Wüstenschiff • Thema anzeigen - Tourismus in Algerien

Tourismus in Algerien

Ethik, Organisationen, Projekte, Folgen, Tipps usw.

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Tourismus in Algerien

Beitragvon Birgitt » 04.07.2006 21:12

Tourismusförderung in Algerien

04.07.2006

Nach Angaben der Nachrichten für den Außenhandel vom 21. Juni 2006 will Algerien die Reisebranche ausbauen und somit langfristig die Devisenquellen des nordafrikanischen Landes diversifizieren. Bis 2015, so die Pläne der algerischen Regierung, soll die Zahl der Urlauber auf 4 Mio. ansteigen – davon mindestens 50% Besucher aus dem Ausland. Umgerechnet gut € 2,6 Mrd. sollen in den Ausbau des Tourismus in den kommenden Jahren investiert werden, um das skizzierte Ziel zu erreichen ... mehr

Gruß :)
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Algerien will zurück ins Tourismus-Geschäft

Beitragvon Birgitt » 25.06.2007 20:46

Der nachfolgende Artikel ist zwar schon zwei Wochen alt, aber sicherlich trotzdem interessant:

Algerien will zurück ins Tourismus-Geschäft
Grosse Ausbaupläne nach Jahren der Unsicherheit

09.06.2007

Algerien will seinen Nachbarn im Maghreb nacheifern und zu einer wichtigen Destination des internationalen Tourismus werden. Der Sektor war wegen der bürgerkriegsähnlichen Konflikte in den neunziger Jahren fast zum Erliegen gekommen. Zum neunten Mal hat Ende Mai in Algier eine internationale Tourismus-Messe stattgefunden. Sie ist einer der Belege dafür, dass auch Algerien sich den Boom der Reisebranche im Mittelmeerraum zunutze machen und wieder zu einer wichtigen Destination werden will. Nach einem ersten Anlauf in den achtziger Jahren war das Land wegen des blutigen Konflikts zwischen Regime und aufständischen Islamisten ab 1992 von der touristischen Landkarte verschwunden und wegen der Kaperung einer französischen Passagiermaschine durch Extremisten auch von den Airlines lange gemieden worden ... mehr

Gruß :)
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon toyo » 26.06.2007 08:19

auf was viele im forum warten !
ab wann verschwindet die lästige führerpflicht ? bin sicher einer der ersten der sich wieder auf den weg macht.
TOYO
toyo
 
Beiträge: 83
Registriert: 11.12.2005 22:47
Wohnort: wien

Beitragvon Thomas B. » 26.06.2007 11:22

und ich bin gleich hinter Dir.
Gruss Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.11.2005 15:55

Beitragvon toyo » 26.06.2007 15:07

hallo thomas !
na donn foama midanand !
TOYO
Zuletzt geändert von toyo am 26.06.2007 19:11, insgesamt 1-mal geändert.
toyo
 
Beiträge: 83
Registriert: 11.12.2005 22:47
Wohnort: wien

Beitragvon Roger-Tecumseh » 26.06.2007 16:10

Da ist eine sehr bemerkenswerte Schlange zu erwarten! :)

Und wenn nicht Wunder passieren (auf welche dieses phantastische Land und seine immer wieder betrogenen Einwohner aus ganz anderen und wirklich elementaren Gründen ) geradezu ein Anrecht hätten, dann wird der Reisende umsonst warten!

Es ist schwer vorstellbar, daß diese einmal eingeführte Maßnahme (Führerzwang) jemals wieder aufgehoben wird. :( Es geht ja nicht nur um Reisesicherheit, sondern um Geld für eine noch aufzubauende (Tourismus-) Industrie. Nicht nur Strand, auch (und besonders) Sahara ist Kapital - und "Al-Djumhurijja al-Djazairijja al-Dimukratijja ash-Shabijja" wird es nutzen, wie andere ja längst auch!
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Beitragvon toyo » 26.06.2007 19:09

hallo roger !
wenn das mit dem führerzwang bleibt-na donn foama hoit net !
TOYO
toyo
 
Beiträge: 83
Registriert: 11.12.2005 22:47
Wohnort: wien

Beitragvon schnorr » 27.06.2007 09:33

ich weiß nur nicht, wie die das machen wollen, ihre terroristen in den griff zu kriegen?
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2178
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Beitragvon Roger-Tecumseh » 27.06.2007 12:13

Nur mal in ganz schneller Kürze: das sind nicht "ihre" Terroristen. Es hat sich seit langem alles "globalisiert", nicht nur Handel und Wandel - und schöne Ferienreisen in die weite Ferne! :)
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Beitragvon WernerM » 27.06.2007 15:59

Die genannten haben zwar ihren Namen internationalisiert sind aber trotzdem noch "ihre" hausgemachten Terroristen. Wurden halt von den algerischen Medien internationalisiert um Aufmerksamkeit im Kampf gegen den weltweiten Terrorismus zu erhaschen.
WernerM
 
Beiträge: 114
Registriert: 28.01.2006 08:18

Beitragvon Roger-Tecumseh » 27.06.2007 17:12

Das stimmt nur teilweise, da zwar die Kommandostruktur vor Ort weitgehend einheimisch ist und sich aus den bekannten Quellen der 90er Jahre rekrutiert; die logistischen (auch finanzierenden ) Verbindungen, sowie eine gewisse Mitgliederzahl der Gruppen nährt sich inzwischen auch aus anderen Ländern.
Richtig ist, daß es politische Interessen (die z.T. auch international geprägt sind) gibt, die dem Thema gern eine ungebrochene Aktualität erhalten möchten.
Es müssen noch einige Jahre vergehen, ehe die tatsächlichen Zusammenhänge der letzten zwei Jahrzehnte offen liegen werden!

Aber all diese internen Feinheiten sind für den "gewöhnlichen" Sahara-Fahrer wahrscheinlich nicht ganz so brennend interessant. Für ihn steht wohl die Frage der persönlichen Sicherheit an erster Stelle. Und da ist es keine Panikmache, sondern nüchterne Abwägung, wenn man sagt, daß die Ungewißheiten - trotz beträchtlicher administrativer Maßnahmen - heute generell immer noch größer sind, als sie in den "unbeschwerten" 70er und auch noch 80er Jahren je waren.
Aber: Hoffnung ist ja nicht ohne Grund eine bedeutende Kraft! :)
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Beitragvon schnorr » 28.06.2007 13:04

Hallo Roger,
das "ihre" war nicht auf die Nationalität gemünzt, sondern auf den Fleck, von dem aus sie agieren. Und dies ist nunmal in Algerien Algerien.
Für mich ist es Aufgabe eines Landes, innerhalb seiner Grenzen keinen Terrorismus zuzulassen, mit allen Mitteln daran arbeiten, daß der Terror keinen Fuß fassen kann. Und dies ist in Algerien zwar schwierig, aber denke ich machbar, wenn alle an einem Strang ziehen.
Für eine Tourismusförderung ist es m.E. unabdingbar die Sicherheit der Gäste zu garantieren, so weit es möglich ist. Daß ich in Deutschland in einem sicheren Land wohne, schützt mich natürlich leider nicht 100%ig vor Anschlägen, aber es wird für meine Sicherheit viel (manchmal zuviel) getan.
Dies erwarte ich auch von einem Land, das bekanntermaßen viel Terrorismus erlebt hat und erlebt, um den Tourismus zu fördern. In Algerien sehe ich da noch einen weiten Weg.
Schade eigentlich, da ich dieses Land liebe!
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2178
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Beitragvon Birgitt » 11.02.2008 23:33

New security plan to protect tourists in Algeria
05.02.2008

Environment and Tourism Minster, Mr. Cherif Rehmani disclosed yesterday a security plan targeting to protect tourists visiting Algeria, saying the plan has been elaborated by the government and competent security services ... Furthermore, he indicated that Algeria is bound to snatch a part in the international tourism market by improving Saharan tourism and not succumbing to terror threats ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon Birgitt » 12.02.2008 21:59

Tourism conference inaugurated in Algiers
Algeria wants alternating Tourism to hydrocarbons

11.02.2008

The conference on national and international tourism has been inaugurated yesterday in Algiers, with about 1200 foreign and local participants devoted to discuss ways to make of Algeria an international tourism attracter in the frame of policy targeting to make its revenues an alternative to hydrocarbons’ ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Beitragvon Birgitt » 15.02.2008 19:23

Supporting Tourism development in Algeria
15.02.2008

Al-Arab, London-UNWTO supports Algeria’s tourism sector as a contributor to the countries’ socio-economic development [ ... ]
Algerian tourism prospects

According to the latest UNWTO World Tourism Barometer, Algeria has experienced good results as an international tourism destination ... mehr

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Nächste

Zurück zu Tourismus und Folgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste