Wüstenschiff • Thema anzeigen - Winnie Madikizela-Mandela ist tot

  • Werbung/Videos/Infos

Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Nachrichten zu und aus den Sahara- und Wüstenregionen.

Moderatoren: Alexander, Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Beitragvon Birgitt » 02.04.2018 19:53

Winnie Mandela ist tot. Sie galt lange als schillernde Symbolfigur des Anti-Apartheid-Kampfes in Südafrika. Sie war eine couragierte Frau, polarisierte aber auch als Mensch voller Widersprüche. Als "Mutter der Nation" wurde sie verehrt, gleichzeitig war sie bis zu ihrem Tod hoch umstritten ...

Freiheitskämpferin mit dunklen Schatten
02.04.2018 - tagesschau

Gruß
Birgitt
Birgitt
Moderator
 
Beiträge: 25087
Registriert: 02.08.2005 21:52
Wohnort: NRW / Südl. Rheinland

Re: Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Beitragvon Maputo » 03.04.2018 06:19

Ihre politische Bilanz ist sehr durchzogen. Im Kampf gegen die Apartheid hat sie unbestritten wertvolles geleistet. Mit der Zeit hat sie sich aber immer weiter von den Idealen von Nelson Mandela abgewandt.

Wie auch immer, bleibt zu hoffen, dass es im Himmel, oder wo immer sie hinkommt, auch Korruption gibt...

lg Maputo
Maputo
 
Beiträge: 57
Registriert: 09.04.2017 14:17
Wohnort: Basel / Paris

Re: Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Beitragvon lehencountry » 03.04.2018 10:32

Vielleicht war das mitunter ein Grund, warum die beiden sich trennten.
Ist es nicht taurig, sie und Mandela kämpften seit ihrer Jugend für die Freiheit, er kommt 1990 nach 27 Jahren aus dem Gefängnis, die Apartheit besiegt...und nach nur 2 Jahren zerstritten und geschieden.
Ich war 1990 ein halbes Jahr unten, habe die Tage der Freilassung von Mandela erlebt. Man ist schon mit gemischten Gefühlen durchs Land gefahren. Großer Freudentaumel auf den Straßen, Wenn einem auf der Straße große Menschenmengen begegneten, wusste man ja nicht, waren sie friedlich oder aggressiv. Man hörte von Situationen, wo Schwarze in den Gärten der Weißen saßen und warteten bis sie ausziehen. Das das Ende der Apartheit friedlich abläuft, mochte man damals nicht glauben. Johannesburg mit dem landesweit größten Township Soweto (ca 2 Mill), war mir näher einem Pulverfass als dünn besiedelte kleinere Städte wie z.B. in der Kap-Provinz. Dort fühlte ich mich doch etwas sicherer.
lehencountry
 
Beiträge: 334
Registriert: 10.11.2009 13:10

Re: Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Beitragvon marylin » 05.07.2018 09:23

lehencountry hat geschrieben: . Man hörte von Situationen, wo Schwarze in den Gärten der Weißen saßen und warteten bis sie ausziehen. .

Was ja nur gerecht gewesen wäre. In Europa hätte eine ähnliche Situation zu Krieg geführt!
marylin
 
Beiträge: 596
Registriert: 29.11.2012 10:56

Re: Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Beitragvon Turi » 05.07.2018 11:19

Hallo @marylin

Was ja nur gerecht gewesen wäre. In Europa hätte eine ähnliche Situation zu Krieg geführt


Du hast eine seltsame Art von Gerechtigkeit!
Wollte mal sehen, würden heute Leute deinen Garten besetzten, mit dem Ansinnen in dein Haus zu ziehen, wie du reagieren würdest.
Um das nachvollziehen zu können muss man aber erst mal ein Stück hart erarbeitetes Land besitzen :wink:
Mit dem Krieg muss ich dir allerdings recht geben, hier würde vermutlich keiner so einfach sein Land anderen überlassen.
Dazu muss man allerdings die Geschichte der Länder des südlichen Afrikas kennen und nicht nur die eine Seite, wie vor einiger Zeit in Berlin, um da Stellung zu nehmen.

Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2184
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Re: Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Beitragvon lehencountry » 06.07.2018 07:05

@Marylin
Du findest es also gerecht, die Besiedelung der Weißen seit über 300 Jahren wieder rückgängig zu machen – alle Einwanderer zurück nach Europa. Wo fangen wir an, wo hören wir auf ?
Alle mit europäischer Abstammung in Nord und Südamerika raus und zurück nach Europa. Die Türken wollen dann Südosteuropa zurück, hat man ihnen schließlich nach über 600 Jahren Herrschaft auch weggenommen, ebenso wie Andalusien den Moslemen. Deutschland wird erneut gespalten, diesmal in ein Germanisches Reich im Norden und den Süden kriegen wieder die Römer wie schon vor 2000 Jahren. Kaiser Berlusconi wird sich freuen.

Regensburg war eine Garnisonsstadt, und weil die Geschichte noch so jung ist, fahr ich da öfter hin zu den verbliebenen Römern mal ne Pizza essen. Ich hoffe nur, die lassen mir das Haus, hab ich von einem Deutschen gekauft incl. seinem Bernersennen Hund.

Haben Weiße in Afrika nichts zu suchen? Dabei findet man immer mehr Zeugnisse, dass der Moderne Mensch, einschl. aller Farben, seinen Ursprung in Ost- und Südafrika hat. Man könnte also sagen, die Buren haben dort gesiedelt, wo schon vor 1 Mill. Jahren ihre Wurzeln waren. :lol:
Marylin, deine Sicht und Einstellung ist schon etwas krass und irgendwie erinnert mich das ein wenig an …..nein, nicht an die die Royal Airforce in GB, sondern an unsere linke RAF aus den 70ern.
lehencountry
 
Beiträge: 334
Registriert: 10.11.2009 13:10

Re: Winnie Madikizela-Mandela ist tot

Beitragvon Amanzi » 06.07.2018 12:42

lehencountry hat geschrieben:Marylin, deine Sicht und Einstellung ist schon etwas krass und irgendwie erinnert mich das ein wenig an …..nein, nicht an die die Royal Airforce in GB, sondern an unsere linke RAF aus den 70ern.



...und verträgt sich irgendwie nicht mit seiner Meinung zur "Flüchtlingswelle nach Europa"...

Gruß
Judith
Amanzi
 
Beiträge: 72
Registriert: 10.11.2008 22:35




Zurück zu Presseclub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste