Wüstenschiff • Thema anzeigen - Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

  • Werbung/Videos/Infos

Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Kultur, Natur, Unterkunft, Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Tourismus
Staaten: Äquatorial Guinea, Gabun, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Uganda, Kenia, Burundi, Tanzania, Angola, Zambia, Ruanda, Madagaskar, Mozambique, Zimbabwe, Namibia, Botswana, Malawi, Südafrika, Swaziland, Lesotho, São Tomé, Príncipe

Moderatoren: Alexander, Birgitt, Moderatorengruppe

Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon Uwe Schmitz » 04.05.2017 19:50

hallo foristen,
für ein fahrzeug, dass in windhoek steht, muss ein getriebe dorthin geschafft werden.
die überlegung, es als bordgepäck (nicht handgepäck!) nach windhoek zu bringen, verbietet air namibia (keine fahrzeugteile) und begründet es mit sicherheitsrichtlinien.
bordgepäck mit übergewicht-zuzahlung bis 30/32kg ist grundsätzlich möglich und hätte uns gereicht, jetzt sind wir in der zwickmühle... :bang:

welche möglichkeiten sind euch bekannt, fracht günstig und zuverlässig da runter zu schaffen:
- beigepäck in container mit fahrzeug (zB. über ebert/norderstedt): unsichere terminierung.
- paketversand über internationale versender (dhl, fedex, tnt etc.): tlw. nur gewerblich, tlw. nur bis 20kg nach namibia.
- spedition: teuer, auf palette oder frachtkiste.
- ???
wer hat tipps und schon positive erfahrungen (aktuelle) gemacht?
danke für eure mithilfe
uwe
Uwe Schmitz
Moderator
 
Beiträge: 1958
Registriert: 31.07.2005 18:07
Wohnort: Rhein-Main

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon AndreasLidl » 04.05.2017 20:04

Hallo Uwe,

wie sieht es denn aus mit dem ADAC-Ersatzteile-Versand?

Die haben mal meiner Schwester einen kompletten Motor nach Island geschickt.

http://www.presseportal.de/pm/7849/1665337

Gruß Andreas
AndreasLidl
 
Beiträge: 191
Registriert: 25.12.2007 09:58
Wohnort: NRW

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon Birgitt » 04.05.2017 20:31

Hallo Uwe,

Ethiopian fliegt mittlerweile auch Windhoek an,
mit attraktiven Freigepäckgrenzen (2 x 23 kg p.P. plus Handgepäck).

Nachfragen kostet nichts ;-)

https://www.ethiopianairlines.com/AA/EN ... on/baggage

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25305
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon schnorr » 04.05.2017 21:30

Uwe Schmitz hat geschrieben:- paketversand über internationale versender (dhl, fedex, tnt etc.): tlw. nur gewerblich,

hallo uwe. was meinst du damit? dass nur gewerbe versenden können? nun, du kennst genügend selbständige handwerker. einer davon könnte unterschreiben. du müsstest nur alles vorbereiten.
ansonsten der tip von andreas mit dem adac: die haben mir auch nach kairo und nairobi teile geschickt. die waren innerhalb einiger weniger tage dort.
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2178
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon Angelika Baumann » 05.05.2017 07:03

Hallo Jörg,

klappt das mit dem ADAC auch, wenn ich in Deutschland sitze und nicht in dem Land, in das das Ersatzteil geschickt wird?
Wir können das Getriebe nicht erst losschicken lassen, wenn wir in Windhoek sind. Wir steh'n dann nämlich ohne fahrbares Auto dort und müssen innerhalb einer Woche aus der Zollunion ausreischen (Carnet!)

Viele Grüße

Angelika
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nie angeschaut haben."
Alexander von Humboldt
Angelika Baumann
 
Beiträge: 274
Registriert: 31.07.2005 20:48
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon martin1101 » 05.05.2017 07:07

Hallo Uwe,

bis wann soll denn das Getriebe in Namibia sein?
Wir verschiffen unser Fahrzeug Mitte Juni im Container (Beladung am 15.6.) von Hamburg nach WalvisBay. Entladung ist für den 31.7. (Tag unserer Ankunft mit dem Flieger) vorgesehen.
Könnte das helfen?
Vorfreudige Reisegrüße aus Linz
Martin
Reisen ist tödlich ... für Vorurteile (Mark Twain)
Unsere Reisen

Bild
martin1101
 
Beiträge: 704
Registriert: 21.10.2005 08:35
Wohnort: Linz/Austria

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon Angelika Baumann » 05.05.2017 07:18

Hallo Martin,

vielen Dank für dein Angebot. Das Getriebe befindet sich z.Z. noch in der Schweiz zur Reparatur. Wir werden es wohl im Laufe des Mai zurückbekommen. Wir landen am 10.08. in Windhoek. Wir (Uwe und ich) werden das heute Abend besprechen und melden uns dann wieder bei dir.

Bis dahin, viele Grüße

Angelika
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nie angeschaut haben."
Alexander von Humboldt
Angelika Baumann
 
Beiträge: 274
Registriert: 31.07.2005 20:48
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon Rocky » 05.05.2017 07:18

Kühne+Nagel
Rocky
 
Beiträge: 155
Registriert: 16.03.2008 17:34
Wohnort: www.4x4club-leipzig.de

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon WolfgangT2b » 05.05.2017 20:50

Hallo Uwe,

ich würde mal bei Ebert (http://www.ebertsped.de/) anrufen. Mit denen haben wir schon zweimal einen Motor nach Namibia verschifft. Entweder selber am Hafen in Walvisbay abgeholt oder gleich bis nach Windhoek bringen lassen. Eberts Korrespondenzspedition ist Transworld Cargo in Windhoek. Die sind sehr seriös und zuverlässig. Hab' dort seit 24 Jahren meinen Wagen im Container, wenn wir in Europa sind. Bei Bedarf kann ich Dir auch Namen nennen.

Unseren Motor hatten wir in einer stabilen Kiste verstaut, die bei Ebert auf eine Palette gepackt wurde. Setz' die Kiste aber auf jeden Fall auf Füße, damit die mit einer Gabel drunter kommen (wir hatten das nämlich vergessen und dann ein Loch in der Kiste).

Die Transportzeit hängt ein bisschen vom gewählten Schiff ab. Vor 10 Jahren, bei unserem letzten Transport, gab es Linienschiffe (schneller, aber teurer) und Outsider (kein Fahrplan, aber billiger). Vielleicht ist das noch heute so. Schick' das Teil auf jeden Fall früh genug weg und lass' es lieber länger in Windhoek lagern.

Wir haben vor 15 Jahren übrigens unser Getriebe einfach im Fluggepäck mitgenommen (43 kg). Hat niemanden gestört. Außer den Gepäckmann, der musste tief Luft holen :roll:.

Viel Erfolg und schöne Grüße

Wolfgang
WolfgangT2b
 
Beiträge: 67
Registriert: 18.05.2009 19:33
Wohnort: München

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon skrewdriver » 10.05.2017 08:14

hallo
kenne das problem.komme gerade aus namibia zurück.
meine ersatzteile für mein fahrzeug wurden mitgenommen-flog mit condor,
bekannter flog mir air namibia-ersatzteile wurden nicht transportiert,er hat sie über adac nachschicken lassen.
brauche aber jetzt für zwei fahrzeuge reifen in namibia,michelin 255/100 x R 16 und gleich 8 stück.
werde mal den martin ansprechen-der schickt ja container
matthias
skrewdriver
 
Beiträge: 319
Registriert: 09.03.2012 08:24
Wohnort: grossraum stuttgart

Re: Wie schaffe ich (günstig) ein Getriebe nach Namibia

Beitragvon Uwe Schmitz » 23.06.2017 11:47

so, liebe foristen, falls es jemand interessiert:

unser getriebe ist mittlerweile auf einem schiff richtung antwerpen und weiter nach walfishbay unterwegs.
wir danken dem "mitnehmer" sehr für seine hilfe! ebenso auch allen, die uns mit tipps versucht haben weiterzuhelfen.

alles wird gut, ab ca. dem 15. august sind wir wieder im tiefen süden unterwegs, wir werden berichten. :h:
viele grüße
uwe
Uwe Schmitz
Moderator
 
Beiträge: 1958
Registriert: 31.07.2005 18:07
Wohnort: Rhein-Main


Zurück zu Südliches Afrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste