Wüstenschiff • Thema anzeigen - Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Ethik, Organisationen, Projekte, Folgen, Tipps usw.

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Beitragvon Alexander » 27.09.2016 19:41

Unsere Bundeskanzlerin fordert die Deutschen auf mehr Urlaub in arabischen Ländern und Schwellenländern zu machen. Es wäre eine Chance für die Länder Arbeitsplätze zu schaffen. Eine gewisse Nachhaltigkeit sollte aber gegeben sein.

In ihrem im Vorfeld veröffentlichten Video-Podcast motivierte sie Urlauber, sich bei Aufenthalten in der Region näher mit der Geschichte und Entwicklung der Länder zu befassen. Man erfahre so mehr über die Zusammenhänge zwischen den arabischen Staaten und Europa - während man zugleich den wirtschaftlich wichtigen Fremdenverkehr im Nahen Osten fördere.


SPON: Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22881
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Beitragvon Ralf Kiefer » 27.09.2016 20:15

Alexander hat geschrieben:Unsere Bundeskanzlerin fordert die Deutschen auf mehr Urlaub in arabischen Ländern und Schwellenländern zu machen.

Das ist doch Satire der billigen Sorte!
[...] motivierte sie Urlauber, sich bei Aufenthalten in der Region näher mit der Geschichte und Entwicklung der Länder zu befassen.

Wo verbringen die Touristenmengen aus Europa ihren Urlaub? Soweit ich das überblicken kann in Touristenghettos, auf Djerba, in Agadir, am Roten Meer, an der türkischen Mittelmeerküste, u.a. Der Kontakt zu "echten" Einheimischen ist auf ein Minimum reduziert. Einblick in Gesellschaft und Kultur liegt nahe Null.

Zu Sorgen um Terroranschläge meinte die CDU-Chefin, die deutschen Botschaften beobachteten die Lage sehr genau. Urlauber sollten vor ihrer Reise aber die Hinweise des Auswärtigen Amtes sehr gut lesen.

Was für eine Verhöhnung! Ich erinnere mich an die Textvarianten zu Algerien im Jahr 2003 während der verschiedenen Phasen der Entführung. Seither glaube ich denen nur noch sehr eingeschränkt.

Und was die Betreuung von Reisenden in Not durch die Botschaften und Konsulate in diversen Ländern angeht denke ich an die Berichte der vergangenen Monate aus der Türkei. Vertrauen in die Vertretungen Deutschlands? Nicht mehr.

Zur Diskrepanz zwischen Realität und Merkelscher Wahrnehmung gibt's vermutlich kein angemessenes Superlativ mehr.

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Beitragvon markus-1969 » 28.09.2016 18:23

Ach wirklich ?

1) Wer kommt denn mit in den Jemen oder nach Süd - Sudan ? Nach Somalia ? Oder eine kleine Saharadruchquerung durch Nord - Nigeria ? Oder macht eine kleine Rundreise durch Syrien ? Man nehme um für unsere Kultur zu werben, am besten unverschleirte Frauen im Bikini (nicht: Burkini) mit.

2) Wer dort war ist sicher ein besonderes Ziel der NSA - Abhörung und irgendwie auch mit Recht.

3) Wenn man wirklich in diese Länder fahren sollte und einen gewissen, auf den Ideen von Madame Merkel basierenden Missionierungs- bzw. Kulturfürdernden Austausch unterstützt bleibt offen, warum man im Falle der Gefangennahme und Inhaftierung dann die Kosten der konsularischen Betreung selbst zahlen muß.

4) Es heißt im übrigen, daß ein deutscher Paß in diesen Ländern gar nicht so schlecht sein soll: Israelis, Amerikaner und Briten werden im Falle des Falles angeblich gleich erschossen, während man mit einem Deutschen Paß auf ein paar Monate Geiselhaft "hoffen" kann. Es soll ja Lösegeld bezahlt werden. Auch dann, wenn man den neuen missionierungs- bzw. kulturfördernden Auftrag erfüllt ?

5) Es bleibt zu fragen, warum sie nicht selbst in diese Länder fährt: Man würde sich über die diplomatische Aufwertung freuen.

Aber im Grunde sehe ich immer mehr eine von der Realtität zunehmende Entrücktheit von Madame Merkel, die sich auch hier wieder zeigt, zumal man aus Sicherheitsgründen immer weniger in diese Länder fahren kann.

Ach und: Was ist eigentlich mit der Türkei ? Friede Freude Eierkuchen ? Sollen wir alles was war vergessen und schön weiter Erdogan & Konsorten Devisen ins Land bringen ? Wo ist die Konsequenz ?
markus-1969
 
Beiträge: 580
Registriert: 17.04.2011 20:36

Re: Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Beitragvon Turi » 28.09.2016 21:08

Hallo Wüschigemeinde

Unsere Bundeskanzlerin fordert die Deutschen auf mehr Urlaub in arabischen Ländern und Schwellenländern zu machen.


Haben wir ja sehr lange gemacht und machen es leider immer weniger, warum, weil die westliche Welt die Strukturen in diesen Ländern zerstört und für uns damit zur no go Area macht.
Erst bringt man die Leute um, weil sie nicht so ticken wie wir und jetzt sollen wir sie verstehen lernen.

Ich glaube da hat jemand überhaupt nichts verstanden.



Man erfahre so mehr über die Zusammenhänge zwischen den arabischen Staaten und Europa


Die Zusammenhänge werden uns ja täglich vorgeführt, die zeigen auf, wie man es nicht machen sollte.

Wann nimmt man ihr endlich mal die Durazell raus?

Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2184
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Re: Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Beitragvon Alexander » 03.10.2016 11:33

Heute erlebe ich selbst diesen Widerspruch dessen, was unsere sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin vorschlägt und wie die Realität aussieht.

In drei Wochen wollte ich eine Reise in die Tenere in den Niger antreten. Heute erfahre ich, dass die Deutsche Botschaft in Niger allen Deutschen die Reise in die Wüste im Niger verbietet. Das Militär setzt dieses Verbot rigoros durch. Die Merkel merkt auch nichts mehr.

Niger: Deutsche Botschaft verbietet Reisen in die Wüste

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22881
Registriert: 30.07.2005 18:12

Merkel empfiehlt mehr Reisen in arabische Länder

Beitragvon tonicek » 03.10.2016 15:58

Ralf Kiefer hat geschrieben: . . . Wo verbringen die Touristenmengen aus Europa ihren Urlaub? Soweit ich das überblicken kann in Touristenghettos, auf Djerba, in Agadir, am Roten Meer, an der türkischen Mittelmeerküste, u.a. Der Kontakt zu "echten" Einheimischen ist auf ein Minimum reduziert. Einblick in Gesellschaft und Kultur liegt nahe Null.

Wohl wahr, wohl wahr!
Die Frau Dr BK verfügt über absolut keinen Realitätssinn, das beweist sie immer wieder - fernab von gut & böse.
Sie kann es aber auch nicht besser wissen - wo macht sie denn Urlaub - abgeschirmt mit Unmengen Sicherheitsbeamten?

Ich habe Unmengen Neckermänner kennengelernt, die hatten Angst, an Kenias Stränden die Hotelanlage zu verlassen - das einzige Einheimische, was die kennengelernt haben, waren die Kellner, das Zimmermädchen und evtll. noch der Animateur - wenn der nicht auch aus Europa war . . . katastrophale Aussagen dieser Frau.

Strafmildernd für die Frau Dr BK muß man aber den Anlaß ihrer Rede sehen: es war auf einem TouristikGipfel [oder so ähnlich] und was soll sie dort schon sagen - Ahnung von echter Touristik hat sie doch sowieso keine - also, was soll's?
tonicek
 
Beiträge: 101
Registriert: 16.09.2011 21:33
Wohnort: Nová Ves - CZ - irgendwo zwischen Mělnik + Prag


Zurück zu Tourismus und Folgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast