Wüstenschiff • Thema anzeigen - China reißt sich Afrika unter den Nagel

  • Werbung/Videos/Infos

China reißt sich Afrika unter den Nagel

Nachrichten zu und aus den Sahara- und Wüstenregionen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Beitragvon Alexander » 11.12.2010 14:05

Chinas Rolle in Afrika: Ansturm der gierigen Helfer

Argwöhnisch beobachten US-Diplomaten Chinas Vormarsch in Afrika. Mit viel Geld und rauen Methoden sichert sich die zweite Weltmacht Rohstoffe und politischen Einfluss - ohne Rücksicht auf Arbeiter und die Natur. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon Birgitt » 06.01.2011 17:56

Chinesische Waffen für afrikanische Diktatoren?
06.01.2011 - Deutsche Welle

Mit Waffenverkäufen untergräbt China die Demokratisierungsbemühungen des Westens in Afrika. Dieser Vorwurf ist nicht neu. Doch norwegische Forscher meinen jetzt: Das Bild ist zu einseitig ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25077
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon Birgitt » 07.01.2011 18:09

Tanzania orders Chinese out of Dar es Salaam market
07.01.2011 - BBC

Chinese traders in Tanzania's main city of Dar es Salaam have been give 30 days to stop trading in a busy market. The deputy industry minister said Chinese businessmen were allowed into the country as investors, but not as "vendors or shoe-shiners". Lazaro Nyalandu said these jobs could "be carried out by locals", Tanzania's Citizen paper quotes him as saying. A BBC reporter says there are many foreigners trading illegally in Tanzania, especially from China ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25077
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon Alexander » 15.05.2011 13:05

Chinas Strategie in Afrika

China zählt zu den aktivsten Investoren in Afrika. Kritiker befürchten, dass die geschäftlichen Interessen auf Kosten der Menschenrechte gehen. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: China reißt sich Afrika unter den Nagel

Beitragvon Alexander » 29.07.2011 23:10

Hungersnot in Afrika: "Die Krise ist menschengemacht"

Die Supermacht China breitet sich in Afrika aus - das ist laut dem Afrika-Beauftragten der Bundesregierung nicht ohne Risiko für die dortige Bevölkerung. Manche Regierungen verkauften ihr Land lieber an Investoren als die eigenen Kleinbauern zu unterstützen. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Freund China braucht Kontrolle

Beitragvon Birgitt » 03.08.2011 17:51

Chinesische Expansion in Afrika geht unvermindert weiter – Namibia eingebunden
03.08.2011 - AZ online

In Namibia wie anderswo in Afrika ist China ein willkommener Entwicklungs- und Geschäftspartner und ist als „Freund“ zu betrachten, aber der Freund benötigt Kontrolle. So die Einschätzung des Sanlam-Referenten Alex Pestana, der gestern vor Investment-Managern gesprochen hat. Im Rahmen der wachsenden chinesischen Migration nach Afrika, wo Pestana von einer Schätzung zwischen 600000 und 900000 Chinesen ausgeht, stuft er die Anzahl der Gruppe in Namibia auf 5000 Personen ein, während er in Südafrika von über 200000 und in Angola von über 40000 Chinesen spricht ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25077
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

China stellt Superlativen auf

Beitragvon Birgitt » 04.08.2011 21:20

Im Baubereich hat das Reich der Mitte alle Konkurrenten in Afrika überrundet
04.08.2011 - AZ online

Die chinesische Präsenz in Afrika hat sich im Baugewerbe gründlich durchgesetzt, zuweilen im unlauteren Wettbewerb, wie aus Gerichtsverfahren vor dem Windhoeker Obergericht hervorgeht und wie es mittlerweile am scharfen Protest von namibischen Gewerkschaften abzulesen ist ... mehr
______________________________

Bekannt und unbekannt
04.08.2011 - AZ online

Laut Schätzung eines Finanzexperten, der sich mit dem Thema Chinesen in Afrika befasst, leben in Namibia jetzt soviele Chinesen wie einmal Deutsche nach Ende des 1. Weltkriegs seinerzeit von den britisch-hörigen Südafrikanern aus dem Land ausgewiesen wurden: zwischen 5000 und 6000 Seelen. Die an hiesigen Biertischen tradierten Zahlen der Chinesen um das Vier- oder Fünffache stimmen einfach nicht ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25077
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: China reißt sich Afrika unter den Nagel

Beitragvon Birgitt » 28.09.2011 21:05

Risiken der Politik der Nicht-Einmischung in Afrika zeigen sich
28.09.2011 - AZ online

Keine Entwicklung hat Afrika in den letzten zehn Jahren so stark geprägt wie die massenhafte Ankunft der Chinesen. In vielen Staaten des Kontinents sind Chinas Unternehmen und Händler aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Seit 2001 hat sich sein Handel mit Afrika auf mehr als 70 Milliarden Euro verzehnfacht. Damit ist China inzwischen Afrikas größter Handelspartner – noch vor den USA und Europa, die deshalb zunehmend um ihre Rohstoffversorgung bangen. Allerdings hat China im Zuge dieser Expansion zuletzt einen empfindlichen Rückschlag erlitten. Erstmals zeigen sich nun die Risiken der Politik der Nicht-Einmischung in Afrika ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25077
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Afrika - Engere Zusammenarbeit zwischen Peking und Juba

Beitragvon Birgitt » 29.04.2012 23:06

China will neue Milliardenkredite an die südsudanesische Regierung vergeben. Wie der südsudanesische Informationsminister Barnaba Marial Benjamin mitteilte, sollen Projekte in den Bereichen Landwirtschaft, Infrastruktur, Telekommunikation und Wasserkraft mit umgerechnet acht Milliarden US-Dollar finanziert werden. Eine Entscheidung Pekings über die Hilfe beim Bau einer Ölpipeline bis an die kenianische Küste stehe noch aus. Die Arbeiten würden von chinesischen Firmen in den kommenden zwei Jahren durchgeführt.

China stellt Südsudan Milliardenkredit zur Verfügung
28.04.2012 - tagesschau

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25077
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Kenianer sind vorsichtig mit chinesischen Produkten

Beitragvon Birgitt » 11.11.2012 20:42

China is expected to increase its financial influence globally as it moves towards becoming the world's biggest economy. Its relationship with Africa is already well-established, although some new projects in Kenya are being received with caution.

Kenyans 'cautious' over Chinese projects
08.11.2012 - BBC Video


Zitat aus dem Video: "Jeder Haushalt hier hat 10 Radios von China zu Hause, aber nur zwei funktionieren - jeder hat 10 chinesische Telefone, aber nur 2 funktioneren ..." ;-)

Wir haben in Kenia einmal einen Zigarettenanzünder fürs Auto gekauft - made in China. Gedacht war es, um Handyaku zu laden. Dieser Zigarettenanzünder wurde zwar glühend heiß, d.h. für Zigaretten anzuzünden perfekt geeignet, sogar von außen 8) aber Strom ging in keinen Aku :roll: Der chinesische Kram sieht zwar professionell aus, ist größtenteils aber fabrikneu schon Müll !

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25077
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: China reißt sich Afrika unter den Nagel

Beitragvon Henrik » 16.11.2012 09:52

Chinas Erfolgsmodell heißt Afrika
China ist die Weltmacht Nummer Zwei hinter den USA - noch. Aber China verfügt über sehr viel mehr Geld und investiert zunehmend in Afrika. Im Tschad gibt es sehr viel Erdöl, aber keine Eisenbahn. Frankreich wollte als frühere Kolonialmacht immer eine bauen, jetzt tun es chinesische Investoren. In der Demokratischen Republik Kongo hat sich China Schürfrechte gesichert - für Kupfer und Coltan. Das ist der Stoff, aus dem Handys sind. In Sambia sind Kupfer- und Kohle-Minen in chinesischem Besitz.


http://www.tagesschau.de/wirtschaft/china1646.html

Grüße
Henrik
 
Beiträge: 143
Registriert: 28.10.2009 14:18

Re: China reißt sich Afrika unter den Nagel

Beitragvon Alexander » 21.06.2013 22:07

Japan hat seinem Nachbarn China lange zugeschaut. Jetzt macht sich das von Rohstoffen abhängige Land auf nach Afrika. Ein neuer Player auf dem schwarzen Kontinent?

Japan kämpft um Afrika

Die japanische Regierung hat dem Vormarsch chinesischer Unternehmen auf dem afrikanischen Kontinent lange Zeit tatenlos zugesehen. Während sich die Regierung in Peking aktiv darum bemühte, der heimischen Wirtschaft in Afrika den Zugang zu Rohstoffquellen zu sichern, sind japanische Unternehmen zunehmend in die Defensive geraten. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: China reißt sich Afrika unter den Nagel

Beitragvon marylin » 22.06.2013 10:52

Es ist ja nun nicht gerade so, dass Europa nichts aus Afrika holt- gerne auch über die Umwege der "Weltbank" (83 Mrd Kredit mit dem Zwang z.B. Bauxitminen in Guinea zu privatisieren.....) Ich stehe China nicht mehr ganz so negativ gegenüber, wie am Anfang- immerhin haben chinesische Mopeds Westafrika mobilisiert- und chinesische Produkte bringen immerhin endlich KONSUM und Arbeitsplätze ins Land.....unvorstellbar für Europäer, die sich gerne einen Diktator kaufen, Landstriche mit Öl verwüsten und hinterher eine mangelnde Infrastruktur anmahnen. Die Europäer haben Afrika als MARKT doch nie ernst genommen- und nun tuns halt die Chinesen. Lange genug gewartet haben sie ja
marylin
 
Beiträge: 596
Registriert: 29.11.2012 10:56

Re: China reißt sich Afrika unter den Nagel

Beitragvon Alexander » 28.11.2013 18:27

Chinesen bauen neue Bahnstrecke in Kenia

Verbindung Mombasa-Nairobi soll 3,8 Milliarden Euro kosten

In Kenia hat der Bau einer neuen Bahnlinie von der Hafenmetropole Mombasa in die Hauptstadt Nairobi begonnen. Beim feierlichen ersten Spatenstich sprach Präsident Uhuru Kenyatta von einem "historischen Meilenstein", der nicht nur die Entwicklung Kenias, sondern ganz Ostafrikas verändern werde. Der Bau der 450 Kilometer langen Schienenverbindung soll umgerechnet 3,8 Milliarden Euro kosten und vier Jahre dauern. Die neue Bahnstrecke wird komplett von China finanziert und von der staatlichen China Road and Bridge Corporation gebaut. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22877
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: China reißt sich Afrika unter den Nagel

Beitragvon marylin » 29.11.2013 10:06

Die tun wenigstens was- und gratis ist ja unsere "Entwicklungshilfe" auch nicht....
marylin
 
Beiträge: 596
Registriert: 29.11.2012 10:56

VorherigeNächste



Zurück zu Presseclub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Carlo und 0 Gäste