Wüstenschiff • Thema anzeigen - Trauriges Ende einer Weltumradlung

Trauriges Ende einer Weltumradlung

Unterwegs zu Fuß, mit Kamel oder Muli, mit dem Drahtesel

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Trauriges Ende einer Weltumradlung

Beitragvon Achim Vogt » 18.02.2013 12:58

Sie wollten per Fahrrad die Welt umrunden - jetzt endete ihre Reise tödlich: Zwei britische Abenteurer sind in Thailand ums Leben gekommen, als sie auf dem Seitenstreifen einer großen Straße von einem Lieferwagen erfasst wurden.


Versuchte Weltumrundung: Britische Extremradler tödlich verunglückt
(SPIEGEL Online, 18. Februar 2013)

Es ist traurig, im Nachhinein ihre schöne Webseite zu sehen:

Two on Four Wheels - Cycling around the world

Die folgenden Seiten sind nicht mehr zugänglich, allerdings über Archivseiten noch einsehbar.

Viele Grüße
Achim
Achim Vogt
 
Beiträge: 1385
Registriert: 02.01.2009 19:32
Wohnort: Beirut / Libanon

Re: Trauriges Ende einer Weltumradlung

Beitragvon ferdi » 05.06.2014 15:17

Hallo Achim,

radeln ist gefährlich. Eine gute Freundin von mir wollte (vor 25 Jahren) "nur" nach Katmandu zu einem Kongress von Norddeutschland aus mit dem Rad fahren. Kurz vor dem Ziel ist sie dann vom Rad in ein Bachbett gefallen (wahscheinlich hat da ein Kfz nachgeholfen) und 3 Tage später wg. Unterkühlung in einer Klinik in Nepal verstorben.

Gruß
Ferdi
ferdi
 
Beiträge: 676
Registriert: 13.12.2005 16:46
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Zurück zu unmotorisierte Fortbewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste