Wüstenschiff • Thema anzeigen - Tansania: neue Bestimmungen für Selbstfahrer?!

  • Werbung/Videos/Infos

Tansania: neue Bestimmungen für Selbstfahrer?!

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus
Staaten: Äquatorial Guinea, Gabun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Kenia, Burundi, Tanzania, Angola, Zambia, Ruanda, Madagaskar, Mozambique, Zimbabwe, Namibia, Botswana, Malawi, Südafrika, Swaziland, Lesotho, São Tomé, Príncipe

Moderatoren: Alexander, Birgitt, Moderatorengruppe

Re: Tansania: neue Bestimmungen für Selbstfahrer?!

Beitragvon rbsworld » 21.02.2018 14:25

Update: Straßengebühr 2018 (Februar/März):
In der Zwischenzeit kann die Straßengebühr im Voraus oder im Nachhinein zumindest in Moshi ohne weitere Nachfrage bezahlt werden.
Egal welchen Zeitraum Sie an der Grenze erhalten haben, Sie zahlen hier einfach und problemlos selbst auf der Zulassungsstelle (Revenue).

Lassen Sie sich durch andere Aussagen nicht in die Irrre führen,
es gibt keinerlei Probleme ! Sie brauchen auch keinen Agenten mehr,
sondern können es mit etwas englisch selbst erledigen.

Roland
rbsworld
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.04.2017 12:09

Straßengebühr in Tansania

Beitragvon rbsworld » 21.03.2018 20:26

Nachdem wir erneut gefragt wurden, hier nochmals die Info zur Straßengebühr Tansania. Offensichtlich besteht hier immer noch Unsicherheit:

Auch in 2018 kann die Straßengebühr in Himo / Taveta für ein Jahr im Voraus bezahlt werden.
Wer an anderer Grenze nur einen Monat zugestanden bekommen hat, kann zudem die Verlängerung bequem in Moshi auf der Straßenbehörde (Revenue) erhalten.
Viele, die bei uns parken haben das ausprobiert, es gibt keinerlei Probleme. Wir selbst sind am 28.2.18 über diesen Grenzübergang eingereist und haben problemlos ein Jahr vorausbezahlt. Andere, die einige Wochen später folgten ebenfalls.
Das geht so schon seit Jahren so - ohne jedes Problem.
Siehe https://langzeitparken-tansania.de/sons ... sania.html (Straßengebühr)
und
http://www.dt800.de/parken-in-afrika/Pa ... zania.html

Grüße aus Tansania,
Roland
rbsworld
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.04.2017 12:09

Re: Tansania: neue Bestimmungen für Selbstfahrer?!

Beitragvon Rufus » 18.05.2018 13:26

Hallo Roland, hallo Wüstenschiffer,
im Moment steht mein Auto in Dar und ist im August dann ein Jahr in Tansania. Roadtax ist für den ersten Monat bezahlt. Ich werde also im kommenden August nach Moshi fahren und das Prozedere -wie empfohlen- durchlaufen (was in Iringa leider nicht geklappt hat). Gerne möchte ich das Auto dann auch in Moshi lassen, wenn´s Platz gibt.

Wenn ich nun also die Roadtax bezahlen gehe (TRA-Office), kann ich dann auch gleich für das Folgejahr mitbezahlen?
Und falls ja, kann ich dann auch gleich das neue Carnet anstempeln lassen?
Anders herum gefragt: Kann man das Carnet umstempeln lassen ohne dass man nach Kenia ein- und ausreisen muss?
Das Tansania-Visum vom DAR-Airport für 50US$ ist anscheinend nun ein "Sigle-Entry" (Stand Ostern 2018). Bin gespannt, ob ich das dann auch neu kaufen muss... Das wären dann schon -bei zwei Leuten- 200US$ nur für Visa. Nur um das Carnet zu verlängern.
Weiß da jemand etwas aktuelles?

Liebe Grüße und schöne Pfingst-Feiertage!
Rudi
Rufus
 
Beiträge: 68
Registriert: 07.08.2014 10:33
Wohnort: Bergstrasse

Vorherige

Zurück zu Südliches Afrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste