Wüstenschiff • Thema anzeigen - Wüstenwandern Ägypten: Es war die Hölle, es war das Paradies

Wüstenwandern Ägypten: Es war die Hölle, es war das Paradies

Unterwegs zu Fuß, mit Kamel oder Muli, mit dem Drahtesel

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Re: Wüstenwandern Ägypten: Es war die Hölle, es war das Para

Beitragvon Alexander » 30.11.2013 09:37

Hallo Zusammen,

noch einige Worte zu den Schuhen und den Trackingsocken.
Bei der Wüstenwanderung, von der ich gerade zurückgekehrt bin, habe ich beides getragen. Die neuen Schuhe und die Trackingsocken. Wobei ich dieses mal immer nur ein paar Socken trug. Am linken Fuss hatte ich noch aus "Altlasten" eine beginnende Blasenbildung. Die Blasenbeule hatte ich vorsichthalber noch mit Pflastern getapet und spürte die Blase auch noch. Am dritten Tag der Wanderung war die Blase trotz Wanderung verheilt. Ich benötigte keine Pflaster mehr oder musste mich sonst irgendwie um Blasen kümmern. Die Kombination Schuh und Trackingsocken scheinen das non plus ultra gewesen zu sein. Die Lauferei wurde dadurch schmerzfrei und äusserst angenehm.

Grüsse
Alexander
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

... follow us on facebook - das Wüstenschiff auf Facebook
>>> Firmen, die Wüstenschiff-Aktionen in Afrika unterstützen
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22003
Registriert: 30.07.2005 18:12
Wohnort: Dubai

Re: Wüstenwandern Ägypten: Es war die Hölle, es war das Para

Beitragvon uwetorsten » 11.02.2014 23:02

hallo alexander,
wunderschöne fotos deiner wüstentour.
aber ich mag absolut nicht sonne und hitze nur in der sauna.

vielleicht einen medizinischen tip eines nichtmediziners.
es gibt ein weiteres standard-unterwegs-problem außer blasen, ein wunder hintern.

ich habe für blasen und hintern seit 20 jahren eine wunderwaffe mit.
eine tube 5g augen-otc mit prednisolon, knapp 20 teuro, verschreibungspflichtig.
was für augen gut ist, ist für alles gut!
blase aufstechen und 3-5mm rein, alles ok, am bestens abends.
ein pavianhintern heilt so ebenfalls über nacht.
dazu noch einen tip: 10x10cm² weiße baumwolläppchen, ein kleines fläschchen wunddesinfektionsmittel aus der apotheke (!schmerzfrei + farblos) und ein kleines fläschchen babyöl. diesen hinweis gab mir mal ein urologe.

sei gegrüßt,
uwetorsten
uwetorsten
 
Beiträge: 20
Registriert: 29.01.2014 21:47

Re: Wüstenwandern Ägypten: Es war die Hölle, es war das Para

Beitragvon Alexander » 12.02.2014 08:39

Hallo uwetorsten,

bei mir ist es genau umgekehrt. Lieber etwas mehr Hitze als Kälte ;-)

Deine Tipps hören sich vielversprechend an. Das Antiblasenequipment wiegt auch nicht viel, also warum nicht.

uwetorsten hat geschrieben:und ein kleines fläschchen babyöl. diesen hinweis gab mir mal ein urologe.

Und ich dachte, ich wäre schon aus dem Babyalter raus :mrgreen:

Viele Grüsse
Alexander
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

... follow us on facebook - das Wüstenschiff auf Facebook
>>> Firmen, die Wüstenschiff-Aktionen in Afrika unterstützen
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22003
Registriert: 30.07.2005 18:12
Wohnort: Dubai

Re: Wüstenwandern Ägypten: Es war die Hölle, es war das Para

Beitragvon uwetorsten » 14.02.2014 08:24

hallo alexander,
ich hatte gedacht, weniger ausführlich sein zu können, aber jetzt ergänzung.
analog augenbemerkung: was für baby-popo gut ist, ist auch für ü30-hintern gut.
ob wüstenhitze und/oder schweißtreibende anstrengung, ob ostipation oder diarrhoe, das ist egal: wichtig ist, sich zielorientiert marschfähig zu erhalten.
babyöl statt creme deshalb, weil desinfektionsmittel uunndd babyöl auf wegwerfläppchen zum hintern "bearbeiten". Und das desinfektionsmittel kann man zusätzlich zum hände"reinigen" nutzen.
(nicht nur in der wüste ist wasser knapp, auch bei mehrtägigen winter-gebirgs-biwak/zelt-wanderungen, da muß man benzin/diesel/gas mitschleppen zum schneeschmelzen)
grüße!
uwetorsten
uwetorsten
 
Beiträge: 20
Registriert: 29.01.2014 21:47

Vorherige

Zurück zu unmotorisierte Fortbewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste