Wüstenschiff • Thema anzeigen - Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Unterwegs zu Fuß, mit Kamel oder Muli, mit dem Drahtesel

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon pushbike » 01.10.2012 21:45

Hi Alexander,

vielleicht hilft das ja weiter:
http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?28395
Zwar nicht ganz die Gegend, aber mal so als Einstimmung.
Nutz den Tag, um das Rad zu nutzen.
pushbike
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.09.2008 19:58

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Bodensee » 02.10.2012 01:04

Hi Alexander,
Falls Du einen ein-, äh ausgebildeten Begleiter für die weitere Erkundung des neuen Wüstenstaats benötigst, kann Dir Kuno vielleicht sogar einen Zürcher Uni-Titularprofessor organisieren...
Bodensee
 
Beiträge: 570
Registriert: 08.04.2011 18:37
Wohnort: Bodensee

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Bakunin83 » 02.10.2012 02:42

einen ein-, äh ausgebildeten Begleiter


Der muss aber erst um Erlaubnis fragen.....

Ach ne, das muss er ja nur wenn er ins Büro will...... :lach: :lach: :lach: :lach:

Guten Morgen und schönen Gruss aus Basel
Christian
leben und leben lassen
Bakunin83
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.09.2009 20:53
Wohnort: Basel

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Kuno » 02.10.2012 07:37

Alexander, wenn ich deine Eingangsfrage richtig verstanden habe, dann geht es dir vor allem darum, von anderen Erfahrungen zu bekommen, welche vielleicht einmal überraschend damit konfrontiert waren, anstatt mit dem Auto zu Fuss weiterzugehen. Also einen Marsch vor sich hatten, der nicht vor langer Hand vorbereitet war sondern eine rasche entscheidung verlangte:

Was nehme ich mit um die vor mir liegende Distanz zu überwinden?
Wie schnell laufe ich? Wieviele Stunden laufe ich? Zu welcher Tageszeit laufe ich?

Interessant wäre bestimmt auch zu erfahren, wie sich jemand auf eine Marschrichtung festgelegt hat - damit meine ich natuerlich nicht einer ausgeschilderten Strasse zu folgen sondern einfach wenn jemand plötzlich irgendwo stehenbleibt: Wo ist der nächste Brunnen, die nächste befahrene Strasse, Ansiedlung, Militaerposten.
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Alexander » 02.10.2012 20:20

Danke Kuno, dass du das nochmal erwähnst. Neben dem Aussetzszenario interessieren mich alle Wüstenwandererfahrung.

Viele Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Kuno » 02.10.2012 20:30

Alexander Winchester waere jemand, der dich interessieren koennte. Der hat im Januar 1941 einen ueber 300 Kilometer langen Wuestenmarscch ueberlebt. Ohne ausruestung, und zu viert mit nicht einmal 20 Litern Wasser. Es ist beeindruckend, wenn er erzaehlt - diese Erlebnisse sind ihm nach so langer Zeit immer noch sehr lebendig praesent.
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Alexander » 02.10.2012 20:35

Kuno, weisst du, ob er dieses Erlebnis irgendwann zu Papier gebracht hat, also gibt es ein Buch von ihm?

Du sagst: wenn er erzaehlt - diese Erlebnisse sind ihm nach so langer Zeit immer noch sehr lebendig praesent.
D.h. mein Namensvetter lebt noch? Dürft sich jetzt im hohen Alter befinden. 300 km ohne Ausrüstung und kaum Wasser ist beeindruckend. Das würde mich auf jeden Fall interessieren.
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Kuno » 02.10.2012 20:39

Er hat nie ein Buch geschrieben, ja nicht einmal darueber geredet. Bis vor kurzem. Er hat sich gewundert, dass sich ploetzlich Leute fuer ihn interessieren nachdem das seit Jahrzehnten niemand mehr nachgefragt hatte..,
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Horst » 03.10.2012 06:34

@Alexander:
Du besitzt doch sicherlich Kunos Buch "Incident at Jebel Sherif". Dort kannst du ab Seite 148 auf drei Seiten ausführlich über den Marsch lesen.

Und für alle anderen Interessierten, die das Buch nicht haben: auf Google Books ist ein Ausschnitt mit genau diesen Seiten zu finden: LRDG - The Epic March Back

Grüße,
Horst
Horst
 
Beiträge: 312
Registriert: 08.08.2005 22:03
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Kuno » 24.10.2012 10:03

Alexander; hier ist noch was fuer dich:

«Es war stockdunkel. Ich fror und der Wind war eisig. Ich kroch unter einen Busch und grub mich in die Erde hinein», erzählt Gilmore. Als die Sonne aufging, erwachte Gilmores Überlebensinstinkt. «Ich schleppte mich auf dem Boden dahin. Den ganzen Tag lang. Aber ich kam nur etwa drei Kilometer weit.»

Von hier: http://www.20min.ch/ausland/news/story/ ... e-24954860
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Re: Hilfe!!! Kuno will mich in der Wüste aussetzen

Beitragvon Alexander » 26.10.2012 17:46

Danke Kuno. Ich habe auf jeden Fall vor, meine Wüstenwanderung aufrecht, wenn auch aufgrund des Rucksackgewichts leicht gebückt zu absolvieren. In einigen Tagen werde ich mehr wissen. Ich kann mir aber vorstellen, dass eine 3 Kilometer lange Kriechtour heftig sein muss. Meine Hochachtung an den Mann, der es geschafft hat.

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Vorherige

Zurück zu unmotorisierte Fortbewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste