Wüstenschiff • Thema anzeigen - Welcome to Iran - Reisebericht 2017

  • Werbung/Videos/Infos

Welcome to Iran - Reisebericht 2017

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus. Staaten: Afghanistan, Armenien, Aserbaidschan, Bangladesch, China, Georgien, Indien, Irak, Iran, Kambodscha, Kasachstan, Kirgisien, Kurdistan, Laos, Malaysia, Mongolei, Myanmar, Nepal, Pakistan, Tajikistan, Thailand, Tibet, Türkei, Turkmenistan, Vietnam, Uzbekistan

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Iran 2017 - Wie man stilvoll seinen Tee trinkt ...

Beitragvon Birgitt » 28.11.2017 19:19

Masjed-e Rokn ol-Molk ist nicht nur hübsch, sondern auch gemütlich. Im Innenhof der Moschee befindet sich ein kleiner Teeausschank. Wir sind eingeladen und werden auch gleich eingewiesen, wie man im Iran stilvoll seinen Tee trinkt ;-) Tee wird traditionell serviert in einem Glas mit kleinem Unterteller. Wer mag, nimmt Zucker dazu. Und jetzt gehts los:

Es gibt die verschiedensten Sorten Zucker im Iran. "Normalen" Streuzucker, "Normalen" Würfelzucker, Kandiszuckerstücke in den unterschiedlichsten Variationen (mit Safran oder ohne usw. ...), und Zuckerplättchen. Das sind hauchdünne karamellisierte Gebilde in runder oder auch ovaler Form von der Größe einer Münze. Hier im Bild seht ihr Würfelzucker und ovale Zuckerplättchen.

Besonders beliebt sind Zuckerplättchen. Die landen aber nicht etwa im Teeglas, oh nein. Man legt sie auf die Zunge und schlürft seinen Tee langsam darüber.

An zweiter Stelle der Beliebtheitsskala im Iran ist Würfelzucker. Auch der landet nicht im Teeglas ;-) Man lege den Würfelzucker auf den kleinen Unterteller und schütte etwas von seinem Tee darauf. Dann bewegt man den Teller etwas hin und her und schlürft den so gesüßten Tee vom Unterteller ...

16 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan Moschee Rokn-ol-Molk Tee.jpg

So sehen übrigens Kandis-Zuckerkristalle mit Safran aus

39a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 kashan bazar safranzucker.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: Welcome to Iran - Reisebericht 2017

Beitragvon Uwe Schmitz » 28.11.2017 19:57

hallo birgitt,
echt spannend, was du dort alles entdeckst und erfragst...
immer weiter so:
wir sind gespannt drauf!
liebe grüße
uwe
Uwe Schmitz
Moderator
 
Beiträge: 1893
Registriert: 31.07.2005 18:07
Wohnort: Rhein-Main

Iran 2017 - Pol-e Khaju in Isfahan / Khajoo Bridge

Beitragvon Birgitt » 28.11.2017 22:56

Wenige hundert Meter nördlich von hier durchquert der Zayandehrud-Fluss die Stadt. Sollte er zumindest, wenn er Wasser führt ;-) das tut er aber nicht immer, da er durch Umleitung zeitweise für die Landwirtschaft genutzt wird. So steht die im Jahre 1650 erbaute Khaju-Brücke (Pol-e Khaju) momentan etwas auf dem trockenen ...

0 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan khajoo bridge.jpg

Auch ohne Wasser im Fluss hat die zweigeschossige Brücke in der Dämmerung ein gewisses Flair. Man trifft sich zum Fußball, oder einfach nur zum quatschen oder abzuhängen ... Da die flussabwärts gewandte Seite getreppt ist, kann man hier schön auf den Stufen sitzen

1 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan khajoo bridge.jpg

Wir wählen die obere Etage für unseren Weg zurück in den Nordteil der Stadt. 132 Meter ist die Brücke lang, ob Erdgeschoss oder obere Etage spielt dabei keine Rolle ;-)

2 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan Khaju-brücke.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: Welcome to Iran - Reisebericht 2017

Beitragvon Carlo » 30.11.2017 17:23

Hallo Birgitt,

als wir in Isfahan waren, war das Wasser noch da :shock: Wer hat da den Stöpsel gezogen? :wink:
Aber der Fluss versickert leider eh nicht weit von der Brücke entfernt im Sand.

Ich glaube ich muss nochmal in den Iran, mal schauen, ob meine bessere Hälfte mitzieht ..

Ciao, Carlo
Carlo
 
Beiträge: 362
Registriert: 01.08.2005 06:37
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Welcome to Iran - Reisebericht 2017

Beitragvon Birgitt » 30.11.2017 18:34

Carlo hat geschrieben:Ich glaube ich muss nochmal in den Iran, mal schauen, ob meine bessere Hälfte mitzieht ..

Hallo Carlo,

zeig ihr die Fotos, dann wird sie schon die nötige Lust verspüren ;-)
Gleich gehts mit den Bildern hier weiter ...

Viele Grüße
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Hasan-Abad Bazar in Isfahan / Handwerker

Beitragvon Birgitt » 30.11.2017 19:17

Über die Chaharbagh Khaju Street schlendern wir langsam wieder in Richtung Meydan-e Imam. Die Tage im Oktober sind kurz, es ist bereits dunkel als wir den Hasan-Abad Bazaar erreichen, den alten Bazar der Handwerker. Hier wird all das hergestellt, was auf dem großen Bazar feilgeboten wird.

2 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar blaue email.jpg

Emailarbeiten

3 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar blaue email.jpg

3a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar blaue email.jpg

in einem ultramarin, bei dem man meinen könnte, es sei Yves Klein gewidmet ;-)

1a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar blaue email.jpg

Workshop neben Workshop, es wird geschmiedet

8 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar schmieden.jpg

gehämmert

4 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar hämmern hörner.jpg

und gedrechselt - hier entstehen gerade die Griffe der Zanjir, der iranischen Kettengeißel, die im Muharram bei den Ashura-Prozessionen Verwendung findet

7 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar drechseln.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Hasan-Abad Bazar in Isfahan / Handwerker

Beitragvon Birgitt » 30.11.2017 19:53

Es wird gedreht, es wird gefräst ...
es ist interessant zu sehen, was hier alles unter den fachkundigen Händen der Handwerker gedeiht

10 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar fräsen prozess.jpg

10a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar fräsen prozess.jpg

10b wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar fräsen prozess.jpg

10d wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar fräsen prozess.jpg

10e wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar fräsen prozess.jpg

10c wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar fräsen prozess.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Hasan Abad Esfahan / Die Kunst des Ziselierens

Beitragvon Birgitt » 30.11.2017 20:19

Was wäre der Iran ohne die Kunst des Ziselierens ?

5a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren.jpg

6 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren.jpg

Um an den Werkstücken vernünftig arbeiten zu können, braucht es eine elastische Unterlage, auf die das Werkstück zunächst fest fixiert ist. Die Unterlage besteht lt. Wikipedia aus Ziselierkitt, d.h. "einem Gemenge aus gleichen Teilen von schwarzem Pech und feinem Ziegelmehl, dem je nach gewünschter Geschmeidigkeit etwas Rindertalg oder zur Aushärtung Bienenwachs oder echtes Terpentin beigefügt wird. Die Masse muss elastisch sein und sich je nach Bedarf durch Erwärmung weicher und nachgiebiger machen lassen. Der erkaltete Kitt dient als stabiler Rückhalt."

Und so sieht das aus:

Unterlagen werden erwärmt

11 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg

11a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg

das fertige Werkstück entfernt, der Kitt nochmals etwas aufgearbeitet

11b wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg

und das noch zu bearbeitende Werkstück eingesetzt

11c wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg

Sitzt ! Noch abkühlen und dann kann ziseliert werden :)

11d wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg

Hier sieht man sehr schön die Unterlage

12 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg

und die Arbeit selber

13 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg

13a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan handwerker bazar ziselieren prozess.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: Welcome to Iran - Reisebericht 2017

Beitragvon Birte » 30.11.2017 21:05

Hallo Birgitt,

tolle Berichte und tolle Bilder! Wir fühlen uns um ein Jahr zurück versetzt...

Liebe Grüße Birte
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!
Und der Traum wird wahr!

DEFO-X-plorer.over-blog.com
Birte
 
Beiträge: 131
Registriert: 06.02.2006 18:41
Wohnort: Karlsruhe

Iran 2017 - Reisebericht

Beitragvon Birgitt » 30.11.2017 21:22

Danke Birte, freut mich wenns euch gefällt :)

Liebe Grüße
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Dinner in Esfahans Gewölben

Beitragvon Birgitt » 30.11.2017 21:37

Es ist spät, die Handwerksbetriebe schließen. Wir nutzen die verwaisten Gassen des Bazars als Abkürzung zu unserem Hotel. Auf dem Weg liegt im westlichen Basar-Bereich die Hakim-Moschee. Und an der rückwärtigen Moschee-Seite befindet sich etwas versteckt der Eingang zum unter Tage liegenden :arrow: Malek Soltan Jarshibashi Restaurant.

Unser Magen hat sich schon vor einiger Zeit gemeldet und signalisiert uns jetzt in aller Deutlichkeit: eintreten !

Tipp: Sehr zu empfehlen ist hier Khoresht-e Fesenjan, ein im Iran sehr beliebter Eintopf aus zartem Hühnchenfleisch, Walnüssen und Granatapfelsirup. Dazu noch Tadik, persischer Reiskuchen. Köstlich !!!

0 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan bazar old hamam restaurant.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Traditional Weaving House in Esfahan

Beitragvon Birgitt » 01.12.2017 22:58

Heute erkunden wir die Gegend nördlich des Zentrums. Wir lassen uns treiben durch kleine Altstadtgassen, bewundern die niedrigen alten Holztüren

0a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan gassen weaver house.jpg

mit den schönen, typischen Anklopfern - einem ringförmigen für Frauen und einem quaderförmigen, der einen dunkleren Klang erzeugt, für die Männer

0b wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan gassen weaver house.jpg

Diese Türe steht auf. Neugierig stecken wir den Kopf hinein

1 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan gassen weaver house.jpg

und landen in einer kleinen Gasse. Auch hier wieder eine offene Türe, die in einen Innenhof mit Springbrunnen führt. Neben der Türe ein Schild: Traditional Weaving House. Unsere Neugier siegt

3 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan gassen weaver house.jpg

Vom Innenhof gehen einige Türen ab, wieder stecken wir den Kopf in eine hinein - und stehen mitten in einem Gewirr aus Gerüsten und Fäden ;-)

3a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan weaving house.jpg

In diesem Betrieb von Vater und Sohn werden Brokatstoffe gewebt !

4b wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house.jpg

Die Männer sitzen unten an den doppelstöckigen Webstühlen

4 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan gassen weaver house.jpg

Die Frauen sitzen obenauf und verrichten die "Fußarbeit". Mit den Füßen dirigieren sie die Fäden

8 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house fussarbeit.jpg

8a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house fussarbeit.jpg

Die Arbeit erfordert Konzentration

5 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house.jpg

Immer wieder wird mit dem Spiegel kontrolliert, ob das Muster noch passt

6 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house spiegel kontrolle.jpg

Gewichte sorgen für die nötige Spannung der Fäden

7 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house gewichte.jpg

Sehr interessant ist auch das angeschlossene kleine Privat-Museum in diesem wunderschönen Gebäudekomplex, der Eintritt ist frei

9a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house museum.jpg

9 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan traditional weaving house museum.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Die Leckereien von Isfahan / Antique Gaz Esfahan

Beitragvon Birgitt » 02.12.2017 11:30

Sightseeing ist schön. Besonders wenns ab und zu was zu naschen gibt. Und davon gibts im Iran reichlich :) Ganz so phantasievoll und farbenfroh muss die Torte für mich jedoch nicht sein :lol:

0 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan Torten.jpg

ich genieße lieber die kleinen Leckereien ;-) zum Beispiel aus dem Pudding-Laden an der Chahar Bagh Paeen Street gleich nördlich zur Einmündung in die Abdolrazagh Street. Die Menschen stehen Schlange um sich in dem kleinen Geschäft für wenige Toman ein Schälchen des leckeren Joghurt-Pudding-Gemischs mit Sirup zu kaufen. Köstlich ! Erinnert entfernt an Crème Brulée ;-)

Jeder Ort im Iran hat seine ganz besonderen Spezialitäten. Und die Spezialität hier in Isfahan ist :arrow: Gaz ! Ein weißer Nougat aus Zucker oder Honig, Eischnee, dem milchigen Saft der Tamariskenpflanze, Pistazien und/oder Mandeln und Rosenwasser. Meist wird es in mundgerechten Portionen in Plastikfolie einzeln eingeschweißt angeboten.

Gaz-Geschäfte finden sich an nahezu jeder Straßenecke in Isfahan. Das mit Abstand schönste Gaz-Geschäft ist :arrow: Antique Gaz Esfahan im südlichen Bereich der Hakim Street. Die Inhaber haben den Laden vor knapp zwei Jahren nach altem Vorbild komplett restauriert. Märchenhaft !

5a H wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan antique gaz.jpg

6a H wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan antique gaz.jpg


Besonders interessant für uns ist "Dardashti Sweets" auf der Abdolrazagh Street, gegenüber dem nördlichen Eingang zum Bazar-e Bozorg, dem großen Bazar. Hier kann man - aus hygienischen Gründen allerdings getrennt durch Glasscheiben - den Herstellungsprozess sehen, von der Teigmasse bis zum portionieren, abpacken und verpacken - und naschen dürfen wir selbstverständlich auch ;-)

1b wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan gaz fabrik.jpg

1a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan gaz fabrik.jpg

Bei Youtube gibts anschauliche Videos zum Herstellungsprozess von Gaz, zum Beispiel dieses hier:

phpBB [video]

https://www.youtube.com/watch?v=FjtDUmgGOcM
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Spaziergang zum Meydan-e Ali und Jame-Moschee

Beitragvon Birgitt » 02.12.2017 15:36

Nach dem naschen gehts weiter ;-) Unser Weg führt uns nördlich der Abdolrazagh Street durch kleine Straßen

1 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung lehm.jpg

1a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung lehm Dach Moschee.jpg

1b wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung lehm Moschee.jpg

1d wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung lehm parkplatz moped.jpg

zur Ali-Mosche

2a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee backsite.jpg

4c wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee.jpg

und dem 250 m langen Meydan-e Ali. Der Ali-Platz ist frisch geplattet und derzeit noch Baustelle, aber lange kann es nicht mehr dauern bis die ersten Blumenkübel bepflanzt sind

3 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee meydan-e ali.jpg

3a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee meydan-e ali.jpg

Gleich um die Ecke ein weiteres Weltkulturerbe der UNESCO, die Jame-Moschee von Isfahan

4b wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee.jpg

4 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee.jpg

4a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Iran 2017 - Tschador, Hijab und die ultimative Mode

Beitragvon Birgitt » 02.12.2017 17:02

Der Bazar rund um die Jame-Moschee war Teil des alten Basars von Yahudiyeh - in den überdachten Gassen merkt man nicht, ob Tag ist oder Nacht

15 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung bazar kleidung.jpg

Gerade ist eine neue Lieferung geblümter Tschadors eingetroffen und schon stürzt sich die Damenwelt auf die Stoffe, jede will die erste sein :lol:

12 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung bazar blumentschador.jpg

Mit der Bekleidung ist das so eine Sache im Iran - neben Tschador

16 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung bazar tschador.jpg

und Hijab

14 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan jame moschee umgebung bazar hijab.jpg

wird unter den wachsamen Augen des Imam auf dem Bazar eigentlich alles verkauft, was auch hierzulande die Damenherzen erfreut. Tolle Dessous mit raffiniert geschnittenen BHs, Strings aus zarter Spitze, hautenge Jeans im destroyed-Look mit löchrigen Knien ... für die passenden Stilettos muss Frau den Bazarbereich allerdings verlassen, die findet man nur außerhalb ;-)

2a wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan armenisches viertel stilettos.jpg

Ganz raffiniert ist die Männermode im Iran. Die jungen Kerle lieben und tragen derzeit Skinny-Hosen ! Die Auswahl ist groß, entsprechende Boutiquen gibts reichlich ...

1 wuestenschiff forum reisebericht iran 2017 isfahan männer mode.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24987
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

VorherigeNächste

Zurück zu Asien/Seidenstrasse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste