Wüstenschiff • Thema anzeigen - Iran: Verhandlungen wg. Atomanlagenkontrolle

  • Werbung/Videos/Infos

Iran: Verhandlungen wg. Atomanlagenkontrolle

Nachrichten zu und aus den Sahara- und Wüstenregionen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Re: Iran: Verhandlungen wg. Atomanlagenkontrolle

Beitragvon Ralf Kiefer » 06.08.2016 10:15

Eine weniger schöne Bestandsaufnahme aus dem Iran:

Offiziell lag die Arbeitslosenquote im Jahr 2013 bei 13,2%, während der Stellvertretende Innenminister Morteza Mirbagheri im April 2016 beteuerte, diese habe in 1.200 Städten 70% erreicht. Laut Adel Azar, Leiter des Statistischen Zentrums des Iran, trifft es die Hochschulabsolventen mit einer Arbeitslosenrate von 43% am härtesten.

Da braut sich was zusammen :-( (Auch wenn hier mindestens eine Zahl korrigiert werden müßte ...)

Das Nuklearabkommen verdrängte das Damoklesschwert des Krieges und öffnete dem Iran neue internationale Perspektiven. Doch die anfängliche Euphorie ist verflogen.


Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Iran: Verhandlungen wg. Atomanlagenkontrolle

Beitragvon Alexander » 08.08.2016 06:51

Der iranische Atomwissenschaftler Schahram Amiri wurde im Iran gehängt. Ihm wurde vorgeworfen Geheimnisse des Atomprogramms an die USA verraten zu haben.

Iran hängt Atomforscher

Der iranische Atomforscher Schahram Amiri ist wegen angeblicher Spionage für die USA in seinem Heimatland hingerichtet worden. Amiri sei gehängt worden, weil er Staatsgeheimnisse an den Feind verraten habe, sagte ein Sprecher der iranischen Justiz. Der Forscher habe Kontakt mit den USA aufgenommen und "vertrauliche und lebenswichtige Informationen" an die Amerikaner weitergegeben. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23076
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Iran: Verhandlungen wg. Atomanlagenkontrolle

Beitragvon Bäärti » 08.08.2016 07:12

Wegen Geheimnisverrat gehängt – so brutal!

Andere Länder tun in so einem Fall lieber auf ein Gerichtsurteil verzichten und stattdessen einfache eine Drohne schicken, die den Beschuldigten vor Ort in die Luft sprengt. Wenn‘s nicht anders geht auch muss mitsamt seinen Angehörigen und Nachbarn.

Gruss Bäärti
.
der Muger - ein Bergler auf Abwegen.
Bäärti
 
Beiträge: 1251
Registriert: 01.08.2005 19:23
Wohnort: südlich von Luzern... im Herzen der Schweiz, da wos am schönsten ist.

Re: Iran: Verhandlungen wg. Atomanlagenkontrolle

Beitragvon Ralf Kiefer » 10.09.2016 01:02

Folgen der jahrzehntelangen Wirtschaftssanktionen:
USA zahlen 1,7 Milliarden Dollar an Iran - in bar
[...]
Die seltsame Transaktion geht auf eine Order zurück, die Irans Schah noch kurz vor seinem Sturz Anfang 1979 eingefädelt hatte. Er bestellte damals für 400 Millionen Dollar Militärgerät in den USA, das nach der Islamischen Revolution jedoch nie ausgeliefert wurde. Wenig später verhängte Washington Wirtschaftssanktionen, die Rückzahlung des Geldes war nun schon rein technisch nicht mehr möglich. Erst in diesem Januar, nach 37 Jahren, vereinbarten beide Seiten vor einem Schiedsgericht in Den Haag einen Vergleich. Er umfasst jene 400 Millionen Dollar sowie weitere 1,3 Milliarden an Zinszahlungen.

Mehr in der SZ.

Da sind unsere Probleme der Bargeldbeschaffung im Iran wirklich unbedeutend dagegen ;-)

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Iran: Verhandlungen wg. Atomanlagenkontrolle

Beitragvon Ralf Kiefer » 01.10.2016 14:17

Bei ARTE in der Mediathek: Mit offenen Karten - Iran
Das ist eine Sendereihe, bei der die franz. Redaktion in 12min. jeweils ein einzelnes Thema oder ein Land und die jeweiligen Zusammenhänge betrachtet. In dieser Sendung geht's um den Iran, d.h. für Iran-Reisende empfehlenswert, IMHO. Stand der Sendung: Juli 2016.

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen

Beitragvon Alexander » 08.05.2018 19:56

Am 03.07.2015 haben wir diesen Thread zu Atomanlagenkontrolle eröffnet. Der Vertrag mit dem Iran hat nicht lange gehalten. Heute hat Trump den Vertrag aufgekündigt.

Trump sprach von einem "desaströsen Deal", der im Kern faul sei und Iran nicht an der Entwicklung von Kernwaffen hindern können. Bliebe das Abkommen bestehen, würde ein atomares Wettrüsten im Nahen Osten entstehen. Trump kündigte die Verhängung schärfster Wirtschaftssanktionen an. Iran werde ein neues und langfristiges Abkommen schließen wollen, sagte Trump voraus. Er sei zu Verhandlungen bereit.


SPON: Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23076
Registriert: 30.07.2005 18:12

Straße von Hormus: Iran droht mit Blockade von Öltankern

Beitragvon Alexander » 05.07.2018 20:07

Nachdem Trump den Atomdeal mit dem Iran gekündigt und wieder Sanktionen erhoben hat, könnte es wieder eng in der Straße von Hormus werden. Der Iran droht damit, die Wasserstraße zu sperren. Die 5. US Flotte befindet sich in dieser Gegend...

Der Kommandeur der Revolutionsgarden im Iran hat im Atomstreit mit den USA die Drohung seines Landes zur Blockade der Straße von Hormus erneuert, einer der wichtigsten Schifffahrtsrouten der Welt. "Wir werden dem Feind klar machen, dass entweder alle die Straße von Hormus benutzen können oder niemand"


ntv: Iran droht mit Blockade von Öltankern

hormus.jpg


Grüsse
Alexander
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23076
Registriert: 30.07.2005 18:12

Vorherige



Zurück zu Presseclub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste