Wüstenschiff • Thema anzeigen - Namibianisch zugelassenes Fahrzeug in Tansania unterstellen?

  • Werbung/Videos/Infos

Namibianisch zugelassenes Fahrzeug in Tansania unterstellen?

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus
Staaten: Äquatorial Guinea, Gabun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Kenia, Burundi, Tanzania, Angola, Zambia, Ruanda, Madagaskar, Mozambique, Zimbabwe, Namibia, Botswana, Malawi, Südafrika, Swaziland, Lesotho, São Tomé, Príncipe

Moderatoren: Alexander, Birgitt, Moderatorengruppe

Re: Namibianisch zugelassenes Fahrzeug in Tansania unterstel

Beitragvon rbsworld » 20.08.2017 21:40

Hallo,
bitte keine Angstmache, es ist doch ziemlich egal was ander Grenze über die Zeit gesagt und genehmigt wird.
Bei jeder Straßenbehörde (zum Beispiel hier in Moshi) kann man dann problemlos in Voraus bezahlen damit die Genehmigung legal erweitern und auch alle Carnet-Fragen klären. Auch hätten wir noch einen zuverlässigen Agenten, der das zu jeder notwendigen Zeit gerne gegen Gebühr macht.
Das größte Problem sehe ich aber in der Unsicherheit, dass man nicht genau weis, wohin soll ich denn eigentlich und was muss ich tun. Dies vor allen Dingen, weil die Grenzer immer von der begrenzten Genehmigung, nie aber von der einfachen Erweiterung reden.
Daher nochmals die wichtigen Dinge:
Nach Grenzübertritt und vor Zeitablauf zur Straßenbehörde gehen und die restlichen Monate im Voraus bezahlen. Eine Straßenbehörde gibt es in jeder Stadt. Einfach fragen.
Den Grenzübergang "Namanga" meiden, stattdessen nach Kenia über "Holili" ein-ausreisen.

Wer diese beiden Dinge beachtet kann viele Jahre (mit jährlichem Grenzübertritt) in TZ bleiben. Der bei uns am längsten parkt steht seit 2012, wir selbst noch länger. Alle machen es wie beschrieben. Besser noch, am Grenzübergang Holili bekommt man oft sofort 12 Monate.

Beispiel von heute (Moshi) 20/8/2017:
"I also went to the Revenue Authority and paid 11 months in advance. It was not a problem. Thank you for the advice!"
(NL-Fahrzeug.)

Gruss
Roland
rbsworld
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.04.2017 12:09

Re: Namibianisch zugelassenes Fahrzeug in Tansania unterstel

Beitragvon Rufus » 20.09.2017 09:03

Hallo Roland,
ganz so einfach geht es doch nicht überall, wie Du schreibst. Meine Erfahrung bei der TRA in Iringa kannst Du weiter unten lesen.
tansania-neue-bestimmungen-fur-selbstfahrer-t52553.html
Und die Kompetenz der Steuer-Beamten hat sich anscheinend noch nicht bis in den Süden Tansanias rumgesprochen...
Grüße von der Bergstrasse
Rudi
Rufus
 
Beiträge: 68
Registriert: 07.08.2014 10:33
Wohnort: Bergstrasse

Re: Namibianisch zugelassenes Fahrzeug in Tansania unterstel

Beitragvon lukas1980 » 20.09.2017 15:49

Hallo Roland

Wieviel ist denn die Gebühr für 12 Monate?
Falls das 12x die Monatsgebühr ist, gehts ganz schön ins Geld.

Lg
Lukas



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lukas1980
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.08.2013 20:42
Wohnort: Zürich

Vorherige

Zurück zu Südliches Afrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste