Wüstenschiff • Thema anzeigen - Angriffe in Mosambik - Afrikas neuester Dschihad

  • Werbung/Videos/Infos

Angriffe in Mosambik - Afrikas neuester Dschihad

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus
Staaten: Äquatorial Guinea, Gabun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Kenia, Burundi, Tanzania, Angola, Zambia, Ruanda, Madagaskar, Mozambique, Zimbabwe, Namibia, Botswana, Malawi, Südafrika, Swaziland, Lesotho, São Tomé, Príncipe

Moderatoren: Alexander, Birgitt, Moderatorengruppe

Angriffe in Mosambik - Afrikas neuester Dschihad

Beitragvon Birgitt » 30.05.2018 20:40

Im Norden von Mosambik haben Islamisten am vergangenen Wochenende in einem Dorf 10 Menschen geköpft. Der Vorfall hat sich laut EWN im Bezirk Olumbi, südlich Palma, in der nördlichen Cabo Delgado Provinz ereignet ...

Zehn Tote [...] und allen wurden die Köpfe abgeschlagen: Dies ist [...] die Bilanz des bisher blutigsten Angriffs bewaffneter Islamisten in Mosambik. Der Angriff [...] am vergangenen Sonntag galt dem Dorf Monjane im äußersten Norden [...] Einer Studie zufolge bilden in Somalia und Kenia ausgebildete Mosambikaner den Kern der neuen Shabab-Miliz, die sich nach ihrem somalischen Shabaab-Vorbild benannt hat, aber eigenständig ist. Sie soll von einem aus Somalia zurückgekehrten lokalen Prediger sowie einem eingereisten Gambier geführt werden. In Mocímboa betrieben die Shabab zwei Moscheen – von dort aus traten sie vergangenes Jahr in den bewaffneten Aufstand [...] offensichtlich ist der islamistische Untergrund noch nicht bezwungen. Den amtlichen Angaben zufolge erlitt Monjane jetzt blutige Rache dafür, dass der Dorfchef der Polizei die Verstecke von Islamisten verriet ...

Angriffe in Mosambik - Afrikas neuester Dschihad
30.05.2018 - taz

“Unknown persons killed by decapitation at least 10 people in recent days in the administrative post of Olumbi, Palma district, in the north of Cabo Delgado province,” Radio Mocambique said in a brief report.

Report: At least 10 beheaded in Mozambique attack
29.05.2018 - EWN / Reuters

Mozambique 'jihadists behead' villagers
29.05.2018 - BBC

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25075
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Angriffe in Mosambik - Dorf Naude, Macomia/Cabo Delgado

Beitragvon Birgitt » 05.06.2018 20:27

Ein neuer Übergriff. Am Dienstag wurden im Dorf Naude, Bezirk Macomia, Provinz Cabo Delgado, 7 Personen mit der Machete zerhackt, dutzende Häuser niedergebrannt ...

Bei einem Angriff Unbekannter im Norden von Mosambik sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Die Opfer wurden laut Polizei mit Macheten angegriffen. Vier weitere Menschen seien verletzt und Dutzende Häuser in einem Dorf im Bezirk Macomia in der Provinz Cabo Delgado niedergebrannt worden. Bei den Angreifern handelt es sich demnach um Mosambikaner aus der Region.

Sieben Menschen bei Angriff Unbekannter in Mosambik getötet
05.06.2018 - Salzburg24

Attackers hacked seven people to death with machetes and torched dozens of homes on Tuesday in northern Mozambique, a region that has suffered a spate of similar attacks in recent weeks [...] The assailants, in a dawn raid on Tuesday, burned down 164 houses and destroyed four cars during the assault on the village of Naude in the Macomia district [...] The attackers, described by locals and officials as "al-Shabab", have no known link to the Somali armed group of the same name. Police reinforcements were previously sent to the region to step up security. Dina suggested the group might also have been linked to the nine "insurgents" killed by security forces over the weekend, who were subsequently found to be carrying assault rifles and Arabic-language documents.

Attackers hack seven to death in Mozambique
05.06.2018 - Aljazeera

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25075
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Afrikas neuester Dschihad - IS-Zellen in Mosambik ?

Beitragvon Birgitt » 06.06.2018 12:35

Es ist derzeit etwas schwierig, an gesicherte Informationen zur Situation im Norden zu kommen. Hier etwas mehr Info. Es liest sich nicht gut ...

Der radikale islamische Terrorismus ist in Mosambik ein Phänomen der jüngeren Zeit [...] Die verstärkte Förderung von Erdgas, die in Mosambik stattfindet, nachdem namhafte Vorkommen entdeckt worden sind, dürfte die Ambitionen von Terroristen geweckt haben, diese unter ihre Kontrolle zu bringen [...] Die ersten Anschläge werden Al-Shabaab zugeschrieben, unter Berufung auf Geheimdienstquellen berichtete Bridget Johnson für das Portal AllAfrica bereits im April, dass es etwa 90 Personen, die dem "Islamischen Staat" zugehören, gelungen sei, den mehrheitlich muslimischen Norden des Landes zu infiltrieren [...] Am Tag nach dem jüngsten Angriff auf die Dörfer in Cabo Delgado posierte eine Gruppe von sechs Männern, von denen nur zwei vermummt waren, mit Flaggen des IS. Das Bild machte in weiterer Folge in sozialen Medien die Runde, wobei im Zusammenhang mit der Aufnahme angekündigt wurde, dass es in Kürze den Treueschwur einer IS-Zelle in Mosambik geben werde.

Macheten-Massaker und Enthauptungen - Islamischer Staat verkündet Präsenz in Südostafrika
06.06.2018 - RT

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25075
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: Angriffe in Mosambik - Afrikas neuester Dschihad

Beitragvon Riedfrosch » 13.06.2018 16:45

Ja, das auswärtige Amt warnt auch vor Reisen in diese Region.

Dort steht, dass nicht unbedingt erforderliche Reisen in der Provinz Cabo Delgado, insbesondere die Distrikte Palma, Mocimboa und Macomia, unterlassen werden sollten!

https://www.auswaertiges-amt.de/de/mosa ... #content_0
Riedfrosch
 
Beiträge: 39
Registriert: 09.10.2016 10:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Angriffe in Mosambik - Gruppierung Ahlu Sunnah Wa-Jamâ

Beitragvon Alexander » 17.06.2018 09:28

Hinter den brutalen Enthauptungen von Frauen und Kinder soll eine Gruppe mit dem Namen Ahlu Sunnah Wa-Jamâ oder kurz al-Sunnah stehen. Al-Sunnah wird von den Locals auch al-Shabaab genannt, obwohl beide Terrorgruppen bisher keine Verbindungen geschlossen haben. Es wird befürchtet, dass die Terroristen das arme Land, das zwar die drittreichsten Erdgasvorkommen besitzt, sie aber nur beschränkt ausbeuten kann, destabilisieren könnten.

A sudden upsurge in brutal violence in northern Mozambique, including the beheadings of women and children, has sounded alarms that a violent jihadist movement like Boko Haram or al-Shabaab could be evolving. Since October last year, over 50 people have been killed in about 20 attacks in Cabo Delgado province on the Tanzania border.


Institute for Security Studies: Is another Boko Haram or al-Shabaab erupting in Mozambique?

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Angriffe in Mosambik - Dorf Nathuko / Cabo Delgado

Beitragvon Birgitt » 19.06.2018 18:26

Die Übergriffe auf die Bevölkerung im Norden Mosambiks gehen weiter ...

Der jüngste Zwischenfall ereignete sich Anfang dieser Woche im Dorf Nathuko. Mit Macheten und Gewehren bewaffnete Mitglieder einer islamistischen Sekte überfielen die im Nordosten Mosambiks gelegene Ortschaft, zündeten fast hundert Hütten an und hieben einem Greis den Kopf ab [...] Erstmals trat Ahlu Sunnah Wa-Jamâ, was so viel wie „Anhänger der prophetischen Tradition“ bedeutet, im Jahr 2015 in Erscheinung. Die mehrheitlich zwischen 20 und 35 Jahre alten Mitglieder der Sekte wollen das Scharia-Recht in Mosambik einführen, dessen Bevölkerung alles in allem zu weniger als 20 Prozent muslimisch ist. Die Zahl der Sektenmitglieder, die meist weiße Turbane, kurze Haare und lange Bärte tragen, wird auf 350 bis 1500 Mitglieder geschätzt. Sie lehnen die mosambikanische Staatsmacht ab und fordern die Bevölkerung auf, ihre Kinder nicht in herkömmliche (westliche) Schulen zu schicken und Krankenhäuser zu meiden.

Angst und Schrecken in Mosambik
16.06.2018 - Frankfurter Rundschau

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25075
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Angriffe in Mosambik - Beschwichtigung und Grenzkontrollen

Beitragvon Birgitt » 21.06.2018 18:48

Seit einem halben Jahr mehren sich im Norden von Mosambik Angriffe von Islamisten auf die Zivilbevölkerung. Kritiker sagen, die Regierung rede das Problem klein, um ausländische Investoren nicht zu verschrecken ...

Mosambik hat die Kontrollen an den Grenzen zu Tansania bereits verstärkt. Die mosambikanische Polizei versprach, noch stärker zu kontrollieren. Doch eine lückenlose Kontrolle des Grenzverkehrs über den Grenzfluss Rovuma ist nur eingeschränkt möglich [...] Lange Zeit waren islamisch-fundamentalistische Umtriebe in Mosambik unbekannt. Gerade in den Küstengebieten Cabo Delgados, am indischen Ozean, leben afrikanische Völker wie Makonde oder Makuwa seit Jahrhunderten friedlich mit arabischen, indischen und europäischen Einwanderern zusammen. Die Provinz Cabo Delgado galt als Beispiel für ein gelungenes multikulturelles Zusammenleben [...] Im fernen Maputo sorgt man sich vor allem um die vielen Großprojekte, die in den vergangenen Jahren mit Hilfe ausländischer Investoren angeschoben wurden. Die großen Öl- und Gasvorkommen, aber auch der Tourismus sollen dabei helfen, die Staatsfinanzen des hoch verschuldeten Landes wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Nach Terror in Mosambik: Beschwichtigung und Grenzkontrollen
20.06.2018 - DW World

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25075
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Nord-Mosambik - Hauptumschlagplatz für Heroin nach Europa

Beitragvon Birgitt » 05.07.2018 21:34

Der Norden Mosambiks scheint aktuell ein heißes Pflaster ... :evil: Finanziert sich der dortige Terrorismus vielleicht über den Drogenhandel?

Mosambik ist einer Studie zufolge einer der Hauptumschlagsplätze für Heroin in Richtung Europa geworden. Die Droge stehe mittlerweile an Nummer zwei der Exporte des ostafrikanischen Landes, heißt es in der jetzt veröffentlichten Studie des Experten Joseph Hanlon von der renommierten London School of Economics (LSE). Mehr als 40 Tonnen kämen jedes Jahr aus Afghanistan über Pakistan und den Indischen Ozean in den Norden Mosambiks. Dort würden die Drogen in Lastwagen verladen und 3000 Kilometer nach Johannesburg gebracht, von wo aus sie nach Europa weitertransportiert werden. Das ganze Netzwerk organisiere sich über WhatsApp-Nachrichten.

Studie: Mosambik einer der Hauptumschlagsplätze für Heroin aus Afghanistan
05.07.2018 - Donaukurier

Mozambique now a key hub in heroin trade
05.07.2018 - news24

How WhatsApp has helped heroin become Mozambique’s second biggest export
09.07.2018 - BBC

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25075
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Angriffe in Mosambik - Dorf Macanga/Palma und Mbau/Mocimboa

Beitragvon Birgitt » 10.07.2018 19:39

Und wieder sind "Köpfe gerollt" :evil: Am Wochenende sind insgesamt 8 Personen von Terroristen enthauptet worden. Ein Überfall ereignete sich am Samstag in Macanga im Distrikt Palma, bei dem auch Häuser niedergebrannt wurden. Zu einem weiteren Überfall kam es am Sonntag in Mbau im Distrikt Mocimboa ...

Suspected Islamist militants have beheaded eight people in Mozambique’s province of Cabo Delgado - the latest of such killings. Two attacks are reported to have taken place over the weekend. Private paper O Pais says the village of Macanga in Palma disctrict was raided on Saturday. An unspecified number of houses were also burnt down, it says. According to Mediafax, the second incident happened on Sunday in the village of Mbau in Mocimboa district. Three of the four victims, a farmer and two fishermen, were attacked by the raiders on the banks of the Messalo River. The farmer was planting maize when they struck. The two fishermen were preparing hooks for their lines.

Mozambique 'jihadists behead eight villagers'
10.07.2018 - BBC

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25075
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland


Zurück zu Südliches Afrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast