Wüstenschiff • Thema anzeigen - Hijabpflicht für Frauen

  • Werbung/Videos/Infos

Hijabpflicht für Frauen

Nachrichten zu und aus den Sahara- und Wüstenregionen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Hijabpflicht für Frauen

Beitragvon Guido3 » 04.09.2015 17:14

Das Video macht gerade in diversen Kanälen die Runde.
Jemand hält eine Rede und spricht über die Forderung der Muslimbrüder, das alle Frauen Hijab in der Öffentlichkeit tragen sollen. Alle lachen über die offenbar als absurd empfundene Forderung.

Der Jemand ist der damalige ägyptische Präsident Gamal Abdel Nasser.
Vor einem halben Jahrhundert.
Und heute?

phpBB [video]

https://www.youtube.com/watch?v=TX4RK8bj2W0

Beste Grüße

Guido
Guido3
 

Re: Hijabpflicht für Frauen

Beitragvon Turi » 04.09.2015 17:47

so ist das im Moment mit dem Islam, die Tendenz; Zurück in die Zukunft
Damals konnten sie darüber noch lachen und heute?
Heute werden die Lacher geköpft.

Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2187
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Re: Hijabpflicht für Frauen

Beitragvon Guido3 » 05.09.2015 09:52

Ja, wenn man das anschaut, kommen einem Gedanken wie "Rückwärtsentwicklung" in den Sinn. Will man es weniger wertend kommentieren, dann kann man zumindest feststellen, dass die Gesellschaft da schon mal viel offener und säkulärer war. Und es ist ja nicht nur Ägypten. Es gibt ja auch unzählige Alltagsfotos aus den Siebziger von jungen Frauen im Iran, im Irak, selbst aus Afghanistan. Auf dem Weg zur Uni, beim Picknick, ... , alle mit knappen T-Shirts, kurzen Röcken, offenen Haaren, mit Männern dabei ....

All diese Länder haben sich im Einzelnen sehr unterschiedlich entwickelt. Gemeinsam haben sie, das streng islamische Wertevorstellungen und die Scharia heute einen viel größeren Einfluss auf die gesellschaftlichen Normen haben als vor 40-50 Jahren. Warum ist das so?

Beste Grüße

Guido
Guido3
 

Re: Hijabpflicht für Frauen

Beitragvon schnorr » 05.09.2015 13:30

da kann man auch genauso bei uns fragen, warum immer mehr junge leute m/w auf sex vor der ehe verzichten wollen.

ich denke, dass nun eine gegenrevolutionäre bewegung der revolution der späten 60er und 70er jahre unterwegs ist.
vielen menschen fehlen die rituale, hierzulande gibt es kaum spirituelle führung, und die "gurus" die sie geben, nutzen ihre jünger oftmals aus.
das gleiche wahrscheinlich im nahen osten. viele haben angst vor den gurus coca cola und den ölmultis und den veränderungen, die der kapitalismus mit sich bringt.
da kommt ein ayatollah gerade recht, um die alten werte wieder rauszukramen, nach dem motto "früher war alles besser"
und es ist ja auch einfacher, halt im alten zu finden, als das neue zu definieren und sich mühsam ein neues zuhause zu kreieren.
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2178
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Re: Hijabpflicht für Frauen

Beitragvon Andreas » 05.09.2015 17:25

Hallo

@viele haben angst vor den gurus coca cola und den ölmultis und den veränderungen, die der kapitalismus mit sich bringt.

Ob "die" auch mal drüber nachdenken wie sie ihre Taten zur Schau stellen und womit das funktioniert.
"Alles aus der modernen Welt ist schlecht"
Woher kommen die Waffen, die Handys, die Computer, die Netzwerke mit denen sie nur allzugerne hantieren?

Ich will nicht zurück ins Mittelalter.

Andreas
Gruß aus dem südlichen Niedersachsen

www.carriage-road.de
Andreas
 
Beiträge: 75
Registriert: 07.05.2006 11:43

Der Hijab - ein Kleidungsstück der Unterdrückung?

Beitragvon Birgitt » 09.12.2017 08:07

Das Kopftuch (oder der Hijab) sorgte in den letzten Tagen wieder für Wirbel. Schuld war Barbie ...

Das Kopftuch (oder der Hijab) sorgte in den letzten Tagen mal wieder für viele Schlagzeilen. Grund dafür ist eine Barbie-Figur, die einen Hijab trägt, veröffentlicht vom Spielzeughersteller "Mattel". Als Vorlage dieser Puppe diente die US-amerikanische Olympionikin und Säbelfechterin Ibtihaj Muhammad, die als erste muslimische Athletin für die Vereinigten Staaten eine Medaille bei den Olympischen Spielen im Jahr 2016 gewonnen hat. Aber auch in Österreich sorgte das Kopftuch für Headlines. Die 16-Jährige Rayouf Alhumedhi, eine Schülerin der Vienna International School, wurde vom Time Magazin unter den 30 einflussreichsten Teenagern der Welt gewählt, weil sie es mit ihrer Kampagne geschafft hat, Apple zu überzeugen, ein kopftuchtragendes "Emoji" einzuführen.

Der ewige Streit um das Kopftuch
09.12.2017 - heise telepolis

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25303
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran - Keine Hijabpflicht in Teheran mehr

Beitragvon Birgitt » 30.12.2017 11:38

In Iran soll das Kopftuchgebot etwas aufgeweicht werden, aber nur in Teheran ...

Die strengen Kleidervorschriften für Frauen im Iran werden gelockert. Die Polizei kündigte an, künftig in der Hauptstadt Teheran keine Frauen mehr festzunehmen, die gegen den islamischen Dresscode verstoßen. Stattdessen müssten sie an sogenannten Aufklärungsklassen teilnehmen. Das berichtet die halbstaatliche Nachrichtenagentur Tasnim. Außerhalb der Hauptstadt würden allerdings weiterhin die alten Regeln gelten, wurde der örtliche Polizeichef zitiert.


Polizei in Teheran will Frauen ohne Kopftuch nicht mehr festnehmen
29.12.2017 - bento

Tehran police: No more arrests for flouting dress code
28.12.2017 - Washington Post

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25303
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Kopftuchzwang im Iran

Beitragvon Birgitt » 08.03.2018 12:24

Junge Frauen im Iran wollen die strengen Kleidungsvorschriften nicht mehr akzeptieren. Immer wieder laufen sie ohne Kopftuch durch Teheran. Die Bilder davon verbreiten sich schnell ...

Das Bild ging um die Welt und - noch wichtiger - es verbreitete sich rasend schnell im Iran. Eine junge Frau steht auf einem Stromverteilerkasten an der Straße der Revolution mitten in Teheran. Ihr Haar trägt sie offen, das weiße Kopftuch schwenkt sie wie eine Fahne an einem Stock. Zwar stand sie dort nicht lange und kam vorübergehend ins Gefängnis, doch der kurze Moment im Januar hatte ausgereicht, eine landesweite Protestbewegung zu schaffen. Sie nennt sich "Die Mädchen der Straße der Revolution". Das Mullah-Regime zeigt sich irritiert. Zwar werden die Frauen festgenommen aber bisher nicht sonderlich hart bestraft.

Die Mädchen der Straße der Revolution
08.03.2018 - tagesschau

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25303
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Kopftuchprotest im Iran

Beitragvon Birgitt » 09.03.2018 20:31

Wegen „sittlicher Verdorbenheit“ muss eine Teheranerin in den Knast, die öffentlich ihre Haare zeigte. Die Justiz ist auch gegen eine Frauentag-Veranstaltung ...

Wegen ihres Protests gegen den Kopftuchzwang ist eine Iranerin zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Das gab Teherans Staatsanwalt Abbas Dschafar Dolatabadi am Mittwoch laut Nachrichtenagentur IRNA bekannt. Frauen sind im Iran gesetzlich zum Tragen von Kopftüchern verpflichtet. Polizei und Justiz würden jeglichen Verstoß konsequent ahnden, sagte der Staatsanwalt. Die Frau habe durch die Entblößung ihres Haares „sittliche Verdorbenheit“ in der Öffentlichkeit befördert, sagte Dolatabadi laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Mizan Online. Sie habe Berufung gegen das Urteil eingelegt, doch werde er darauf dringen, dass sie die vollen zwei Jahre absitze [...] eine gewisse „Toleranz“ sei für Frauen möglich, die ihr Kopftuch lose tragen. Doch müsse der Staat energisch gegen Frauen vorgehen, die „gezielt die Regeln des islamischen Schleiers in Frage stellen“, sagte Dolatabadi.

Kopftuchprotest im Iran - Zwei Jahre Haft wegen Entschleierung
08.03.2018 - taz

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25303
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Hijab aus Überzeugung - #MyChoice ...

Beitragvon Birgitt » 18.06.2018 17:16

Hier einmal eine interessante, andere Sicht der Dinge. Frauen, die gerne Hijab tragen. Aus Überzeugung. Organisiert in facebook-Gruppen namens "Surviving Hijab" oder unter dem Hashtag #MyChoice ...

Dina Hisham, a 23-year-old Egyptian living in Canada, says: "I never imagined that in Egypt, I would have to enquire in advance about whether a certain place allows women wearing hijab or not." Several women also reported not being allowed to swim with the full-body "burkini" swimsuit or scuba diving suits in some resorts. "The problem is that hijab has become subconsciously categorised as 'low class', and, hence, it is banned in places that cater exclusively for the high class," says Dina, who studies Kinesiology at York University in Toronto.

The surprise place where hijab can spell trouble
15.06.2018 - BBC

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25303
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland




Zurück zu Presseclub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste