Wüstenschiff • Thema anzeigen - Bus- und Bahnunglücke in Ägypten

  • Werbung/Videos/Infos

Bus- und Bahnunglücke in Ägypten

Nachrichten zu und aus den Sahara- und Wüstenregionen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Bus- und Bahnunglücke in Ägypten

Beitragvon Alexander » 20.11.2007 19:18

18 Deutsche bei Busunglück in Ägypten verletzt

Kairo (dpa) - Ein ägyptischer Busfahrer hat während einer Fahrt im Konvoi durch ein sinnloses Überholmanöver eine französische Touristin getötet und 18 deutsche Urlauber verletzt. Der Bus flog aus einer Kurve und überschlug sich. Das Auswärtige Amt warnt in seinen Reiseempfehlungen seit Jahren vor dem gefährlichen Fahrstil vieler ägyptischer Busfahrer. Das Tourismusministerium versucht in Schulungskursen, den Busfahrern vernünftiges Fahren beizubringen.

Anmerkung: Derartige Unfälle sind keine Seltenheit. Bei meinen Bus- und Taxifahrten in Ägypten habe ich bereits ähnlich unangenehme Erfahrungen gemacht.

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon wolf » 20.11.2007 19:55

Immer wieder spassig:
Man muß unbedingt im Konvoi fahren, is' ja sooo gefääähhrlich? Dann knallen die Busse mit 120 km/h los und wir mit 70 hinterher, nach 10 min ist man wieder alleine unterwegs und man folgt einfach der Staubwolke am Horizont, ich denke das wirklich gefährliche ist das fahren mit den ägytischen Busfahreren, die paar Terroristen können da nicht mithalten. Oder sind die vielleicht bei der Al-Qaida ausgebildet, dann hätt' es ja System??!??

Ist aber nicht nur dort so, auch in Kenia/Tanzania gibt es trotz jetzt vorgeschriebenen Begrenzern immer wieder Tote durch die Fahrer. Wir hatten dort am Abend auch mal einen Kleinbusfahrer, der direkt vor uns nach rechts von der Strasse fuhr und dann ohne Bremsen oder so über beide Fahrspuren wenden wollte. Dank unserer Drucklufthörnchen konnten wir ihn soeben davon abhalten, bremsen wär nicht drin gewesen. Das ganze aber mit 10 Leuten im Auto (so vor 5 Jahren wären es wahrscheinlich 15-20 gewesen).

Grüsse wolf
wolf
 
Beiträge: 25
Registriert: 05.09.2005 08:42

Beitragvon Alexander » 19.12.2007 18:55

und wieder ein neuer Fall:

Cairo - Four Egyptians died and seven from the same family are missing after a small bus flipped into a tributary of the Nile river south of Cairo, security sources said. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

26 Deutsche bei Busunglück in Ägypten verletzt

Beitragvon Manfred Franz » 15.02.2008 21:33

Kairo (dpa) - Ein Touristenbus mit 41 deutschen Urlaubern ist am Mittwochabend auf einer Schnellstraße in Ägypten verunglückt. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden 26 Businsassen verletzt, als sich der Bus auf dem Weg von der oberägyptischen Stadt Kena nach Safaga am Roten Meer überschlug.

Komplette Nachricht bei Yahoo Nachrichten
Manfred Franz
 
Beiträge: 2036
Registriert: 11.09.2005 16:55

Beitragvon Alexander » 30.03.2008 20:12

Ägypten - Deutscher schwer verletzt bei Busunfall

Bei einem Busunglück in Ägypten ist am Mittwochabend Sicherheitskreisen zufolge mindestens ein deutscher Staatsbürger schwerverletzt worden. mehr...

Wer schon das Vergnügen hatte, mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Ägypten zu fahren, kann dies bestimmt sehr gut nachvollziehen.

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

17 deutsche Urlauber bei Busunfall in Ägypten verletzt

Beitragvon Jürgen » 02.04.2008 15:05

KAIRO: Auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind bei einem Busunfall 17 deutsche Urlauber verletzt worden

meldet: DW-World.de
Es gibt Leute die WISSEN ALLES - es gibt Leute die WISSEN es BESSER - aber am schlimmsten sind die die meinen ALLES BESSER ZU WISSEN!

Mitglied der DTG
Ich war Tot, wurde aber wieder geholt. Gott sei Dank oder leider :!:
Jürgen
 
Beiträge: 3555
Registriert: 01.08.2005 11:37

Beitragvon schnorr » 03.04.2008 10:39

dazu auch:
http://www.ksta.de/html/artikel/1207087324385.shtml

das reisen im bus in ägypten scheint ja wirklich lebensgefährlich zu sein.
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2174
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Ägypten: Tourists die in Egypt bus crash

Beitragvon Jürgen » 01.05.2008 10:47

Nine people have been killed and 28 injured after a tourist bus crashed and caught fire in Egypt's Sinai peninsula.
mehr...
Es gibt Leute die WISSEN ALLES - es gibt Leute die WISSEN es BESSER - aber am schlimmsten sind die die meinen ALLES BESSER ZU WISSEN!

Mitglied der DTG
Ich war Tot, wurde aber wieder geholt. Gott sei Dank oder leider :!:
Jürgen
 
Beiträge: 3555
Registriert: 01.08.2005 11:37

Beitragvon Klaus » 01.05.2008 11:04

Unfälle dieser Art wundern mich nicht,denn meist werden die Fahrzeuge schlecht gewartet.
Reifen besonders bei Nutzfahrzeugen oft als Gebrauchtreifen aus Europa aus Kostengründen montiert.
Und leider sind Geschwindigkeitsbegrenzer in Ägypten keine Pflicht sodaß ein Bus oder auch ein 40 Tonnen LKW leicht 120-140 Kmh erreicht.
Damit wird ein Fahrzeug in dieser Gewichtsklasse bei einem Reifenplatzer zu einem unkontolierbaren Geschoß mit entsprechenden Folgen.
Klaus
Klaus
 
Beiträge: 243
Registriert: 31.07.2005 20:40

Beitragvon Alexander » 15.09.2008 20:37

ÄGYPTEN - Mehrere Urlauber sterben bei Busunglück

Tödliches Ende eines Tagesausflugs: In Ägypten sind zwölf Menschen bei einem Busunglück ums Leben gekommen. Unter den Opfern befinden sich sechs ausländische Touristen, wie Sicherheitskräfte mitteilten. Dutzende wurden bei dem Frontal-Crash mit einem Lkw verletzt. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon Alexander » 31.10.2008 19:06

Sechs belgische Touristen sterben bei Busunglück in Ägypten

Kairo (dpa) - In Ägypten sind sechs belgische Touristen bei einem Busunfall ums Leben gekommen. Ihre Reisebus hatte sich auf dem Weg von Assuan nach Abu Simbel überschlagen. Nach Angaben einer ägyptischen Nachrichtenagentur wurden weitere 26 Urlauber aus Belgien und drei Ägypter verletzt. Weshalb der Fahrer die Kontrolle über den Bus verlor, ist noch unklar. In den Unfall war kein weiteres Fahrzeug verwickelt. Ursache der meisten der zahlreichen Unfälle mit Touristenbussen in Ägypten ist der riskante Fahrstil der Busfahrer.

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon schu achbar ? » 31.10.2008 21:24

Hat vielleicht jemand Zeit u. Lust nachzuzählen, wieviele Touristen durch Islamterror im Vergleich zu Busunglücken gestorben sind ?
Sagen wir mal in den letzten 15 oder 20 Jahren nur in Ägypten...
schu achbar ?
 

Beitragvon Regula St. » 31.10.2008 23:05

@ schu achbar ?

Nachzählen ist nicht unbedingt mein Ding...

Aber eben; es ist eine Definitionsfrage. Verkehrsunfälle werden einfach hingenommen bzw. als "natürlich" angesehen; Todesfällen infolge Anschlägen wird publizitätsmässig mehr (zuviel?) Platz eingeräumt. Meiner Ansicht nach müsste eigentlich beides gleich gewertet werden. Vielleicht wäre es für Attentäter dann auch nicht mehr so interessant, weil sie zuwenig Publicity kriegen? (Einfach nur eine Idee...)

Nachdenkliche Grüsse

Regula
Regula St.
 
Beiträge: 459
Registriert: 10.05.2008 17:00
Wohnort: Küssnacht am Rigi

Beitragvon Roger-Tecumseh » 01.11.2008 15:35

Regula St. hat geschrieben:Aber eben; es ist eine Definitionsfrage. Verkehrsunfälle werden einfach hingenommen bzw. als "natürlich" angesehen; Todesfällen infolge Anschlägen wird publizitätsmässig mehr (zuviel?) Platz eingeräumt. Meiner Ansicht nach müsste eigentlich beides gleich gewertet werden. Vielleicht wäre es für Attentäter dann auch nicht mehr so interessant, weil sie zuwenig Publicity kriegen? (Einfach nur eine Idee...)Nachdenkliche Grüsse
Regula



Nachdenken ist prinzipiell ein guter Ansatz! :) Wie wär's z.B. damit: ist es nicht erstaunlich, welche Verbindungen von manchen Menschen zwischen Vorkommnissen hergestellt werden können, die nichts - aber auch gar nichts - dazu prädestiniert, in der gleichen Betrachtung aufzutauchen!? Wie man dazu kommt? Nun ganz einfach: indem man Ereignisse immer vom Resultat her betrachtet! Da erscheint diese vertrackte Welt dann in der Tat plötzlich transparent und unsere weichen Knie finden Halt.

(Oh, St. Regula, ich wünsche Dir, daß Du nie z.B. auf Medizin-Männer angewiesen bist, die nach dieser simplen Regel verfahren!
:) )
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Beitragvon schnorr » 01.11.2008 16:06

und ich sehe durchaus einen unterschied zwischen einem mit blödheit und grober fahrlässigkeit handelnden busfahrer und einem mit voller absicht den tod unschuldiger menschen in kauf nehmenden attentäter.
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2174
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Nächste



Zurück zu Presseclub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste