Wüstenschiff • Thema anzeigen - Trans-Afrika 1959!

  • Werbung/Videos/Infos

Trans-Afrika 1959!

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen: Reiseberichte zum Informieren und Träumen, fotografisch dokumentiert. In diesem Forum findet ihr Reiseberichte als "Fotostreckenführer" zu interessanten Reisewegen.

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Trans-Afrika 1959!

Beitragvon Achim Vogt » 25.05.2018 09:23

Tony Fleming ist als junger Mann mit zwei Freunden im Herbst 1959 von England nach Bulawayo und wieder zurück gefahren. Daraus hat er jetzt eine Fotodokumentation gemacht, die er auf Youtube veröffentlicht hat. Wunderbare Bilder einer vergangenen Epoche. Gelegentliche Bilder anderer Reisefahrzeuge (z.B. Peugeot 403 bei 22:30, Kastenente und Trucks bei 24:00 und ein holländisches Autochen bei 27:30) machen mehr als nur Laune.

Crossing Africa and the Sahara by Truck

phpBB [video]

https://www.youtube.com/watch?v=PtG6niRiRXk

Viele Grüße
Achim
Achim Vogt
 
Beiträge: 1385
Registriert: 02.01.2009 19:32
Wohnort: Beirut / Libanon

Re: Trans-Afrika 1959!

Beitragvon Peter D » 25.05.2018 21:08

Danke Achim !

Das ist großes Retro-Wüstenkino der Sonderklasse.
Dieses damalige Flair und die Aura die die damaligen Reisenden umgab, die "nicht-Heroisierung" der Reise, einfach herrlich.

lg Peter
Peter D
 
Beiträge: 424
Registriert: 10.12.2007 16:45

Re: Trans-Afrika 1959!

Beitragvon thstbr » 26.05.2018 07:33

Stimmt. Heute würden da hochgerüstete Fahrzeuge und maximale Ausrüstung verwendet werden. Halt ein anderer Zeitgeist.
Aus heutiger Sicht wirken diese Touren so schön auf dasWesentliche beschränkt.
Einfach schön...
thstbr
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.12.2013 22:26

Re: Trans-Afrika 1959!

Beitragvon martin1101 » 26.05.2018 11:51

DANKE für diese wundervolle (Zeit)Reise
Martin
Reisen ist tödlich ... für Vorurteile (Mark Twain)
Unsere Reisen

Bild
martin1101
 
Beiträge: 704
Registriert: 21.10.2005 08:35
Wohnort: Linz/Austria

Re: Trans-Afrika 1959!

Beitragvon MathiasG » 08.08.2018 11:51

Ein Traum. Da denke ich wehmütig an Nordafrika Anfang der Neunziger zurück.
MathiasG
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.09.2006 16:24

Re: Trans-Afrika 1959!

Beitragvon Turi » 08.08.2018 12:11

Hallo Wüschigemeinde
Hallo Achim, schöner Bericht, danke.

Ein Traum. Da denke ich wehmütig an Nordafrika Anfang der Neunziger zurück


Wir hatten im 2010 auch jemanden mit nach Algerien genommen.
Ein Gejammer, was im 1982 noch alles ging, als er damals seinen Landy in Mali abgefackelt hat.

Auch heute geht noch seehr viel, nur muss man die Eier haben, es zu tun. :wink:
Die Technik war damals zwar simpler, aber auch simpler zu reparieren.
Die heutigen Fahrzeuge sind mindestens genau so anfällig, nur eben an anderer Stelle, da lassen die Einen schon mal den Mechaniker einfliegen um am Unimog oder MAN den armdicken Kabelstrang neu zu sortieren.

Wir haben es doch schön, noch gibt es solche alten Mühlen, die für die Fernreise tauglich sind,
die nächsten Generationen werden da mehr Mühe haben.

Also, nicht jammern.

Ausser man tut es !

Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2187
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Re: Trans-Afrika 1959!

Beitragvon MathiasG » 10.08.2018 09:22

Die Technik war damals zwar simpler, aber auch simpler zu reparieren.


Die Technik meine ich gar nicht, dass war bei mir damals wie heute Landrover. Ich meine z.B. Gegenden in Libyen oder Algerien, wo man heute und in absehbarer Zeit einfach nicht mehr hin kann, oder behördliche Beschränkungen, die es "damals" noch nicht gab. Das macht mich wehmütig.

Turi, ich gebe Dir Recht im Hinblick auf Auswahl anderer Reiseziele, z.B. Mongolei. Wunderschön!
MathiasG
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.09.2006 16:24

Re: Trans-Afrika 1959!

Beitragvon Peter D » 10.08.2018 10:00

MathiasG hat geschrieben:
Die Technik war damals zwar simpler, aber auch simpler zu reparieren.


Die Technik meine ich gar nicht, dass war bei mir damals wie heute Landrover. Ich meine z.B. Gegenden in Libyen oder Algerien, wo man heute und in absehbarer Zeit einfach nicht mehr hin kann, oder behördliche Beschränkungen, die es "damals" noch nicht gab. Das macht mich wehmütig.

Turi, ich gebe Dir Recht im Hinblick auf Auswahl anderer Reiseziele, z.B. Mongolei. Wunderschön!



Jepp, mit Zwangskonvois- und Zwangsbegleitung werd ich mich dort sicher nicht bewegen.
Aber ich fand mich schon 1982 in Agadez eine Woche in der Militärkaserne eingesperrt, weil ich mit einem T2-VW-Bus (mit 2-Liter-Porschemaschine und 16zoll-Räder, Michelin XZX 7.50x16) mitten in der Tenere nach Bilma ohne Führer erwischt...und mit Militärbegleitung zurückeskortiert wurde...
Peter D
 
Beiträge: 424
Registriert: 10.12.2007 16:45




Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste