Wüstenschiff • Thema anzeigen - Südafrika - Demonstrationen und Proteste

  • Werbung/Videos/Infos

Südafrika - Demonstrationen und Proteste

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus
Staaten: Äquatorial Guinea, Gabun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Kenia, Burundi, Tanzania, Angola, Zambia, Ruanda, Madagaskar, Mozambique, Zimbabwe, Namibia, Botswana, Malawi, Südafrika, Swaziland, Lesotho, São Tomé, Príncipe

Moderatoren: Alexander, Birgitt, Moderatorengruppe

Re: Südafrika - Demonstrationen und Proteste

Beitragvon Maputo » 14.02.2018 08:29

13 Stunden haben sie gestern verhandelt beim ANC. Ziel war ein möglichst reibungsloser Rücktritt von Zuma, aber keine konkrete Einigung wurde erzielt. Das Ganze artet immer mehr in eine Schlammschlacht aus. Der ANC ist tief zerstritten und gesplittet und verliert immer mehr an Glaubwürdigkeit. Die grossen Städte hat er schon längst verloren, er holt sich seine Stimmen in ländlichen Gebieten, dort zählt Rudelgehorsam. Zuma verweigert im Moment eine Abberufung durch seine eigene Partei und wenn er nicht einlenkt bleibt nur noch das Misstrauensvotum seiner eigenen Partei gegen ihn. Die Opposition hat schon einen Antrag -es ist das neunte Misstrauensvotum- eingebracht über das am 22 Februar abgestimmt würde.

Für den ANC wäre dies eine komplette Blamage, wenn sie ihren eigenen Präsidenten nur mit Hilfe der Opposition entfernen könnten.

Zuma will sich heute äussern. Man darf gespannt sein. Der voraussichtlich neue Präsident Ramaphosa, der die Korruption bedingungslos bekämpfen will, wird nur glaubhaft wirken, wenn er die Strafverfolgung von Zuma und seinem Umfeld politisch bedingungslos unterstützt.

ZUMA.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maputo
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.04.2017 14:17
Wohnort: Basel / Paris

Re: Südafrika - Demonstrationen und Proteste

Beitragvon Maputo » 15.02.2018 06:32

Zuma ist weg, eine Naturkatastrophe vorbei. Jetzt beginnen die Aufräumarbeiten.

Der Flurschaden für Südafrika ist gross, das Vertrauen in die Politik ruiniert. Gut beschrieben von der neuen Zürcher Zeitung.

https://www.nzz.ch/international/das-en ... ld.1356806

lg Maputo
Maputo
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.04.2017 14:17
Wohnort: Basel / Paris

Vorherige

Zurück zu Südliches Afrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast