Wüstenschiff • Thema anzeigen - Von Malawi via Mozambique nach Daressalaam

  • Werbung/Videos/Infos

Von Malawi via Mozambique nach Daressalaam

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus
Staaten: Äquatorial Guinea, Gabun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Kenia, Burundi, Tanzania, Angola, Zambia, Ruanda, Madagaskar, Mozambique, Zimbabwe, Namibia, Botswana, Malawi, Südafrika, Swaziland, Lesotho, São Tomé, Príncipe

Moderatoren: Alexander, Birgitt, Moderatorengruppe

Von Malawi via Mozambique nach Daressalaam

Beitragvon lukas1980 » 02.07.2017 13:27

Hallo,

Für die diesjährige Afrika-Route überlege ich mir, von Malawi via Mozambique nach TZ zu reisen.

Ist die Route jemand kürzlich gefahren? Würde mich über Infos freuen wie:
- Sicherheitslage
- Strassenzustand
- Lohnt sich Ile de Mozambique
- Sonstige Tipps

Danke
Lukas


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lukas1980
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.08.2013 20:42
Wohnort: Zürich

Re: Von Malawi via Mozambique nach Daressalaam

Beitragvon WolfgangT2b » 07.07.2017 13:07

Hallo Lukas,

schade, dass niemand etwas Genaueres weiß. Uns hätten die Antworten auf Deine Fragen nämlich auch interessiert.

Wir haben drei Mal zu dieser Strecke Anlauf genommen, es aber nie geschafft. Entweder das Visum in Dar sollte elend lange dauern oder die Grenze war wegen irgendwelcher Bauaktivitäten geschlossen oder sie haben, als wir von Süden kommen wollten, ein wenig Krieg gespielt. Weiter nördlich als Gurue sind wir nie gekommen.

Wir werden sicher noch mal einen Anlauf nehmen, aber nicht dieses Jahr (da bleiben wir im Süden von MOC). Vielleicht hast Du bis dahin ja neuere Infos :mrgreen:.

Viel Glück

Wolfgang
WolfgangT2b
 
Beiträge: 67
Registriert: 18.05.2009 19:33
Wohnort: München

Re: Von Malawi via Mozambique nach Daressalaam

Beitragvon lukas1980 » 12.10.2017 14:12

Hoi Zäme

Nun kann ich berichten denn ich war im September ca. 4 Wochen in Mozambique. Allerdings bin ich nicht wie ursprünglich geplant von Malawi via Moz nach Tanzania gefahren, sondern von Malawi via Moz nach Johannesburg.

Sicherheitslage:
Ist derzeit nach Information von Locals im ganzen Land kein Problem. Allerdings sind besonders im Norden die Flaggen der Bürgerkriegsparteien (Renamo und Frelimo) sehr präsent. Fast jedes Haus hat eine Flagge und teilweise die Fahrzeuge auch. Meiner Meinung nach reicht ein Funke und es geht wieder los.

Ilha de Mozambique:
Lohnt sich meiner Ansicht nach auf jeden Fall, auch wenn die Insel fernab von ziemlich allem ist. Die Insel ist ähnlich Stonetown auf Zanzibar, nur ohne Pauschaltouristen. Wer auf Seafood und charmente kleine Boutique Hotels steht, muss unbedingt dorthin.

Visum:
Wie an anderer Stelle schon erwähnt ohne Probleme an der Grenze (Mulange) für 2135 Mets (ca 35 USD).

Strassenzustand:
Die nördlichste Stadt in der ich war ist Nampula.
Strecke: Mulange (Grenze Malawi) nach Mocuba: neuer Teer, ca 20km gute Piste

Mocuba - Nampula: Perfekte Teerstrasse
Mocuba - Zambezi Bridge: Gute Teerstrasse, gegen Zambezi Bridge am Ende vereinzelt Schlaglöcher

Zambezi Bridge - Vilanculos: Schlimme und schmale Schlaglochteerstrasse

Vilanculos - Maputo: gute Teerstrasse

Unterkünfte:
Im Norden des Landes gibts kaum Campsites. Es gibt die Möglichkeit des informellen Campen auf Hotelgrundstücken.

Der Süden (südlich von Inhassoro) ist sehr touristisch (Südafrikaner) und entsprechend gibts dort wieder Campsites.

Polizei:
Viele Kontrollen wo auch richtig kontrolliert wird. Ich musste ein halbes Dutzend mal mein Auto öffnen und es wurden die Schränke kontrolliert. Ab und zu merkt man, dass die Kühle-Cola-Dose-Verteilfraktion (gibts ja auch Vertreter davon in diesem Forum) auch schon durchgereist ist, denn ziemlich oft wird man nach Softdrinks an den Kontrollen gefragt. Ich bin aber immer ohne Geschenk oder Bakschisch durchgekommen.

Lg
Lukas


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lukas1980
 
Beiträge: 121
Registriert: 07.08.2013 20:42
Wohnort: Zürich

Re: Von Malawi via Mozambique nach Daressalaam

Beitragvon Riedfrosch » 16.10.2017 10:12

Also ich fand die Anfrage zu allgemein. Daher habe ich nichts geschrieben.
Ich wusste nicht, ob Du den Bogen um den Lake Malawi machen oder am Meer vorbei wolltest.
Wir sind von Malawi nach MOZ gereist, aber nicht bis nach Tanzania.



Ich kann nur sagen, dass das Reisen in MOZ angenehm war und ich mich bei allen Personen aus ZA informiert habe, was die Sicherheitslage in MOZ angeht. Alle berichteten, dass alles ok ist.

Das Visum haben wir an der Grenze erhalten. Dauert aber etwas. Dazu muss der Chef da sein oder kommen. Je nach Grenze kann das dauern..... oder ggf. Visum vorher einholen.
Riedfrosch
 
Beiträge: 39
Registriert: 09.10.2016 10:25
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Südliches Afrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast