Wüstenschiff • Thema anzeigen - Tunesien / Libyen - Aktuelle Infos für Traveller

  • Werbung/Videos/Infos

Tunesien / Libyen - Aktuelle Infos für Traveller

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus Staaten: Marokko/Sahara, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Tunesien / Libyen - Aktuelle Infos für Traveller

Beitragvon TGerd » 10.02.2011 22:49

Aktuelle Infos, um sie in diesen unruhigen Zeiten für Reisende in o.a. Destinationen leichter auffindbar zu machen:
http://wuestenschiff.de/phpbb/viewtopic ... 458#105458

TGerd hat geschrieben:... Ich bitte die Reisenden nach Ankunft in Libyen um einen kurzen Situationsbericht an's www.wuestenschiff.de über die Anfahrt und den Grenzübergang ... Drei Zeilen genügen ...stop...

Private Infos an mich, 31.01.2011
>> Einreise in La Goulette/Tunis war völlig unkompliziert, lediglich 15 Minuten für alle Kontrollen.
>> Durchreise Tunesien: bei keiner Reise nach Tunesien und in Tunesien so wenig Polizei und Bewaffnete wie derzeit.
>> Fahrt nach Ben Guerdane ohne Probleme. Alles ruhig. Leute freundlich. Fast keine Polizei zu sehen! Ab Gabes
gelegentlich Militär.
Ansonsten alles wie immer. Morgen Grenzübergang.
...stop...

Nachsatz/1: 01.02.2011 10:17:
>> Grenzübergang Ras Jedir Dauer Ausreise Tunesien/Einreise Libyen 2 Stunden.
Procedure as usual.
مفيش مشكلة
...stop...

Nachsatz/2: Neue Nachricht aus Serdeles (Al Awainat), Libya
10.02.2011 20:05
>> Hier alles ruhig und wie gewohnt.
>> Thuraya außer Funktion, auch einheimische Telefone funktionieren nicht.
>> Fernsehen funktioniert.

Nachsatz/3: Neue Nachricht aus Tmissah, Libya:
19.02.2011
Probleme scheinen auf Osten und Norden beschränkt.
In Tmissah ruhig.
Kehre nun zurück.

Gruß
Zuletzt geändert von TGerd am 19.02.2011 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Werbung/Videos/Infos

Beitragvon Wolfgang K » 11.02.2011 14:47

Moin !

Thuraya außer Funktion, auch einheimische Telefone funktionieren nicht.


Meinst Du mit "einheimisch" die GSM Telefone?

In Tripolis funktionieren sie jedenfalls.

Grüße
Wolfgang
Wolfgang K
 
Beiträge: 2176
Registriert: 25.11.2005 13:50
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon TGerd » 11.02.2011 15:09

Hallo, ich habe meine Nachricht aus Serdeles natürlich nicht durch Zurufen erhalten (2470km á vol d'oiseau), sondern per GSM. Das funktionierte also am Absendeort der Mitteilung. Die Nachricht ging zur angegebenen Uhrzeit/Datum ein.

Das Thurayasystem war dort gestern (ist weiterhin?) abgeschaltet. Wenn Abschaltung, dann nicht nur für einheimische oder zugereiste Teilnehmer, sondern für alle (auf jeden Fall privaten) Thuraya-Nutzer im fraglichen Gebiet.

Da hier die Infostelle für Tunesien-/Libyenreisende sein soll, bitte eventuell zu erwartende weitere Diskussionen über Abschaltungs-oder Nichtabschaltungstechniken hier weiterführen http://wuestenschiff.de/phpbb/viewtopic.php?t=45015

Vielen Dank. Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

News

Beitragvon Jürgen » 12.02.2011 21:48

Punkt 1: gerade mit Tun. telefoniert über GSM! funktioniert.


Punkt 2 lt. meines Bekannten in Tunesien:
nach Informationen aus dem Tourismusministerium wurden
in Absprache mit der EU neue Reiseangebote für Touristen gemacht!
Mit anderen Worten: Flüge und Fährbuchungen aus der EU
nach Tunesien mit staatl. Gesellschaften (Tunisair, CNT) werden in
den Monaten März, April Mai bis zu 50% billiger um den Tourismus
wieder an zu kurbeln. Dies stand dieser Tage in der tun. Presse.
Die Lage in den Küstenregeionen ist ruhig.


Jürgen
Es gibt Leute die WISSEN ALLES - es gibt Leute die WISSEN es BESSER - aber am schlimmsten sind die die meinen ALLES BESSER ZU WISSEN!

Mitglied der DTG
Ich war Tot, wurde aber wieder geholt. Gott sei Dank oder leider :!:
Jürgen
 
Beiträge: 3555
Registriert: 01.08.2005 11:37

Beitragvon Alexander » 14.02.2011 21:32

Gelockerte Sicherheitshinweise: Veranstalter bieten wieder Tunesien und Ägypten an

Veranstalter wollen die Strände von Tunesien und Ägypten so schnell wie möglich wieder füllen
Kaum hat das Auswärtige Amt die Sicherheitshinweise gelockert, gehen die Veranstalter in Stellung, um so schnell wie möglich wieder Reisen nach Tunesien und Ägypten anzubieten. mehr...

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Tunesien / Libyen - Aktuelle Infos für Traveller

Beitragvon TGerd » 19.02.2011 19:15

TGerd hat geschrieben:Aktuelle Infos, um sie in diesen unruhigen Zeiten für Reisende in o.a. Destinationen leichter auffindbar zu machen:
http://wuestenschiff.de/phpbb/viewtopic ... 458#105458

TGerd hat geschrieben:... Ich bitte die Reisenden nach Ankunft in Libyen um einen kurzen Situationsbericht an's www.wuestenschiff.de über die Anfahrt und den Grenzübergang ... Drei Zeilen genügen ...stop...

Private Infos an mich, 31.01.2011
>> Einreise in La Goulette/Tunis war völlig unkompliziert, lediglich 15 Minuten für alle Kontrollen.
>> Durchreise Tunesien: bei keiner Reise nach Tunesien und in Tunesien so wenig Polizei und Bewaffnete wie derzeit.
>> Fahrt nach Ben Guerdane ohne Probleme. Alles ruhig. Leute freundlich. Fast keine Polizei zu sehen! Ab Gabes
gelegentlich Militär.
Ansonsten alles wie immer. Morgen Grenzübergang.
...stop...

Nachsatz/1: 01.02.2011 10:17:
>> Grenzübergang Ras Jedir Dauer Ausreise Tunesien/Einreise Libyen 2 Stunden.
Procedure as usual.
مفيش مشكلة
...stop...

Nachsatz/2: Neue Nachricht aus Serdeles (Al Awainat), Libya
10.02.2011 20:05
>> Hier alles ruhig und wie gewohnt.
>> Thuraya außer Funktion, auch einheimische Telefone funktionieren nicht.
>> Fernsehen funktioniert.



Nachsatz/3: Neue Nachricht aus Tmissah, Libya:
19.02.2011
Probleme scheinen auf Osten und Norden beschränkt.
In Tmissah ruhig.
Kehre nun zurück.

Ich habe dem Bekannten Infos von den derzeitigen Brennpunkten übermittelt. Hoffe, daß er die Nachricht auch erhält.
Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Re: Tunesien / Libyen - Aktuelle Infos für Traveller

Beitragvon TGerd » 21.02.2011 05:50

TGerd hat geschrieben:Aktuelle Infos, um sie in diesen unruhigen Zeiten für Reisende in o.a. Destinationen leichter auffindbar zu machen:
http://wuestenschiff.de/phpbb/viewtopic ... 458#105458

TGerd hat geschrieben:... Ich bitte die Reisenden nach Ankunft in Libyen um einen kurzen Situationsbericht an's www.wuestenschiff.de über die Anfahrt und den Grenzübergang ... Drei Zeilen genügen ...stop...

Private Infos an mich, Fortsetzung:

Nachsatz/4: Neue Nachricht aus Tripoli
21.02.2011 05:30
> Bin in Tripoli. Von Ausschreitungen nichts bemerkt, verlasse Libyen noch heute, Montag.
> Die Nacht vom 19. zum 20. waren wir in Sabha. Konnten von Ausschreitungen nichts bemerken. Dito in Tripoli und auf dem Weg dahin.
> Melde mich wieder, wenn in Tunesien.

Nachsatz/5: Neue Nachricht von Ras Jedir
21.02.2011 12:15
> Wir sind nach einer unheimlich anmutenden Fahrt sicher in Tunesien angekommen und sind erleichtert.
> Polizeichef von Tripoli verhaftet.

Anfrage läuft.

Gruß
Zuletzt geändert von TGerd am 21.02.2011 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Beitragvon Kuno » 21.02.2011 08:42

Obige Aussage von heute morgen 0530hrs ist bitte nicht so zu verstehen, dass alles ruhig und in Ordnung sei. Ich empfehle Reisenden, die sich auf dem Weg in Richtung TU befinden auf jeden Fall dringend, nicht nach Tripolis hineinzufahren sondern bereits bei Gharian, oben oder unten am Jebel Nafusah nach Westen abzudrehen.
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Beitragvon TGerd » 21.02.2011 08:49

Mein Post der Nachricht meines Bekannten ist auch nicht als Aufforderung zu verstehen, jetzt nach Libyen zu reisen, oder Tripoli anzufahren, sondern gibt lediglich nahezu wörtlich die bei mir aufgelaufene Nachricht von heute morgen wieder. Bisher ist auch noch nicht bekannt, ob die Grenze überhaupt passiert werden kann. Dazu muß mein Bekannter diese auch erstmal erreichen.
Ich hatte ihm auch bereits einen möglicherweise sichereren Weg als über Tripoli vorgeschlagen.

Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Beitragvon Kuno » 21.02.2011 09:12

Falls die Landgrenze geschlossen sein sllte; der Flugplatz von Tripolis ist wahrscheinlich gerade jetzt auch keine Alternative; es scheint, dass niemand Tickets verkauft. Ich wuerde es auf jeden Fall bei Ras Ajdir versuchen und darauf hoffen, dass das lokale Reisebuero den Grenzuebertritt arrangieren kann.
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Beitragvon Roger-Tecumseh » 21.02.2011 10:04

Man kann davon ausgehen, dass sich nur sehr wenige Reisende in Libyen aufhalten - ein wesentlicher Unterschied zu der Situation von vor wenigen Wochen bei den Nachbarn!
Andererseits gibt es eine grosse Zahl von auslaendischen ( besonders westlicher Herkunft) Firmen und Arbeitern im Land. Diese werden - wenn die Lage weiter eskaliert - Wege finden, ueber internationale Hilfe (Verbindungen) das Land zu verlassen. Sollte es dabei schneller als erwartet zum befuerchteten Buergerkrieg kommen und die Ereignisse sich noch mehr beschleunigen, dann waere eine militaerische Evakuierungsaktion zu diesem Zweck sehr wahrscheinlich. - Anregungen ueber Internet, wie man sich jetzt als reisender Touri verhalten koennte, werden wahrscheinlich die Adressaten - mangels Internet - gar nicht erreichen. Da bis jetzt die Grenzen noch nicht dicht sind, wird wohl jeder vernuenftigerweise zuerst dorthin fahren. Sollte man sie aber schliessen, so bin ich ueberzeugt davon, dass der Weg ueber die sandige Grenze nach TU moeglich bleibt. Besser dort in administrative Probleme zu geraten, als im Buergerkrieg den Hals zu riskieren!

Die naechtliche Rede von Saif al Islam enthielt unuebersehbar Hinweise, die zum einen den Unterschied zu Tunesien/Aegypten betonen (siehe Bevoelkerungsstruktur) und zum anderen die nationalistische Karte spielen, so wie Ben Ali und Mubarak es im Ansatz auch versucht haben: ""Nous continuerons à nous battre jusqu'au dernier homme debout, et même jusqu'à la dernière femme debout. Nous ne laisserons pas la Libye à des Italiens ou à des Turcs", a-t-il ajouté."

Die alte Masche taumelnder Diktatoren - auslaendische Kraefte fuer den Aufstand verantwortlich zu machen - kann im Volk nicht verfangen, wohl aber bei einigen verwirrten Geistern. Und von denen ginge - wie ueberall in aehnlicher Situation - Gefahr fuer Europaeer aus.

Die Drohung einiger Clan-Chefs (die in Opposition zu Kadhafi stehen), den Oel-/Gashahn fuer Europa abzudrehen, ist ernstzunehmen. Und damit koennte der innere Konflikt einen offenen internationalen Dreh (den er intern laengst hat) bekommen.
Die Entscheidung des Regimes, schwere Kriegwaffen gegen die eigene Bevoelkerung einzusetzen (noch dazu in Innenstaedten) ist ein weiterer Unterschied zu den Revolutionen der letzten Wochen. Dabei auch auf auslaendische Soeldner zurueckzugreifen - bei denen man weniger Hemmungen beim Schiessen auf Nicht-Landsleute voraussetzt - zeigt, dass dieses Regime - so wie Seif al Islam es klar aussprach - keinen politischen Ausweg mehr sieht, sondern den Untergang dem Wandel vorzieht!
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Beitragvon Kuno » 21.02.2011 10:23

Zu den Soeldnern aus dem Ausland; ich glaube nicht, dass es sich dabei um extra angeworbene und aus dem Aulsand importierte Perosnen handelte sondern vielmehr um Leute aus dem Fezzan, welche schon bisher Einheiten zur Grenzsicherung und auch einer speziellen Einheit, die fuer die Sicherheit im Inneren zu sorgen hatte angehoerten. Es ist nicht auszuschliessen, dass dabei auch Leute waren, die ehemals aus dem angrenzenden Aulsand kamen aber es gibt eigentlich auch keinen Hinweis darauf, dass sie fuer den speziellen Zweck imporiert wurden.

In diesem Zusammenhang muss man vielleicht ach die Warnung von Wolfgang K sehen, welche vor einigen Tagen sagte, dass man den Suden des Landes meiden solle, weil die Sicherheitskraefte nach Norden abgezogen wurden.
Kuno
 
Beiträge: 9586
Registriert: 03.05.2006 09:21
Wohnort: Dort wo andere Ferien machen.

Beitragvon Roger-Tecumseh » 21.02.2011 10:39

Kuno hat geschrieben:Zu den Soeldnern aus dem Ausland; ich glaube nicht, dass es sich dabei um extra angeworbene und aus dem Aulsand importierte Perosnen handelte ...


Wann sie woher kamen, wird man spaeter wissen. Das ist nicht der Punkt, auf den ich abhob. Mir ging es darum, dass, wenn Nichtlibyer mit Kriegswaffen gegen Libyer eingesetzt werden, dann ergeben sich Rueckschluesse auf den inneren Zusammenhang der eigenen Armee!!
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Beitragvon TGerd » 21.02.2011 10:56

Hallo an die Inserenten:

An dieser Stelle bitte nur kurze Infos für Reisende posten. Die können sich aus technischen Gründen möglicherweise nicht durch lange Esays lesen > Internet schaltet gleich wieder ab, Soldateska steht in der Nähe ...

Wenn längere Beiträge auflaufen, bitte hier weiterposten http://wuestenschiff.info/phpbb/viewtop ... 4ea#106487

Die Leute werden es Euch danken.

Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Beitragvon Roger-Tecumseh » 21.02.2011 11:03

Stimmt! Lagere meinen Beitrag deshalb aus! :wink:
Roger-Tecumseh
 
Beiträge: 2066
Registriert: 06.06.2007 15:37

Nächste



Zurück zu Maghrebstaaten und Nordafrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste