Wüstenschiff • Thema anzeigen - Christenverfolgung in Algerien und anderswo

  • Werbung/Videos/Infos

Christenverfolgung in Algerien und anderswo

Nachrichten zu und aus den Sahara- und Wüstenregionen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Christenverfolgung in Algerien und anderswo

Beitragvon Alexander » 19.02.2008 20:45

"Christenverfolgung" in Algerien

Priester zu Haft verurteilt, weil er unangemeldet eine Messe las
Wer seine Religion ausübt, lebt in Algerien gefährlich - zumindest wenn er kein Muslim ist. Das namhafteste Opfer einer breiten Kampagne gegen die Christen im Land ist der katholische Priester Pierre Wallez. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23074
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon Alexander » 13.03.2008 21:31

Algerien lässt Kirchen schliessen

Die algerischen Behörden setzen ihren Druck auf Christen fort. Das islamische Religionsgesetz wird mit aller Härte durchgesetzt: Zwei weitere protestantische Kirchen müssen schliessen. Seit November wurden zehn von 32 protestantischen Kirchen im Land geschlossen. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23074
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon Dirk16 » 14.03.2008 18:46

Hallo,
ich schreibe nur ungern den ersten Kommentar hierzu, aber offenbar sind die Köpfe der meisten mit der Entführung beschäftigt. Ist ja schockierend genug.

Obige Ereignisse find ich aber, global betrachtet, fast noch schlimmer. Denn welchen Geistes sind die Mächtigen dieses Staates, der eine solche Entwicklung forciert? Die Artikel habe ich gelesen, mehr weiss ich dazu leider nicht, aber ich fühle mich an Diktaturen und andere Schreckensregime erinnert.

Religiöse Intoleranz war schon zu oft die Grundlage für blutige Kämpfe - ist da die El-Kaida nur die Spitze des Eisbergs? Sitzen da in Algerien Leute an der Macht, die die Taten der El-Kaida womöglich gutheissen, weil sie in die gleiche Richtung zielen? Und deren Kampf gegen den Terrorismus nur eine Farce ist?

Wenn die Täter eine solche Bestätigung (Andersgläubige sind Verbrecher!) für ihre Taten bekommen wundert es nciht, dass die sich in den abgelegeneren Gebieten sorglos bewegen und verstecken können.
Gruss,
Dirk

_________________________________________

Wo kein Weg ist, ist ein Wille!
Dirk16
 
Beiträge: 41
Registriert: 25.10.2007 22:01

ausgleich

Beitragvon hubert nierer » 14.03.2008 19:55

keine christen im islam,dafür mehr islam unter christen,denk da an den islamunterricht in den schulen,der demnächst eingeführt werden soll!!!das schürt wieder ein feuer........... :?
trotz " harz 5 " DER ARMUT KEINEN LAUF LASSEN, und das leben genießen!!!!
hubert nierer
 
Beiträge: 62
Registriert: 25.11.2007 19:51
Wohnort: Bayern

Beitragvon Kuno » 14.03.2008 23:08

"Die algerischen Christen bitten darum, dass man sich mit ihnen solidarisiert und sich für sie stark macht bei der algerischen Regierung oder deren Vertretungen im Ausland."

Gibt es da irgendeine Resonanz in der Presselandschaft oder aus der Politik?
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Beitragvon Alexander » 29.03.2008 21:32

Algerien lässt Kirchen sperren

Algier. Die algerische Regierung hat die Schließung von 13 protestantischen Kirchen angeordnet. Den Einrichtungen wird vorgeworfen, sie hätten versucht, Muslime zum Christentum zu bekehren. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23074
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon schu achbar ? » 16.11.2009 11:58

Sehr interessanter u. ausgewogener (aber langer) Beitrag im D´Radio.
Nur für Freaks :D ...

""Elena: "Sie machen einem das Leben da unmöglich, das Leben wird uns zur Hölle gemacht. Man kann nirgendwo in Ruhe hingehen, man kann keine Kinder zum Kindergarten bringen - man wird nicht gleich verprügelt, aber es kann trotzdem jederzeit passieren, dass man auf der Straße angegriffen oder beschimpft wird. Viele Häuser von Christen und Kirchen sind angezündet worden, die Wahabiten haben schon ganz Orte kontrolliert und sogar versucht, die Regierung zu stürzen."

Wenn die 42-jährige Philosophiedozentin aus Kabardino-Balkarien von den Jahren der Verfolgung spricht, ist ihre Angst noch immer spürbar, als wäre das alles erst gestern gewesen. .....


http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/ ... n/1069289/
schu achbar ?
 

Beitragvon Birgitt » 15.02.2010 12:06

Der Krieg gegen die Ungläubigen
10.02.2010 - Weltwoche

Christliche Minderheiten sind weltweit bedroht. In muslimischen Ländern sind sie Fremde im eigenen Land und Sündenböcke für die Wut auf den «Kreuzritter-Westen». Sie gelten als Menschen zweiter Klasse ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Marokko - Missionieren unerwünscht ?

Beitragvon Birgitt » 23.03.2010 20:39

Marokko schließt christliches Waisenhaus
Missionieren unerwünscht

23.03.2010 - tagesschau

Marokko präsentiert sich als weltoffenes, tolerantes Land. Gegen mögliche Missionierungsversuche greift die Regierung aber hart durch: 40 Ausländer christlichen Glaubens wurden deshalb allein im März aus Marokko ausgewiesen - darunter auch die Betreiber eines Waisenhauses ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon Birgitt » 10.10.2010 08:13

Christliches Viertel im irakischen Erbil
"Hier können wir ohne Probleme leben"

10.10.2010 - tagesschau

Seit dem Sturz von Diktator Saddam hat sich die Zahl der Christen im Irak in etwa halbiert. Rund 600.000 leben noch im Land. Wegen Gewalt und Verfolgung wanderten viele aus oder zogen in den Norden. In der Stadt Erbil fühlen sie sich sicher. Viele warten hier auf bessere Zeiten ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon Alexander » 29.10.2010 16:49

Christentum im Nahen Osten vor dem Aussterben

Wenn sich die Lage der Christen im Nahen Osten nicht grundlegend verbessert, droht ihnen die völlige Vertreibung aus Regionen, wo die Kirche seit ihren Anfängen präsent war. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23074
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon Birgitt » 30.10.2010 20:10

Im Dialog mit Christen weltweit

Von Angelika Klein, Karlies Abmeier, Hans-Hartwig Blomeier, Andreas Jacobs, Johannes Christian Koecke, Nico Lange, Josef Thesing, Stephan Georg Raabe, Helmut Reifeld, Lars Peter Schmidt, Wilhelm Staudacher


Seiten: 80
Herausgeber: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Erscheinungsdatum: Oktober 2010


Als PDF (3,1 MB) zum :arrow: Download


Nach einem kurzen Einblick in das Engagement der Konrad-Adenauer-Stiftung für christliche Werte in der deutschen Gesellschaft und Politik lädt diese Publikation ein, sich auf eine grenzüberschreitende Lektüre zu begeben: über den Dialog der KAS mit Christen weltweit ... mehr


Bild


Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon schu achbar ? » 31.10.2010 20:45

""Bagdad – Bei einer Geiselnahme in einer Kirche in Bagdad sind 19 Nonnen freigelassen worden. Dennoch seien zahlreiche Menschen weiterhin in der Gewalt der Geiselnehmer, so der christliche Parlamentsabgeordnete Yonadem Kana. Mehrere Männer, die dem irakischen Ableger des Terrornetzwerks der al-Qaida zugerechnet werden, hatten zuvor die Kirche während eines Gottesdienstes gestürmt. Unter den Geiseln, deren genaue Zahl nicht bekannt ist, sollen auch Kinder sein.""

Quelle: BLÖD newsticker


Update :
""Bagdad – Bei der Geiselnahme in einer Kirche in Bagdad sind sieben Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden. Nach der Erstürmung der Kirche durch ein bewaffnetes Kommando hatten irakische und US-Sicherheitskräfte einen Teil der Geiseln am Abend befreit.""
schu achbar ?
 

Beitragvon schu achbar ? » 01.11.2010 08:54

""Anscheinend hatten die Terroristen vor dem Überfall auf die Kirche versucht, die Börse von Bagdad anzugreifen. Dabei setzten sie auch Blendgranaten ein. Sie wurden aber vom Sicherheitspersonal in einem kurzen Feuergefecht zurückgeschlagen. Dabei starben zwei Wachleute....""

Inzwischen zählt man mindestens 45 Tote nach der Geiselbefreiung.
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten ... -in-Bagdad
schu achbar ?
 

Beitragvon schu achbar ? » 01.11.2010 09:06

Aus welt-online von heut morgen:

""Ziel der Aktion (in Bagdad, meine Anmerkung) sei es gewesen, „unseren schwachen gefangenen muslimischen Schwestern“ in Ägypten zu helfen, hieß es in der Erklärung weiter. Darin gab die Terrorgruppe laut Site der koptischen Kirche in Ägypten eine 48-stündige Frist, um den Status muslimischer Frauen offenzulegen, die „in Klöstern des Unglaubens und Kirchen des Götzendienstes gefangen“ seien und diese freizulassen.

Nach Angaben von Site soll es sich dabei um die Frauen zweier koptischer Priester handeln, die zum Islam übergetreten waren oder es noch wollten und seitdem in einer Kirche festgehalten werden.

In einer zusätzlichen Tonaufnahme gab der Ableger des Terrornetzwerks demnach die Namen der beiden Frauen mit Camellia Shehata und Wafa Constantine an. In der Aufnahme drohte ein Vertreter eines Selbstmordkommandos mit weiteren Anschlägen gegen Christen im gesamten Nahen Osten. ""
schu achbar ?
 

Nächste



Zurück zu Presseclub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste