Wüstenschiff • Thema anzeigen - Auf dem Landweg Richtung Australien

Auf dem Landweg Richtung Australien

Unterwegs zu Fuß, mit Kamel oder Muli, mit dem Drahtesel

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Auf dem Landweg Richtung Australien

Beitragvon Thomas_HH » 17.10.2013 16:00

Hallo liebe Forum Mitglieder,

wir haben zwar schon desöfteren in diesem Forum gelesen aber es bisher nie für notwendig gehalten etwas zu schreiben. Nun denn haben wir einige Fragen an Euch.

Kurz zu uns: Meine Freundin und ich sind 31 J. alt, waren 2009 1 Jahr in Australien mit einem Nissan Patrol - vornehmlich in den Wüsten -, dann Neuseeland und Südostasien mit dem Rucksack für 9 Monate unterwegs.

In unserem Freundeskreis setzt sich leider niemand mit der Entscheidung auseinander eine (kleine) Weltreise zu beginnen - WIR planen sie nächstes jahr und hoffen deshalb auf Eure Erfahrung und Hilfe.

Wir sind absolut vernarrt in Indonesien und Australien. D.h. diese Länder sind schonmal unsere definitiven Ziele! Auf dem Weg dorthin nteressiert uns besonders zB. Pakistan, Kazakhstan, Kirgistan und die Mongolei. Nur wie reist es sich am sinnvollsten?

Wir sind uns uneinig ob wir diese Distanz mit einem 4WD zurücklegen sollten oder per Öffis nur mit einem Backpack? Uns reizt es sehr mit dem eigenen Auto zu fahren, wobei die ersten Bedenken bereits entstehen, ob der Kontakt zu den Locals ähnlich eng wie beim reisen mit den Öffis sein würde. Kann man die Landschaft trotz öffentlicher Verkehrsmittel genießen oder ist man in den besagten Ländern zu unfexibel?

PS: Kann uns jemand einen Blog empfehlen, von jemandem der eine ähnliche Strecke "gefahren" ist?
UND kann uns mit den ungefähr zu erwartenden täglichen Kosten in den besagten Zentral-Asien-LÄndern weiterhelfen?

Wir würden uns sehr freuen von Euch zu hören. Liebe Grüße Sarah und Thomas
Thomas_HH
 
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2013 15:57

Re: Auf dem Landweg Richtung Australien

Beitragvon skywalker2003 » 17.10.2013 16:09

Also zu den Formalitäten in Zentralasien findest du hier eine Menge:
http://caravanistan.com/

Schau Dir auch mal an, wie es mit dem Zug in Richtung Zentralasien und weiter geht:
http://seat61.com/SilkRoute.htm#.Ul_9ihAUYs0

Viele Grüße

skywalker2003
skywalker2003
 
Beiträge: 78
Registriert: 24.10.2006 18:43
Wohnort: Potsdam

Re: Auf dem Landweg Richtung Australien

Beitragvon Bäärti » 17.10.2013 18:35

Hoi zäme

Wenn du mit dem eigenen Fahrzeug reist, hast du natürlich viel mehr Kontakt zu den Leuten. Vor allem mehr Kontakt zur Landbevölkerung. Und du siehst viel mehr vom Land, der Landschaft und der Natur. Mit dem Zug reist du naturgemäss von Stadt zu Stadt, was auch seinen Reiz hat.

Von hier bis nach „Pakistan, Kazakhstan, Kirgistan und die Mongolei“ kannst du problemlos mit der Eisenbahn fahren. Nach Pakistan geht’s am einfachsten über Istanbul – Teheran – Quetta – und weiter. Für die anderen Länder geht’s eher oben herum, über Ukraine und Russland. Bahntechnisch kein Problem, aber langweiliger. Kirgistan hat aber keine Bahn für Personenverkehr, nur Busse.

Bis Indien kommst du mit dem eigenen Auto relativ problemlos. Weiter wird es dann schon etwas schwieriger. Myanmar und China sind aufwendig und/oder teuer. Singapur ist fast unmöglich. Und danach ist das Festland dann sowieso bald zu Ende.

Gruss Bäärti
.
der Muger - ein Bergler auf Abwegen.
Bäärti
 
Beiträge: 1251
Registriert: 01.08.2005 19:23
Wohnort: südlich von Luzern... im Herzen der Schweiz, da wos am schönsten ist.

Re: Auf dem Landweg Richtung Australien

Beitragvon Thomas_HH » 20.10.2013 11:37

Moin Bäärti,

ich hatte zugegebenermaßen auch in einem anderen Forum gepostet und du bist der erste, der uns fast ausdrücklich nahelegt mit dem Auto zu verreisen - und vermutlich auch das erzählst, was wir im Innern hören wollten ? :oops:

Bzgl. SEAT61, Die Trannsib ist mit Sicherheit sehr interesant, da man die anderen Zuggäste in all ihren unterschiedlichen Lebensweisen direkt kennenlernt, das Land "bequem" vorbeirauscht aber leider auch nie an den schönen Orten einfach stoppen kann. Nach meiner Rechereche scheint nur das Teilstück um den Baikal See wirklich nenneswert interessant zu sein. Für uns ist immernoch fraglich ob wir im Anschluß an die Zug- und Busfahrten in der "Stan" region dann auch die (Transport-) Möglichkeit finden in der freien Natur zu übernachten oder nur an Städte gebunden sind.

Zum Thema sicherheit und Flexibilität beim Wildcampen muss ich mich im Forum wohl nochmal gesondert äußern denke ich :idea:
Thomas_HH
 
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2013 15:57

Re: Auf dem Landweg Richtung Australien

Beitragvon markus-1969 » 20.10.2013 12:00

1) Weg 1: Iran - Indien - Thailand - Singapore

Problem:
a) Ost - Iran - Pakistan ist unsicher. und ob du durch Afghanistan willst, bleibt Dir überlassen, jedenfalls kannst die Leut von hinterland Travel mal fragen

http://www.hinterlandtravel.com/

Und über Dubai und von dort per Schiff nach Indien gehts auch nicht - jedenfalls hab ich keine Fährverbindung gefunden. Du kannst Dir gern mal den Thread "Landweg nach Indien" ansehen.

viewtopic.php?f=41&t=45798&p=148411&hilit=Landweg+indien#p112063

b) Du mußt von Indien nach Singapore. Hier hast das Problem, daß die Grenze von Indien nach Myanmar das Problem ist, siehe hier:

viewtopic.php?f=16&t=49950&p=149414&hilit=Imphal#p144724

und
http://www.lonelyplanet.com/thorntree/t ... ID=2309084
für die Busverbindung Imphal /Indien nach Mandalay /Myanmar.

Fazit: M. E. ist der Landweg nach Singapore so nicht realisierbar.

2) es bleibt die Route nördlich von Afghanistan .... Seidenstraße

Wann wollt Ihr die denn fahren ? Im Winter ??

Ich war schon mal in Peking auf dem Landweg, also scheidet die für mich aus.

3) Aber ... von Singapore nach Australien ist das Problem größer, insbesondere die Fährverbindungen von / nach .au ... Ich will nicht fliegen, ich will auf dem Landweg nach downunder, sei es mit Auto, sei es ohne. Aber abseits der Option "schwimmen" gibts anscheinend keinen Weg.

Siehe auch hier:

http://forum.australien-info.de/viewtop ... 13&t=10579

Meldet Euch doch gern mal privat - ich hab auch die Überlegung, auf dem Landweg nach Australien zu reisen, oder besser, den Wunsch ....
markus-1969
 
Beiträge: 589
Registriert: 17.04.2011 20:36


Zurück zu unmotorisierte Fortbewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste