Wüstenschiff • Thema anzeigen - Türkei: ein Tag in Ankara

  • Werbung/Videos/Infos

Türkei: ein Tag in Ankara

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen: Reiseberichte zum Informieren und Träumen, fotografisch dokumentiert. In diesem Forum findet ihr Reiseberichte als "Fotostreckenführer" zu interessanten Reisewegen.

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 18.03.2018 12:23

Hallo Traveller,

gelegentlich habe ich Zeit mir während eines Business Trips Städte etwas genauer anzusehen. Dieses Mal bin ich in Ankara und ich versuche mein Wochenende nicht mit Faulenzen zu verbringen ;-) In Ankara gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die es lohnt, sich anzuschauen.

Der erste Stop ist das Ankara Etnoğrafya Müzesi oder Ethnografischen Museum Ankara. Das Gebäude selbst wurde von dem Architekten Arif Hikmet Koyunoğlu 1925 auf dem Namazgah-Hügel (Namazgâh Tepesi) gebaut.

15 Jahre wurden hier die Überreste des Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk bis zur Fertigstellung des Mausoleum Anıtkabir aufbewahrt.

Bild

Das Museum zeigt, beginnend mit dem 12. Jahrhundert, wie die Menschen damals lebten, Handarbeiten, Waffen und sonstige Gebrauchsgegenstände.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Kunstvolles Porzellan...

Bild
Bild
Bild

...mit detailierten Verziehrungen. Wie lange hat wohl die Herstellung dieses Tellers gedauert?

Bild
Bild

Eine umfangreiche Waffensammlung vom Vorderlader bis zur Steinschlosspistole wird dem Besucher gezeigt.

Bild
Bild
Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 18.03.2018 12:57

Beim Schreiben eines Korans ließen sich die Gelehrten besonders viel Zeit. Das Ergebnis ist entsprechend, wie das Beispiel aus dem Jahr 1337 zeigt. Das Manuskript des Heiligen Korans wurde von Abdullah bin Ahmed bin Fazlullah bin Abdülhamid El-Kazvini erstellt ;-)

Bild
Bild

Unglaubliche Holzschnitzereien findet man in der Abteilung Ahşap Eserler Salonu, Hall of the Wooden Artifacts.

Bild

Wenn die Menschen sich nicht gerade mit der Transkription von Koranen oder mit Holzschnitzereien beschäftigt haben, gaben sie sich der Muse der Musik hin...

Bild

...mit entsprechendem Outfit.

Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 18.03.2018 13:54

Unmittelbar neben dem Ethnografischen Museum steht das Ankara Resim ve Heykel Müzesi/Staatliches Kunst- und Skulpturenmuseum Ankara. Es interessiert mich heute weniger. Ich möchte zum Anadolu Medeniyetleri Müzesi, dem Museum für anatolische Zivilisationen, das auch unter dem Namen Hetitermuseum bekannt ist.

Bild

Das Kunstmuseum wird von einem Polizisten mit Maschinenpistole bewacht. Daneben steht ein Gruppenwagen, der noch mehr Platz für noch mehr Polizisten bietet. Ich frage den Polizisten, wie ich zum Hetitermuseum komme. Schnell stellt sich heraus, dass er weder englisch noch deutsch spricht und meine Türkischkenntnisse halten sich auch stark in Grenzen. :roll: Es wäre aber nicht die erste Situation auf meinen Reisen, wo ich mich nicht mit Händen und Füßen verständigen könnte ;-)

Schnell versteht der Hüter des Museums mein begehren. Aus seinem fragenden Gesichtsausruck entnehme ich, dass es ihm ähnlich geht wie mir. Wir wissen beide nicht, in welcher Richtung das Hetitermuseum liegt. Der Staatsdiener macht sich auf fremde Passanten anzuhalten und zu fragen. Eine Frau nimmt sogar Reissaus. Keine Ahnung, was sie von dem Polizisten erwartet hat. :mrgreen:

Irgenwann greift der Uniformierte zum Handy, wählt eine Nummer und nach einigen kurzen Worten auf türkisch reicht er mir das Telefon. Am anderen Ende beginnt ein Gespräch mit dem Bruder des Polizisten. Ich trage ihm mein Anliegen vor, er versteht und ich übergebe wieder das Telefon und mein unfreiwilliger Fremdenführer erhält die entsprechenden Instruktionen.

Zwischenzeitlich war wohl eine halbe Stunde vergangen und eine Polizeipatrouille kommt auf uns zu, die offensichtlich zu Fuß unterwegs war. "Mein" Polizist und Chef der Truppe wechselt ein paar Worte, deutet mir an, in den Bus einzusteigen und ich bekomme eine Sonderfahrt mit einem türkischen Polizeibus zum Hetitermuseum. 8)

Bild

Das Museum für anatolische Zivilisationen ist neben dem Arkeoloji Müzesi in Istanbul das bedeutendste archäologische Museum der Türkei und zeigt Exponate von der Steinzeit bis zur Neuzeit.

Bild
Bild
Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 19.03.2018 20:23

Relikte aus längst vergangenen Zeiten.

Bild

Ein kleines Schiffchen, in dem ein Mann bestattet wurde.

Bild

Oder Teile von Höhlenmalereien.

Bild
Bild
Bild

Das Relief eines Geparden diente zu religiösen Zwecken. Gab es in der Steinzeit noch diese Raubkatzen in der heutigen Türkei?

Bild

Eine guterhaltene aus Holz geschnitzte Schmuckschatulle, in der sich noch die Kette befand.

Bild

Wie lebten die Menschen damals...

Bild

...und welche Werkzeuge haben sie benutzt?

Bild
Bild
Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 21.03.2018 19:00

In dem Museum sind Schrifttafeln zu sehen, bei deren Übersetzung Archäologen sich lange Zeit die Zähne daran ausgebissen haben.

Bild
Bild

Machen wir einen Zeitsprung um einige hundert Jahre. Gut erhaltene Keramik und Bronzegefäße:

Bild
Bild

Die Formen könnten aus einem Supermarkt stammen, so gut sind sie erhalten. Sie sind aber einige hundert Jahre alt.

Bild

Das Ganze mußte natürlich bezahlt werden. Also wurde das Münzgeld erfunden.

Bild
Bild

Goldschmuck war schon immer den Wohlhabenden vorbehalten.

Bild
Bild
Bild

Eine Karaffe, aus der Wein und Wasser ausgeschenkt wurde.

Bild

Dieses Sitzmobiliar soll wohl eine art Thron darstellen.

Bild

Krieger kämpfen mit einer Raubkatze. Ich würde sie nicht einfach nur am Schwanz packen ;-)

Bild
Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 21.03.2018 20:40

Jetzt habe ich genug von Museen und Geschichte. Bildung macht hungrig ;-) Ich mache mich auf den Weg in die Altstadt, die von einer alten Stadtmauer vom modernen Teil Ankaras getrennt wird. Kaum hat man die Mauer hinter sich gelassen, kehrt Ruhe und Frieden ein. Hier fährt kaum ein Auto oder Motorrad.

Bild

Es gibt ein paar Tante Emma Läden.

Bild

Auf engem Raum wird jeder Quadratmeter ausgenützt und man parkt schon mal an einem Abgrund ;-)

Bild
Bild

Auf der Dachterrasse gibt es ein kleines Restaurant bzw. Cafe. Das Essen ist wirklich nicht besonders.

Bild

Selbst die Katze rümpft die Nase, als ich ihr ein Stück von meinem Kebab hinhalte.

Bild

Dafür hat man einen fantastischen Ausblick auf Ankara, die Zitadelle und auf die nähere Umgebung.

Bild

Panoramabild zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 23.03.2018 16:15

Nach links geht es zu Ankara Kalesi oder Zitadelle von Ankara

Bild

Wann die Zitadelle genau erbaut wurde ist nicht bekannt. Sie wurde von den Hetitern erbaut. Als die Galater 278 v. Chr. nach Anatolien kamen, ernannten sie Ankara zu ihrer Hauptstadt. Damals zierte die Stadtmauer 20 mächtige Türme, von denen heute nur noch einige erhalten sind. Die Stadtmauer hingegen befindet sich in gutem Zustand.

Bild

Die Zitadelle diente über mehrere Jahrhunderte verschiedenen Eroberern als Regierungssitz. Entsprechend unterschiedlich sind die Bauten aus den unterschiedlichen Epochen.

Bild
Bild

Manche Häuser sind sehr gut erhalten.

Bild

Bei anderen muss man die Bewohner für ihren Mut bewundern, welche die Behausungen bewohnen ;-)

Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 23.03.2018 19:22

Außerhalb der alten Stadtmauern tobt das Leben. Touristen schießen Fotos von der Atatürkstratue.

Bild
Bild

Geschäftiges Treiben auf dem Altstadtmarkt. Ein würziger Duft liegt über den Verkaufsständen.

Bild
Bild

Es gibt alles zu kaufen, was man so brauchen kann. Der alte Traktor ist allerdings nur ein Ausstellungsstück ;-)

Bild
Bild
Bild
Bild

Hier braucht man keinen Baumarkt. Es gibt alles auf der Straße zu kaufen.

Bild
Bild

Ein Verkehrsstau? Irrtum. Hier wird geparkt. 8) Und wer in der Mitte steht, hat verloren. :mrgreen:

Bild

Von der Altstadt hat man einen direkten Blick auf das neue Ankara.

Bild
Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon seppr » 23.03.2018 20:25

Hallo Alexander, bist Du noch in Ankara?
Hast Du noch die Kraft für ein Museum?

Dann wieder hoch zur Citadelle und ins Anadolu Museum. Das Hinweisschild dazu ist auf Deinem Bild ganz oben.

Für mich war dieses Museum 2014 einer der Gründe, nach Ankara zu fahren. Dann hatte ich aber das Pech, dass wegen Baumaßnahmen nur die Römerabteilung geöffnet hatte und ich die Ausstellung mit den Originalfundstücken aus Catal Höyük nicht sehen konnte. Wir waren einige Tage vorher an der Originalfundstelle Nähe Konya und bestaunten dort die Nachbildungen der Funde und die geschichtlichen Fakten dazu.

Auszug aus meinem Reisebericht von damals, Catal Höyük kommt am Ende dieser Seite.
https://www.explorermagazin.de/turkey/turkey142.htm

Ich wünsche Dir noch viele interessante Erlebnisse in Ankara, vielleicht auch ein wenig Sport. Trimmpfade haben die ja an jeder Ecke dort und direkt neben den Hauptdurchgangsstraßen kann man kilometerlange Laufwege nutzen.

Sepp

Ja, und wenn Du von dieser Ausstellung Bilder hier einstellen könntest schließe ich Dich aus lauter Dankbarkeit in mein Nachtgebet ein.
seppr
 
Beiträge: 134
Registriert: 13.02.2013 21:04

Re: Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Alexander » 24.03.2018 10:54

Hallo Sepp,

leider bin ich schon aus Ankara zurück. Für die Sightseeing Tour hatte ich nur einen Tag zeit. Ich werde mir aber das Museum für einen weiteren Ankarabesuch auf die Agenda setzen ;-) Und dann gibt es auch Bilder dazu.

Ich hoffe, dass du mich trotzdem in dein Abendgebet mit einschließt ;-)

Viele Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Das Atatürk Mausoleum in Ankara

Beitragvon Alexander » 24.03.2018 13:16

Meine letzte Etappe in Ankara ist das Anıtkabir oder Atatürk Mausoleum in Ankara.

Nach dem Tod des Vater der Türken wurden seine Überreste 15 Jahre im Ethnografischen Museum ausgestellt. Nach dem Tod Atatürk schrieb das Parlament einen internationalen Architektenwettbewerb für den Bau des Mausoleums aus. Insgesamt gingen 49 Entwürfe ein. 22 davon aus der Türkei.

Bild

Im April 1945 entschied sich das Parlament für den Entwurf von Onat und Arda. Es wurden noch einige Anpassungen vorgenommen, da das Hauptgebäude laut Entwurf nicht erdbebensicher war. Bevor die Baumaßnahmen am Hügel Rasattepe begannen, wurden archäologische Fundstücke gesichert, da der Hügel im 12. Jahrhundert von Phrygern als Grabhügel künstlich aufgeschüttet wurden. Die Fundstücke kann man heute im Ethnografischen Museum von Ankara besichtigen.

Bild
Bild
Bild

Das Highlight eines Besuchs des Mausoleums ist die Wachablösung:

phpBB [video]


Das war es aus Ankara ;-)

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22809
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Türkei: ein Tag in Ankara

Beitragvon Carlo » 26.03.2018 14:05

Hallo Alexander,

danke für deine Eindrücke aus Ankara! Mein letzter Aufenthalt dort war 1996 und weniger erfreulich. Rückflug nach D wegen eines Motorschadens am Motorrad. Dann war das Flugzeug auch noch kaputt und musste umkehren und notlanden. Leider hatte ich damals für Besichtigungen keine Zeit :-(

Ciao, Carlo
Carlo
 
Beiträge: 362
Registriert: 01.08.2005 06:37
Wohnort: Wörth am Rhein




Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste