Wüstenschiff • Thema anzeigen - Plastik: Diesen Film sollte die ganze Welt sehen

Plastik: Diesen Film sollte die ganze Welt sehen

Ethik, Organisationen, Projekte, Folgen, Tipps usw.

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Müll im Meer Plastik verdreckt die Arktis

Beitragvon Alexander » 27.04.2018 18:31

Der Plastikmüll bleibt nicht nur in diesem Wirbel. Die Meeresströmungen schwemmen die kleinen Partikel bis in die Arktis. Und die Mengen sind enorm.

Die Verschmutzung der Meere mit Plastik ist auch in der Arktis zum Problem geworden. Dass die Region um den Nordpol immer mehr zur globalen Müllkippe wird, hatten schon verschiedene Untersuchungen gezeigt. Doch Forscher haben nun ein bisher unbekanntes Ausmaß von Mikroplastik im arktischen Meereis entdeckt - das sind Kunststoffteilchen unter fünf Millimetern Größe.


SPON: Plastik verdreckt die Arktis

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23073
Registriert: 30.07.2005 18:12

Plastikmüll erreicht tiefsten Punkt der Meere

Beitragvon Alexander » 19.05.2018 15:21

Nicht nur in der Arktis findet man unseren Zivilisationsmüll. Jetzt hat man unser Plastik in 11000 Meter Tiefe im Marianengraben entdeckt.

Die Menschheit hat es geschafft – auch wenn es zu erwarten war: Selbst im Marianengraben in einer Tiefe von rund 10 900 Metern liegen mittlerweile Überreste unserer so genannten Zivilisation. Eine Auswertung der Bilder von U-Booten und Tauchrobotern habe gezeigt, dass selbst in den größten Tiefen der Ozeane kleinerer und größerer Plastikmüll liegt


Spektrum: Plastikmüll erreicht tiefsten Punkt der Meere

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23073
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Plastik: Diesen Film sollte die ganze Welt sehen

Beitragvon Mahara » 21.05.2018 11:47

Mahara
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.11.2012 11:53

EU will Strohhalme und Co. verbietene Welt sehen

Beitragvon Alexander » 27.05.2018 20:34

Die EU arbeitet derzeit an einem Gesetzentwurf, der das Vermeiden von Plastikmüll regeln soll. Unter anderem soll Eingwegplastik wie Plastikgeschirr, Plastikumrührer für den Kaffee, Strohhalme usw. verboten werden, um dem Plastikmüll in den Weltmeeren Herr zu werden. Im Prinzip eine gute Idee, wenn es durchdacht wäre. In Europa landet der Großteil des Mülls in Recycleanlagen oder in der Müllverbrennung. Der Hauptanteil des schwimmenden Plastiks kommt aus China, Indonesien, die Philippinen, Thailand und Vietnam, wo Müllverbrennung und Recycle noch ein Fremdwort ist.

Ungefähr im Jahr 2050 dürfte es so weit sein: Dann schwimmen in den Weltmeeren mehr Plastikteile als Fische. Das hat die EU-Kommission errechnet - und sie will unbedingt verhindern, dass es tatsächlich so weit kommt: "Jede Sekunde landen etwa 700 Kilogramm Plastikmüll in unseren Ozeanen", warnt EU-Kommissions-Vizepräsident Frans Timmermans.


Tagesschau: EU will Strohhalme und Co. verbieten

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23073
Registriert: 30.07.2005 18:12

„The Ocean Cleanup“: Müllsammelaktion auf dem Meer beginnt

Beitragvon Alexander » 09.09.2018 17:03

n den Weltmeeren schwimmen Berge von Plastikabfall. Das Team um einen jungen Niederländer testet in der Bucht von San Francisco eine großangelegte Säuberungsaktion. Forscher warnen aber davor.

Startschuss für eine einzigartige Säuberungsaktion: In der Bucht von San Francisco hat am Samstagmittag (Ortszeit) das Projekt „The Ocean Cleanup“ Kurs auf den größten Müllteppich der Welt genommen. Ein 600 Meter langes schwimmendes Rohr, an dem eine Art Vorhang drei Meter tief ins Wasser hängt, wurde dazu mit Hilfe eines Schleppschiffs von Alameda bei San Francisco auf das offene Meer gezogen.


FAZ: „The Ocean Cleanup“: Müllsammelaktion auf dem Meer beginnt

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23073
Registriert: 30.07.2005 18:12

Vorherige

Zurück zu Tourismus und Folgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste