierzu auch nichts "Wilderes" - wem es darum geht.

Dass sich ein Teil der Tunesier mit dem Führergeld ein Zubrot verdienen kann, ist ja grundsätzlich eine gute Sache - viele Saharatouristen kaufen ja nicht einmal im Land ein sondern bringen ihre Lebensmittel fast ausnahmslos mit (auf dem Gemüse-Markt in Douz sehe ich immer recht wenige Saharafahrer mit vollgepackten Tüten... obwohl die Sachen allesamt extrem lecker und frisch sind). Daher kommt auf diesem Wege etwas "Geld ins Land" - und wer es nicht bezahlen möchte: siehe Alternativenweiter oben...

Zudem wird es vermutlich so sein, dass die Führerpflicht solange bestehen bleibt, bis man erkennt, dass niemand mehr ins Sperrgebiet fahren möchte - dann hat sich das wieder recht schnell erledigt, denke ich.

Viele Grüße! Klaus
winter
 
Beiträge: 90
Registriert: 07.01.2006 08:22

Beitragvon Klaus » 17.03.2008 10:46

Die Frage stellt sich wohl etwas anderst.
Mit der Führerpflicht will Tunesien wohl in Zukunft solche Vorfälle vermeiden,sehr löblich;doch unnütz.
Denn aus allen bisherigen Beiträgen in den Foren glaube ich herausgelesen zu haben das die leider Entführten sich an keinerlei Vorgaben gehalten haben.
Eine Führerpflicht wird sogar m.M. nach ein solches Verantwortungsloses Verhalten sogar weiter fördern nur um die Kosten zu sparen.
Das "Schwarzfahren" klappt wurde hier insoweit leider Bewiesen.
Treffen wird eine solche Verordnung leider nur die einen,andere werden sich kaum darum scheeren wenn nicht sogar einen Sport daraus machen.Und nochmehr Schaden anrichten.
Mein nächster Gedanke:Kann ein Mann irgendwo abseits der Hauptrouten einen Übergriff verhinden?Ich glaube nicht.
Klaus
Zuletzt geändert von Klaus am 17.03.2008 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Klaus
 
Beiträge: 243
Registriert: 31.07.2005 20:40

Beitragvon schnorr » 17.03.2008 10:48

ich glaube, dass es vielen nicht unbedingt um den führer an sich geht (bis auf die absolut allein fahren wollenden), sondern darum, einen hohen preis zahlen zu müssen. 120 € pro tag ist schon ein stolzer preis, wenn man die grundlohnsumme in tunesien sieht.

"normal" ist (oder vielmehr war bis vor 2 wochen) 80 - 110 € für ein begleitfahrzeug.

ich denke, angebot und nachfrage bestimmen den preis. wenn ich unbedingt ins sperrgebiet fahren muss, dann bin ich auch bereit, einen höheren preis dafür zu zahlen.

bei einer größeren gruppe von 6-8 menschen sind das übrigens mal gerade 15 € pro tag und person, das relativiert sich dann schon wieder.
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2087
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Beitragvon winter » 17.03.2008 11:14

Klaus hat geschrieben:Eine Führerpflicht wird sogar m.M. nach ein solches Verantwortungsloses Verhalten sogar weiter fördern nur um die Kosten zu sparen.
Das "Schwarzfahren" klappt wurde hier insoweit leider Bewiesen.
Klaus


Hallo Klaus,

...da gebe ich Dir absolut recht. Die "ich-bin-der-Held-und-umfahre alle-Posten"-Jungs gab es schon immer (siehe mutmaßlich auch die beiden...) und wird es mit Führerpflicht sicherlich weiterhin - oder sogar häufiger - geben. Hat aber auch etwas mit "Respekt dem Reiseland gegenüber" zu tun.

Viele Grüße! auch Klaus (....der Winter 8) :-)
winter
 
Beiträge: 90
Registriert: 07.01.2006 08:22

Beitragvon Wolfgang K » 17.03.2008 11:26

Klaus hat geschrieben:Denn aus allen bisherigen Beiträgen in den Foren glaube ich herausgelesen zu haben das die leider Entführten sich an keinerlei Vorgaben gehalten haben.


Mit der Behauptung sollten wir ein wenig vorsichtig sein, da dies eine Vermutung war um das Suchgebiet nicht zu weit einzugrenzen.
Dass es I…. gibt, die sich mit „Grenzspielchen“ auch noch brüsten steht zwar außer Zweifel, aber ob das hier der Fall war ist was ganz anderes.

Klaus hat geschrieben: Kann ein Mann irgendwo abseits der Hauptrouten einen Übergriff verhindern?


Das nicht, aber er könnte sofern anwesen Grenzübertritte verhindern. Begleiter sind keine Beschützer sondern Aufpasser, das ist ein Unterschied.

Was mich an der Sache mehr stört, ist die Tatsache jemanden zu haben, der bei der Selektion praktischerweise noch behilflich sein kann.

Grüße
Wolfgang
Wolfgang K
 
Beiträge: 2174
Registriert: 25.11.2005 13:50
Wohnort: bei Mainz

Tunesien Führer Bewilligung Sperrgebiet

Beitragvon ursula » 17.03.2008 12:04

Liste der zugelassenen Führer und andere nützliche Adressen

Pour ceux que cela intéresse voici la liste des "Accompagnateurs " Sahariens agrées avec leurs n° de carte si vous souhaitez réactualiser cette liste vous pouvez en faire la demande auprés du

Commissaire Régional au Tourisme du SUD -EST - M. Mohammed ESSAYEM.
son mail crtd.ontt@email.ati.tn
tél 75 650 016 OU 75 650 544 et fax 75 650 581 à HOUM SOUK DJERBA.
autre mail
ontt@email.ati.tn service Marketing et Communication du Tourisme vous pouvez leur écrire il réponde .
M. ESSAYEN est trés charmant et arrange les choses , dynamique . Il délivre un dossier complet pour ceux qui le souhaite...!!!

Gouvernorat de TATAOUINE. fax 75 870 360.Tél 75 870 352. M. BOUBAKER.

iL Y A DE NOMBREUX GUIDES impossible de mettre ici , avant de prendre un "Accompagnateur " savoir si le Gouvernorat impose un guide agrée ou pas ...

Il y a aussi Danielle et EDI son tél GSM 216 98 673 675 ou 216 75 470 620
mail contact@libre-espace-voyages.com ou
M. BEN BOUALI Ahmed ou son fils à DOUZ fax 216 75 470 614 , GSM 20 225 155 .

Un conseil ; faire un récap des membres de votre groupe par équipage , avec nom, prénom , adresse,N° des passeports , date de validité , N° immatriculation du 4x4, type, marque, couleur , groupe sanguin,personne à prévenir en cas d'accident , N° assurance rapatriement et n° tél.
SI POSSIBLE mettre les titres en ARABE .

ALLEZ BON VOYAGE
TOUAREG BLANC


word.doc im Originalbeitrag zum runterladen
http://www.sahariens.info/w-agora/view. ... 1205677203
ursula
 
Beiträge: 2162
Registriert: 31.07.2005 16:54
Wohnort: Zürich

nur Sperrgebiet?

Beitragvon mak » 17.03.2008 13:14

Hi zusammen,

was mich aus aktuellem Anlass noch interessieren würde: Gilt die Begleitpflicht nur wie bereits vor einiger Zeit nur für's Sperrgebiet? Andersrum gefragt: Kann jemand sicher sagen, dass die dem Sperrgebiet vorgelagerten Dünengebiet z. Zt. ohne Begleitung befahren werden dürfen? Aus den Zitaten die Ursula hier dankenswerter reingestellt hat, geht das m. E. nicht zweifelsfrei hervor.
"heute um 12 h hatte ich einen Anruf von einer Gruppe in KG (!).
Sie mussten einen Führer nehmen, er kostet 800 Euro für eine Woche.
Sie warten auf ihn, um loszufahren zu können"


Grüße
mak
mak
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.02.2008 23:52

Tunesien Sperrgebiet Führer

Beitragvon ursula » 17.03.2008 14:50

hallo mak

sie wollten von Ksar Ghilane aus nach Tiaret , Borj el Kadra und zurück über El Borma und die Seen.
Leider weiss ich nicht, welche Seen er meinte.

Grüsse
Ursula
ursula
 
Beiträge: 2162
Registriert: 31.07.2005 16:54
Wohnort: Zürich

Nächste

Zurück zu Maghrebstaaten und Nordafrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste