Wüstenschiff • Thema anzeigen - Reise-/Sicherheitshinweis VAE 11.12.2017

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 11.12.2017

Aktuelle Sicherheitshinweise und Reisewarnungen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 13.03.2017

Beitragvon Alexander » 13.03.2017 18:01

Das Auswärtige Amt hat geschrieben:
Vereinigte Arabische Emirate:

Stand 13.03.2017 (Unverändert gültig seit: 13.03.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Aktuelle Hinweise

Die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate ist ohne Visum nur noch für Besitzer eines regulären deutschen, elektronischen Reisepasses möglich. Inhaber von vorläufigen Reisepässen benötigen seit kurzem wieder ein Visum, das vor der Einreise beantragt werden muss.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:
Reisepass: Ja
Vorläufiger Reisepass: Ja, aber nur mit Visum
Personalausweis: Nein
Vorläufiger Personalausweis: Nein
Kinderreisepass: Ja; mit Einschränkungen (siehe unten).

Anmerkungen:
Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate nach dem beabsichtigten Ausreisedatum gültig sein.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Die deutschen Kinderreisepässe werden nach Aussage des VAE-Außenministeriums und der Botschaft der VAE in Berlin anerkannt, sofern sie ein Lichtbild enthalten.

Visum
Deutsche Staatsangehörige, die im Besitz eines regulären, elektronischen Reisepasses sind, dürfen ohne Visum in das Hoheitsgebiet der Vereinigten Arabischen Emirate einreisen und sich dort zu touristischen, geschäftlichen (ohne Arbeitsaufnahme) oder zu Besuchszwecken für die Dauer von höchstens 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen aufhalten. Die Möglichkeit für die VAE-Behörden, die o.g. Aufenthaltsdauer im Einklang mit den gültigen nationalen Rechtsvorschriften über die 90 Tage hinaus zu verlängern, bleibt davon unberührt.

Inhaber von vorläufigen Reisepässen benötigen seit kurzem jedoch ein Visum, das vor Reiseantritt eingeholt werden muss.
Die jüngst erforderliche Visumspflicht für Inhaber vorläufiger Reisepässe ist noch nicht auf der Webseite der Botschaft der VAE in Berlin veröffentlicht, es ist aber bereits zu Zurückweisungen durch Fluggesellschaften gekommen. Inhabern von vorläufigen Reisepässen wird daher dringend empfohlen, vor Reiseantritt Kontakt mit der Botschaft der VAE in Berlin aufzunehmen und dort ein Visum zu beantragen.

Inhabern von Touristen-Visa ist es nicht erlaubt, in den VAE entgeltlich oder unentgeltlich zu arbeiten.
Wenn ein nicht-touristischer Aufenthalt in den VAE angestrebt wird, sollten rechtzeitig vor der Ausreise bei der Botschaft der VAE in Berlin die aktuellen Einreisebestimmungen erfragt werden.

Sonstiges
Bei der Ein- und Ausreise erfolgt die Passkontrolle mit Hilfe des biometrischen Augen- (Iris-)Scans.
Bei Überschreiten des erlaubten Aufenthaltszeitraums drohen je nach Länge des illegalen Aufenthalts empfindliche Geldstrafen (derzeit 100,- AED pro Tag) und die Ausweisung. Bei längerer Überschreitung ist eine Inhaftierung nicht ausgeschlossen.

Bei Verlust/Diebstahl eines deutschen Reisepasses während des Aufenthalts in den VAE kann durch die Botschaft Abu Dhabi bzw. das Generalkonsulat Dubai ein Ersatzdokument ausgestellt werden. Hierfür sowie für die spätere Ausreise aus den VAE ist unbedingt eine Passverlustanzeige bei und anschließendes Verlustprotokoll der Polizei (bzw. in Abu Dhabi der Abu Dhabi Immigration Authority) erforderlich.

Die Grenzbehörden der VAE lassen eine Einreise ohne gültigen Reisepass nicht zu. Betroffene Passagiere werden wieder in ihr Herkunftsland (Abflugsort) zurückgeschickt. Konsularische Hilfe in Passangelegenheiten durch die Botschaft oder das Generalkonsulat ist erst nach der Einreise, d.h. nicht innerhalb des internationalen Transitbereichs möglich.
Arbeitsaufnahme

In Einzelfällen ist es in Mitgliedsstaaten des Golfkooperationsrats vorgekommen, dass dort ansässige deutsche Staatsangehörige an der Ausreise gehindert wurden. Ein häufiger Grund sind arbeitsrechtliche Meinungsverschiedenheiten, die den Arbeitgeber („Sponsor“) veranlassen, die zuständigen Behörden um die Verhängung von aufenthaltsrechtlichen Maßnahmen i. S. einer „Ausreisesperre“ (engl. „travel ban“) auch außerhalb von Gerichtsverfahren zu ersuchen. Auch die Nichterfüllung finanzieller Forderungen durch den Arbeitnehmer hat in der Vergangenheit zur Verwehrung der Ausreise geführt. Es wird daher empfohlen, sich vor Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses bzw. Beginn einer Geschäftstätigkeit über die geltende Rechtslage zu informieren.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Auskünfte und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erteilt die zuständige Vertretung des Ziellandes.

Auswärtige Amt
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22754
Registriert: 30.07.2005 18:12

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 29.03.2017

Beitragvon Alexander » 29.03.2017 16:15

Das Auswärtige Amt hat geschrieben:
Vereinigte Arabische Emirate:

Stand 29.03.2017 (Unverändert gültig seit: 29.03.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Aktuelle Hinweise

Inhabern von vorläufigen Reisepässen wurde bereits in mehreren Fällen die Beförderung in die Emirate abgelehnt. Sie sollten daher vor Reiseantritt noch einen regulären, elektronischen Reisepass beantragen, notfalls im Expressverfahren, siehe

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige
Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:
Reisepass: Ja
Vorläufiger Reisepass: Ja, aber nur mit Visum
Personalausweis: Nein
Vorläufiger Personalausweis: Nein
Kinderreisepass: Ja; mit Einschränkungen (siehe unten).

Anmerkungen:
Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate nach dem beabsichtigten Ausreisedatum gültig sein.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Die deutschen Kinderreisepässe werden nach Aussage des VAE-Außenministeriums und der Botschaft der VAE in Berlin anerkannt, sofern sie ein Lichtbild enthalten.

Visum
Deutsche Staatsangehörige, die im Besitz eines regulären, elektronischen Reisepasses sind und Minderjährige mit Kinderreisepass, dürfen ohne Visum in das Hoheitsgebiet der Vereinigten Arabischen Emirate einreisen und sich dort zu touristischen, geschäftlichen (ohne Arbeitsaufnahme) oder zu Besuchszwecken für die Dauer von höchstens 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen aufhalten. Die Möglichkeit für die VAE-Behörden, die o.g. Aufenthaltsdauer im Einklang mit den gültigen nationalen Rechtsvorschriften über die 90 Tage hinaus zu verlängern, bleibt davon unberührt.

Inhaber von vorläufigen Reisepässen wurden bereits in mehreren Fällen durch Fluggesellschaften zurückgewiesen. Derzeit gibt es Unklarheiten, ob Inhaber von vorläufigen Reisepässen Visa benötigen und wo diese ggfs. erteilt werden können.
Daher wird Inhabern vorläufiger Reisepässe empfohlen, noch vor Reiseantritt einen regulären, elektronischen Reisepass, ggfs. im Expressverfahren zu beantragen. Weitere Auskünfte zur Einreise in die Emirate kann nur die Botschaft der VAE in Berlin erteilen.

Inhabern von Touristen-Visa ist es nicht erlaubt, in den Emiraten entgeltlich oder unentgeltlich zu arbeiten.
Wenn ein nicht-touristischer Aufenthalt in den Emiraten angestrebt wird, sollten die aktuellen Einreisebestimmungen rechtzeitig vor der Ausreise bei der Botschaft der VAE in Berlin erfragt werden.

Sonstiges
Bei der Ein- und Ausreise erfolgt die Passkontrolle mit Hilfe des biometrischen Augen- (Iris-)Scans.
Bei Überschreiten des erlaubten Aufenthaltszeitraums drohen je nach Länge des illegalen Aufenthalts empfindliche Geldstrafen (derzeit 100,- AED pro Tag) und die Ausweisung. Bei längerer Überschreitung ist eine Inhaftierung nicht ausgeschlossen.

Bei Verlust/Diebstahl eines deutschen Reisepasses während des Aufenthalts in den VAE kann durch die Botschaft Abu Dhabi bzw. das Generalkonsulat Dubai ein Ersatzdokument ausgestellt werden. Hierfür sowie für die spätere Ausreise aus den VAE ist unbedingt eine Passverlustanzeige bei und anschließendes Verlustprotokoll der Polizei (bzw. in Abu Dhabi der Abu Dhabi Immigration Authority) erforderlich.

Die Grenzbehörden der VAE lassen eine Einreise ohne gültigen Reisepass nicht zu. Betroffene Passagiere werden wieder in ihr Herkunftsland (Abflugsort) zurückgeschickt. Konsularische Hilfe in Passangelegenheiten durch die Botschaft oder das Generalkonsulat ist erst nach der Einreise, d.h. nicht innerhalb des internationalen Transitbereichs möglich.

Arbeitsaufnahme
In Einzelfällen ist es in Mitgliedsstaaten des Golfkooperationsrats vorgekommen, dass dort ansässige deutsche Staatsangehörige an der Ausreise gehindert wurden. Ein häufiger Grund sind arbeitsrechtliche Meinungsverschiedenheiten, die den Arbeitgeber („Sponsor“) veranlassen, die zuständigen Behörden um die Verhängung von aufenthaltsrechtlichen Maßnahmen i. S. einer „Ausreisesperre“ (engl. „travel ban“) auch außerhalb von Gerichtsverfahren zu ersuchen. Auch die Nichterfüllung finanzieller Forderungen durch den Arbeitnehmer hat in der Vergangenheit zur Verwehrung der Ausreise geführt. Es wird daher empfohlen, sich vor Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses bzw. Beginn einer Geschäftstätigkeit über die geltende Rechtslage zu informieren.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Auskünfte und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erteilt die zuständige Vertretung des Ziellandes.

Auswärtige Amt
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22754
Registriert: 30.07.2005 18:12

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 18.04.2017

Beitragvon Alexander » 18.04.2017 15:54

Das Auswärtige Amt hat geschrieben:
Vereinigte Arabische Emirate:

Stand 18.04.2017 (Unverändert gültig seit: 18.04.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Aktuelle Hinweise

Inhaber von vorläufigen Reisepässen können seit März 2017 nur noch mit Visum in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen, Inhaber von regulären, elektronischen Reisepässen können weiterhin für Besuchsaufenthalte bis zu 90 Tagen visumfrei einreisen, siehe Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige
Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:
Reisepass: Ja
Vorläufiger Reisepass: Ja, aber nur mit Visum
Personalausweis: Nein
Vorläufiger Personalausweis: Nein
Kinderreisepass: Ja; mit Einschränkungen (siehe unten).

Anmerkungen:
Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate nach dem beabsichtigten Ausreisedatum gültig sein.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Die deutschen Kinderreisepässe werden nach Aussage des VAE-Außenministeriums und der Botschaft der VAE in Berlin anerkannt, sofern sie ein Lichtbild enthalten.

Visum
Deutsche Staatsangehörige, die im Besitz eines regulären, elektronischen Reisepasses sind und Minderjährige mit Kinderreisepass, dürfen ohne Visum in das Hoheitsgebiet der Vereinigten Arabischen Emirate einreisen und sich dort zu touristischen, geschäftlichen (ohne Arbeitsaufnahme) oder zu Besuchszwecken für die Dauer von höchstens 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen aufhalten. Die Möglichkeit für die VAE-Behörden, die o.g. Aufenthaltsdauer im Einklang mit den gültigen nationalen Rechtsvorschriften über die 90 Tage hinaus zu verlängern, bleibt davon unberührt.

Inhaber von vorläufigen Reisepässen können seit März 2017 nur noch mit Visum in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen. Behilflich bei der Ausstellung eines solchen Visums können in der Regel Fluggesellschaften, Reisebüros oder Hotels in den Vereinigten Arabischen Emiraten sein. Weitere und verbindliche Auskünfte zur Einreise in die Emirate kann nur die Botschaft der VAE in Berlin erteilen.

Inhabern von Touristen-Visa ist es nicht erlaubt, in den Emiraten entgeltlich oder unentgeltlich zu arbeiten.

Wenn ein nicht-touristischer Aufenthalt in den Emiraten angestrebt wird, sollten die aktuellen Einreisebestimmungen rechtzeitig vor der Ausreise bei der Botschaft der VAE in Berlin erfragt werden.

Auswärtige Amt
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22754
Registriert: 30.07.2005 18:12

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 05.06.2017

Beitragvon Birgitt » 05.06.2017 18:16

Auswärtiges Amt hat geschrieben:Vereinigte Arabische Emirate:
Stand 05.06.2017
(Unverändert gültig seit: 05.06.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise


Aktuelle Hinweise
Am 05.Juni 2017 haben die VAE die diplomatischen Beziehungen zu Katar mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Ab 06. Juni 2017 sind bis auf weiteres alle Flüge zwischen VAE und Katar ausgesetzt.
Reisende werden gebeten, sich bezüglich ihrer Reiseverbindungen direkt mit ihrer jeweiligen Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen sowie diese Reise- und Sicherheitshinweise aufmerksam zu verfolgen, die fortlaufend aktualisiert werden.
Inhaber von vorläufigen Reisepässen können seit März 2017 nur noch mit Visum in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen; Inhaber von regulären, elektronischen Reisepässen können weiterhin für Besuchsaufenthalte bis zu 90 Tagen visumfrei einreisen, siehe Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige.


Auswärtiges Amt

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24906
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 06.06.2017

Beitragvon Birgitt » 06.06.2017 17:24

Auswärtiges Amt hat geschrieben:Vereinigte Arabische Emirate:
Stand 06.06.2017
(Unverändert gültig seit: 06.06.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise


Aktuelle Hinweise
Am 5. Juni 2017 haben die VAE die diplomatischen Beziehungen zu Katar mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Seit 6. Juni 2017 sind bis auf weiteres alle Flüge zwischen VAE und Katar ausgesetzt.
Reisende werden gebeten, sich bezüglich ihrer Reiseverbindungen direkt mit ihrer jeweiligen Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen sowie diese Reise- und Sicherheitshinweise aufmerksam zu verfolgen, die fortlaufend aktualisiert werden.
Nach vorliegenden Informationen kann zudem nicht nur katarischen Staatsangehörigen, sondern auch Ausländern mit gültigen längerfristigen Aufenthaltstiteln für Katar („residence permits“) in ihren Pässen die Einreise in und der Transit durch die VAE verwehrt werden.
Deutsche Staatsangehörige mit katarischen „residence permits“ in ihrem Pass sollten daher ihre Reisepläne überdenken und ggfs. ändern, für dringend notwendige Reisen in die VAE können sie die Möglichkeit der Ausstellung eines Zweitpasses prüfen lassen.
Inhaber von vorläufigen Reisepässen können seit März 2017 nur noch mit Visum in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen; Inhaber von regulären, elektronischen Reisepässen können weiterhin für Besuchsaufenthalte bis zu 90 Tagen visumfrei einreisen, siehe Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige.
Weitere und verbindliche Auskünfte zur Einreise in die VAE können nur die Auslandsvertretungen der VAE erteilen.


Auswärtiges Amt

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 24906
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 09.06.2017

Beitragvon Alexander » 09.06.2017 15:12

Das Auswärtige Amt hat geschrieben:
Vereinigte Arabische Emirate:

Stand 09.06.2017 (Unverändert gültig seit: 09.06.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise

Am 5. Juni 2017 haben die VAE die diplomatischen Beziehungen zu Katar mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Seit 6. Juni 2017 sind bis auf weiteres alle Flüge zwischen VAE und Katar ausgesetzt.

Reisende werden gebeten, sich bezüglich ihrer Reiseverbindungen direkt mit ihrer jeweiligen Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen sowie diese Reise- und Sicherheitshinweise aufmerksam zu verfolgen, die fortlaufend aktualisiert werden.
Während katarischen Staatsangehörigen und Staatsangehörigen mancher anderer Länder mit gültigen längerfristigen Aufenthaltstiteln für Katar („residence permits“) die Einreise in und der Transit durch die VAE verwehrt werden soll, gilt dies nach Auskunft der VAE-Behörden nicht für EU-Bürger.

Für die Einreise deutscher Staatsangehöriger sollten daher weiterhin ungeachtet eines möglichen katarischen Aufenthaltstitels die üblichen Einreisebestimmungen gelten. Es kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Mitarbeiter von Fluggesellschaften beim Check-in bzw. Grenzbeamte hierüber nicht im Detail informiert sind.

Die Behörden der VAE haben mitgeteilt, dass öffentliche Sympathiebekundungen für Katar z.B. in sozialen Medien unter Strafe gestellt werden, so dass selbst eine Freiheitsstrafe oder empfindliche Geldstrafe nicht ausgeschlossen werden kann.

Inhaber von vorläufigen Reisepässen können seit März 2017 nur noch mit Visum in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen; Inhaber von regulären, elektronischen Reisepässen können weiterhin für Besuchsaufenthalte bis zu 90 Tagen visumfrei einreisen, siehe Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige.

Weitere und verbindliche Auskünfte zur Einreise in die VAE können nur die Auslandsvertretungen der VAE erteilen.

Auswärtige Amt
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22754
Registriert: 30.07.2005 18:12

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 30.08.2017

Beitragvon Alexander » 30.08.2017 20:01

Das Auswärtige Amt hat geschrieben:
Vereinigte Arabische Emirate:

Stand 30.08.2017 (Unverändert gültig seit: 30.08.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise

Am 5. Juni 2017 haben die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) die diplomatischen Beziehungen zu Katar mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Seit 6. Juni 2017 sind bis auf weiteres alle Flüge zwischen VAE und Katar ausgesetzt.

Reisende werden gebeten, sich bezüglich ihrer Reiseverbindungen direkt mit ihrer jeweiligen Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen sowie diese Reise- und Sicherheitshinweise aufmerksam zu verfolgen, die fortlaufend aktualisiert werden.
Während katarischen Staatsangehörigen und Staatsangehörigen mancher anderer Länder mit gültigen längerfristigen Aufenthaltstiteln für Katar („residence permits“) die Einreise in und der Transit durch die VAE verwehrt werden soll, gilt dies nach Auskunft der VAE-Behörden nicht für EU-Bürger.

Für die Einreise deutscher Staatsangehöriger sollten daher weiterhin ungeachtet eines möglichen katarischen Aufenthaltstitels die üblichen Einreisebestimmungen gelten. Es kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Mitarbeiter von Fluggesellschaften beim Check-in bzw. Grenzbeamte hierüber nicht im Detail informiert sind.

Die Behörden der VAE haben mitgeteilt, dass öffentliche Sympathiebekundungen für Katar z.B. in sozialen Medien unter Strafe gestellt werden, so dass selbst eine Freiheitsstrafe oder empfindliche Geldstrafe nicht ausgeschlossen werden kann.
Inhaber von vorläufigen Reisepässen können seit März 2017 nur noch mit Visum in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen; Inhaber von regulären, biometrischen Reisepässen können weiterhin für Besuchsaufenthalte bis zu 90 Tagen visumfrei einreisen. Allen Reisenden wird daher empfohlen, rechtzeitig (ggf. im Expressverfahren) einen biometrischen Reisepass zu beantragen, siehe auch Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige.

Weitere und verbindliche Auskünfte zur Einreise in die VAE können nur die Auslandsvertretungen der VAE erteilen.

Auswärtige Amt
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22754
Registriert: 30.07.2005 18:12

Reise-/Sicherheitshinweis VAE 11.12.2017

Beitragvon Alexander » 11.12.2017 17:20

Das Auswärtige Amt hat geschrieben:
Vereinigte Arabische Emirate:

Stand: 11.12.2017 (Unverändert gültig seit: 11.12.2017)

Letzte Änderungen:
Aktuelle Hinweise
Allgemeine Reiseinformationen (Reisen im Land-Grenzübergänge)
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Vorläufiger Reisepass)

Aktuelle Hinweise
Anfang Juni 2017 haben die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) die diplomatischen Beziehungen zu Katar mit sofortiger Wirkung abgebrochen, bis auf weiteres sind alle Flüge zwischen VAE und Katar ausgesetzt.

Reisende werden gebeten, sich bezüglich ihrer Reiseverbindungen direkt mit ihrer jeweiligen Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen sowie diese Reise- und Sicherheitshinweise aufmerksam zu verfolgen, die fortlaufend aktualisiert werden.
Während katarischen Staatsangehörigen und Staatsangehörigen mancher anderer Länder mit gültigen längerfristigen Aufenthaltstiteln für Katar („residence permits“) die Einreise in und der Transit durch die VAE verwehrt werden soll, gilt dies nach Auskunft der VAE-Behörden nicht für EU-Bürger.

Für die Einreise deutscher Staatsangehöriger sollten daher weiterhin ungeachtet eines möglichen katarischen Aufenthaltstitels die üblichen Einreisebestimmungen gelten. Es kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Mitarbeiter von Fluggesellschaften beim Check-in bzw. Grenzbeamte hierüber nicht im Detail informiert sind.
Die Behörden der VAE haben mitgeteilt, dass öffentliche Sympathiebekundungen für Katar z.B. in sozialen Medien unter Strafe gestellt werden, so dass selbst eine Freiheitsstrafe oder empfindliche Geldstrafe nicht ausgeschlossen werden kann.

Allgemeine Reiseinformationen

Reisen im Land / Straßenverkehr
Die Grenzübergänge auf der Dubai Hatta Road E 44 sind westlich von Hatta seit 2015 für Ausländer gesperrt. Die Umfahrung erfolgt über die E 55, die E 102 und die Straße 42. Der Grenzübergang östlich von Hatta im weiteren Verlauf der E 44 ist für Ausländer geöffnet.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige
Die Einreise mit vorläufigen Reisepässen ist nach Angaben der Botschaft der VAE nicht mehr möglich. Weitere und verbindliche Auskünfte zur Einreise in die Emirate kann nur die Botschaft der VAE in Berlin erteilen. Allen Reisenden wird daher derzeit dringend empfohlen, rechtzeitig vor Reiseantritt (ggf. im Expressverfahren) einen regulären biometrischen Reisepass zu beantragen.

Auswärtige Amt
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22754
Registriert: 30.07.2005 18:12

Vorherige

Zurück zu Sicherheitshinweise/ Gefahren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste