Wüstenschiff • Thema anzeigen - Armenien - Annäherung an Türkei

  • Werbung/Videos/Infos

Armenien - Annäherung an Türkei

Nachrichten zu und aus den Sahara- und Wüstenregionen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Ralf Kiefer » 01.06.2016 19:09

Canadier hat geschrieben:Was für jämmerliche Gestalten doch die deutsche Politik dominieren ....

... und Seehofer durfte nicht, was ihn davor verschonte eine hohle Drohung zum Besten zu geben.

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Alexander » 02.06.2016 23:09

Der Bundestag verabschieded die Armenienresolution und die Türkei ruft erwartungsgemäss ihren Botschafter zurück.

Türkei ruft nach Armenien-Resolution Botschafter aus Berlin zurück

Der Bundestag hat die vor hundert Jahren verübten Verbrechen an den Armeniern im Osmanischen Reich als "Völkermord" bezeichnet. Die Türkei spricht von einem "historischen Fehler" und beordert ihren Botschafter zurück. mehr...

Nicht alle Armenier stimmen mit dem Bundestagsentscheid bei.

Warum nicht alle Armenier die Resolution begrüßen

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22881
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Alexander » 04.06.2016 17:23

Laut Erdogan hat unsere Bundeskanzlerin beim deutsch/türkischen Treffen versichert, alles in ihrer Macht zu tun, um die Armenienresolution zu verhindern. Ob sie das mit dem Fernbleiben von der Abstimmung versucht hat?


Ankara schließt Sanktionen nicht aus - Erdogan ist enttäuscht von Merkel

Wertet der türkische Präsident Erdogan die Armenien-Resolution im Bundestag als Verrat? In türkischen Medien findet er jedenfalls deutliche Worte für den Deutschen Bundestag, die Regierung und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Eine Neubewertung der Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich lehne er ab: "Die vom deutschen Parlament getroffene Entscheidung hat absolut keinen Wert", sagte er nach Angaben türkischer Medien bei einer Afrika-Reise. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22881
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Ralf Kiefer » 09.06.2016 13:20

In Deutschland denkt man vor allem an Türken, wenn es um die Verantwortung für den letzte Woche in einer Bundestags-Resulution verurteilten Massenmord an Armeniern im Ersten Weltkrieg geht. Wirft man einen Blick in historische Dokumente, zeigt sich jedoch, dass ein großer Teil der damaligen Täter Kurden waren, die Armenier als Angehörige von Hamidiye-Stammesmilizen nicht nur töteten, sondern sich auch am Eigentum ihrer vertriebenen Nachbarn bereicherten.

Mehr bei Telepolis.

Dieser Leserkommentar liefert einige interessante, zusätzliche Sichtweisen zum Thema.

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Carlo » 10.06.2016 07:16

Moin Ralf,

Dieser Beitrag wird aus einem der folgenden Gründe nicht angezeigt:

Der Beitrag wurde vom Verfasser oder auf Wunsch des Verfassers gesperrt, oder
der Beitrag verletzte die Nutzungsbedingungen für unsere Diskussionsforen, oder
der Beitrag war Teil eines insgesamt gesperrten Threads, oder
heise online war rechtlich verpflichtet, die Veröffentlichung zu unterlassen.

Schade, hätte mich interessiert.

Ciao, Carlo
Carlo
 
Beiträge: 364
Registriert: 01.08.2005 06:37
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Alexander » 10.06.2016 07:29

Hallo Carlo,

unter diesem Link scheint der Beitrag noch zu funktionieren. http://www.heise.de/tp/artikel/48/48473/1.html?utm_source=www.titles.ws&utm_medium=links&utm_campaign=BolsaDeNoticias

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22881
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Carlo » 10.06.2016 08:50

Hallo Alexander,

der Beitrag schon, aber nicht dieser spezielle Kommentar.

Trotzdem danke!

Ciao, Carlo
Carlo
 
Beiträge: 364
Registriert: 01.08.2005 06:37
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Ralf Kiefer » 10.06.2016 10:40

Moin Carlo!

Carlo hat geschrieben:Dieser Beitrag wird aus einem der folgenden Gründe nicht angezeigt:

Das wundert mich ein wenig. Das ist der Standardtext bei Heise für einen zensierten Beitrag. Nur fehlt mir gerade die Idee, weswegen den Heise wegzensiert haben könnte, denn einerseits sind die Heise-Aufpasser relativ zu den anderen aktuellen Portalen mit Kommentarfunktion recht tolerant, andrerseits kann ich mich an nichts erinnern, was auch nur ansatzweise zensurwürdig gewesen sein könnte.

Der Inhalt des Kommentars bestand größtenteils aus Zitaten aus anderen Veröffentlichungen zum Thema. Es war eine interessante Meinungsvielfalt quer durch die deutsche Presse- und Autorenlandschaft und dabei fast sogar umfangreicher als der Telepolis-Artikel. Diese Sammlung lieferte einen echten Mehrwert zum Artikel. Schade.

Bei SpOn, der Süddeutschen und in anderen Kommentarbereichen wäre der Artikel "1984-mäßig" komplett verschwunden. Bei Heise blieb immerhin der Hinweis auf die frühere Existenz.

Gruß, Ralf

P.S.: Vielleicht war's wg. Punkt 10 der dortigen Regeln wg. Urheberrecht.
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon ChristianR » 10.06.2016 14:15

War das dieser Kommentar?
http://www.zeit.de/2015/18/gedenktag-vo ... i-leugnung

Gruß
Christian
ChristianR
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.09.2011 08:47

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Ralf Kiefer » 10.06.2016 16:51

ChristianR hat geschrieben:War das dieser Kommentar?
http://www.zeit.de/2015/18/gedenktag-vo ... i-leugnung

Genau! :-) Das war einer von mehreren Artikeln, die von dem Kommentator bei Heise genannt wurden.

Gruß, Ralf

P.S.: Dieser Kommentarschreiber hat vorhin die Quellen nochmals genannt, auf die er sich bezieht, und diesmal keine übermäßig langen Zitate daraus bei Heise reingesetzt. Der Einfachkeit halber seine aktuell drei Links hier nochmal:
Der armenische Genozid
https://tangsir2569.wordpress.com/2010/ ... e-genozid/

Türkentum
https://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/04/turkentum/

Du Armenier!
http://www.zeit.de/2015/18/gedenktag-vo ... ettansicht
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Alexander » 02.09.2016 06:28

Ich glaube es nicht...

Die Bundesregierung plant eine politische Geste an die türkische Regierung, damit deutsche Abgeordnete die in Incirlik stationierten Bundeswehr-Soldaten wieder besuchen dürfen. Nach SPIEGEL-Informationen haben sich das Auswärtige Amt und das Kanzleramt darauf geeinigt, dass Regierungssprecher Steffen Seibert vor die Presse treten und sich im Namen der Regierung von der Armenien-Resolution des Bundestages distanzieren soll.

Spiegel: Armenien-Resolution: Merkel geht auf Erdogans Forderung ein

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22881
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon schnorr » 02.09.2016 07:21

ich habe gedacht, ich spinne, habe mal kurz aufs datum geschaut und es ist nicht der erste april.
der deutsche bundestag hat die resolution beschlossen und unsere führung hält sich nicht dran?
unglaublich. :shake:
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2174
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Turi » 02.09.2016 07:39

Guten Morgen Wüschigemeinde

Und was kommt als nächstes über's Hintertürchen rein?
Die Visafreiheit um den Flüchtlingsdeal zu erhalten?!

Diese Politik ist so was von unglaubwürdig, die verkaufen ihre Grossmutter, wenn ein Deal zu ihren Gunsten ausfällt,
oder auch nur so getan wird als ob.

Frage mich, wie lange das noch geht, bis das Volk einen Riegel schiebt.

nachdenkliche Grüsse
Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2184
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon Ralf Kiefer » 02.09.2016 10:12

Alexander hat geschrieben:Ich glaube es nicht...

Diese Regierung, namentlich Merkel, Steinmeier und noch ein paar mehr, haben nichts anderes gezeigt, wie zuvor schon bei anderen Gelegenheiten z.B. gegenüber den USA und der NSA: wir sind erpreßbar, wir stehen dazu erpreßbar zu sein, und wir sind es gerne. Und dann wundern sie sich, wenn das sogar ein paar der überzeugtesten Parteimitglieder und Wähler merken und z.B. die SPD ihrem Projekt 18 näherbringen. Auf dem Weg in Richtung 5%-Schranke.

Gemäß Artikel 64 der temporären Verfassung der Bundesrepublik Deutschland bestehend aus den 10 bekannten Bundesländern und Bayern leisten Bundeskanzler und Minister den Amtseid, wie in Artikel 56 für den Bundespräsident vorgesehen:
"Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe."
Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

Die wesentlichen Punkte sind die mit dem Schaden des Volkes und der Gesetze wahren. Dazu findet sich in der Wiki der entscheidente Hinweis:
Der Amtseid hat jedoch laut Aussage des ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse keinerlei rechtliche Bedeutung, gegen Verletzungen des Amtseides kann nicht juristisch vorgegangen werden.

Glaubt noch jemand dran, daß sich dieses Kasperletheater in Berlin wesentlich von dem unterscheidet, was Merkels große Freunde in Washington und Ankara aufführen?

Hier aus dem verlinkten Spiegel-Artikel aus dem Jahr 2000:
In gewisser Weise darf Helmut Kohl [es ging dabei um die Lügen des Dr. Kohl hinsichtlich seiner Art der Parteienfinanzierung] sich sogar bestätigt sehen, wenn er sich an Recht und Gesetz nicht gebunden fühlt. Im Unterschied zu einer beeideten Falschaussage vor Gericht handelt es sich nämlich laut Bundestagspräsident beim Amtseid um eine "über das Rechtliche hinausgehende Selbstbindung an die Verfassung". Es sei "Sache der Öffentlichkeit, also nicht zuletzt der Wählerinnen und Wähler, Qualität und Erfolg dieser Selbstbindung zu beurteilen und zum Beispiel auch mit dem Stimmzettel zu bewerten".

Übermorgen sind Wahlen drüben im Nordosten, zwar nur Landtagswahl, aber eine der wenigen Gelegenheiten in Deutschland, die "Qualität" dieser Politiker zu bewerten. Am Sonntag Abend wird das Jammern groß sein, aber sie werden sich selbst auf die Schulter klopfen und im Brustton der Überzeugung behaupten, daß immerhin (noch) 70% für ihr Kasperletheater gestimmt hätten.

Ein Ergebnis, von dem Erdogan noch träumt.

Gruß, Ralf

Edit: Link ergänzt
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Armenien - Annäherung an Türkei

Beitragvon todo » 02.09.2016 11:59

todo
 
Beiträge: 341
Registriert: 22.12.2008 13:15

VorherigeNächste



Zurück zu Presseclub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste