Wüstenschiff • Thema anzeigen - Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

  • Werbung/Videos/Infos

Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen: Reiseberichte zum Informieren und Träumen, fotografisch dokumentiert. In diesem Forum findet ihr Reiseberichte als "Fotostreckenführer" zu interessanten Reisewegen.

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon Waldgeist » 28.09.2016 10:04

Hallo Wüstenfüchse.

Dieses Jahr habe ich es wieder gewagt und bin zu Fuß durch die marokkanische Sahara gewandert.
War letztes Jahr noch ein Testlauf was Wüste angeht, hab ich dieses mal richtig was gewagt und hab eine Wanderung von knapp 200 km von Rissani nach Taouz gemacht.
Dieses mal hatte ich einen Wanderwagen dabei, den ich mir selbst gebaut habe und mit welchem ich mein Wasser und meinen Rucksack viel leichter transportieren konnte als alles im Rucksack zu tragen:

Bild


Dies war wohl die beste Tour die ich jemals in meinem Leben gemacht habe. Und es kann nur besser werden. Meine nächste Wüstenwanderung ist schon geplant.

Den vollständigen Bericht kann man hier nachlesen:

https://www.outdoorseiten.net/forum/sho ... die-Sahara

Ich möchte jetzt einige Bilder sprechen lassen.

Bild

Bild

Bild
Meine neuen Freunde aus Outtara, einem der letzten Dörfer vor der Wüste

Bild

Bild
Die Landschaft wird immer karger

Bild

Bild

Bild

Bild
Eine längst verlassene Behausung. Daneben habe ich mein Lager errichtet

Bild
Eines meiner Nachtlager. (Nächstes mal besser kein Tarp in die Wüste nitnehmen. Das war eine windige Nacht :D)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
marrokanische "kreative" Rechtschreibung. Ich hab auf meiner Reise etliche Auslegungen des Wortes Camping entdeckt. Campeng, Comping, Compeng und noch viele andere :D

Bild
Les petites dunes in weiter Ferne.

Bild
Fech Fech wo das Auge hinsieht, Auf dieser Wanderung habe ich den Fech Fech hassen gelernt :D Speziell wenn man immer abwägen muss ob man lieber Luft aus den Reifen lässt oder durchzieht damit man nachher nicht wieder aufpumpen muss. :bang:

Bild
Der Wanderwagen ist nett und funktionierte ordentlich aber für mich nur eine Notlösung. Das nächste mal wandere ich mit Wüstenschiff.

Bild
Ich muss zugeben dass dieses leere Nichts, mich auf meiner ersten Wüstenwanderung letztes Jahr etwas überfordert hatte. Der Sprung ins kalte Wasser war vielleicht etwas zu krass. Zum ersten mal in der Wüste und das ganz alleine zu Fuß. Gerade solche völlig leeren Reg und Hammadaflächen sind ziemlich beängstigend. Aber dieses Jahr war alles anders, ich war deutlich reifer und konnte mit dem Nichts umgehen, ich hab regelrecht Freude daran gefunden. Ziemlich krank oder? Das man aus solchen nichtssagenden Landschaften Befriedigung ziehen kann. Aber wem erzähl ich das, ihr seid doch auch alle Wüstenverrückte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Im Dünenfeld "Les petites dunes"

Bild

Bild

Bild

Bild
Mein nächstes Ziel der Mharechpass.

Bild
Hier konnte ich mein Wasser auffüllen. Gab sogar kalte Cola. :D

Bild

Bild

Bild

Bild
Fauna der Wüste

Bild

Bild
Ein Moula Moula

Bild

Bild

Bild

Bild
Das Yin und Yang der Wüste

Bild

Bild
Ein weiteres Lagerfoto in der Überschweummungsebene des Oued Rheris.

Bild
Die Überschwummungsebene und das Flussbett waren purer Kampf für mich mit meinem Wanderwagen, denn alles ist total versandet.

Bild
Das kleine Oasendorf Ramlia

Bild
Französische Gruppe mit Enten durch die Wüste

Bild

Bild
Erste Ausläufer des Erg Ouzina

Bild

Bild
Im Erg Ouzina. Den Wagen hab ich davor stehen gelassen und bin ohne Gepäck auf die Dünen geklettert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Taouz wo diese Wanderung endete. Aber nicht die Reise, denn ich machte noch einige weitere Wanderungen, welche demnächst folgen.
Waldgeist
 
Beiträge: 43
Registriert: 17.01.2015 12:03

Re: Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon Ralf Kiefer » 28.09.2016 15:13

Schön :-)
BTW die Koordinatenangabe ist mindestens genauso kreativ wie die Schreibweise von Camping. Mit W4°37'13" liegt man eher richtig :-)

Ich schaue mir gerade Deinen Bericht im Outdoorseiten-Forum an. Ich wundere mich ein wenig, daß Du am Anfang in den Tümpel vom Oued Rheris reingehüpft bist. Mein früherer Hausarzt hier würde bei sowas alle verfügbaren Hände über dem Kopf zusammenschlagen angesichts der ganz kleinen Viecher, die in genau solchen abgestandenen Gewässern drin sind. Hast Du keine Bedenken?

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon Waldgeist » 28.09.2016 22:00

Es kommt noch schlimmer, ich hab auch aus den Brunnen für die Tiere getrunken und aus einigen Gueltas :lol:

Ich hab von Natur aus und durch ein Leben in freier Natur eine überaus starke Resistenz entwickelt was solche Dinge angeht.
So etwas wie Montezumas Rache kenne ich nicht.
Nur einmal hat es mich übel erwischt aber das war weil ich ganz billigen Dreckshaschisch in Chefchaouen weggeraucht hab und nachher mit dem Kotzen gar nicht mehr aufhören konnte. :D

Was die Möglichkeit von Bilharziose angeht hast du wohl nicht so ganz Unrecht, wobei der "Tümpel" immer noch klar und relativ kalt war und am wichtigsten keinerlei Wasserschnecken auszumachen. Diese sind die Zwischenwirte der Schistosomen.

Ich weiß auch nicht ob die KRankheit woweit nördlich überhaupt vorkommt.
Waldgeist
 
Beiträge: 43
Registriert: 17.01.2015 12:03

Re: Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon Ralf Kiefer » 28.09.2016 23:47

Waldgeist hat geschrieben:Es kommt noch schlimmer, ich hab auch aus den Brunnen für die Tiere getrunken und aus einigen Gueltas :lol:

... und danach hatten die Tiere die Magenverstimmung ;-) SCNR
Waldgeist hat geschrieben:Was die Möglichkeit von Bilharziose angeht hast du wohl nicht so ganz Unrecht, wobei der "Tümpel" immer noch klar und relativ kalt war und am wichtigsten keinerlei Wasserschnecken auszumachen.

Genau das stand ganz oben auf seiner Liste. Ich erinnere mich dran, daß er pauschal ab Maghreb südlich meinte, also eigentlich Afrika.

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon Ralf Kiefer » 21.10.2016 01:12

Waldgeist hat geschrieben:Was die Möglichkeit von Bilharziose angeht hast du wohl nicht so ganz Unrecht, wobei der "Tümpel" immer noch klar und relativ kalt war und am wichtigsten keinerlei Wasserschnecken auszumachen. Diese sind die Zwischenwirte der Schistosomen.

Hier ein kurzer Artikel bei SpOn, den man als ernste Warnung zur Verbreitung der Bilharziose auffassen kann:
Bilharziose "Der größte Killer, von dem Sie nie gehört haben"

Gruß, Ralf
Ralf Kiefer
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.08.2006 11:13
Wohnort: nahe Karlsruhe

Re: Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon Alexander » 21.10.2016 18:43

Hallo Waldgeist und Wanderfreund,

du hast eine schöne Reise mit noch schöneren Bilder absolviert.

Dies war wohl die beste Tour die ich jemals in meinem Leben gemacht habe. Und es kann nur besser werden. Meine nächste Wüstenwanderung ist schon geplant.

Und es wird besser. Ich sehe, dich hat das Fieber gepackt. :)

Es ging mir vor einigen Jahren ähnlich. Nachdem ich jahrelang mit dem 4 x 4 unterwegs war, kam mir die Idee der Wanderei. Zunächst mit dem Rucksack durch die Wüsten Ägyptens. Danach reichte mir das nicht mehr und ich baute mir einen Wüstenwagen.

Bild

Und dann ging es mit der Wüstenkarre auf Testfahrt

Ich wünsche dir noch spannende Reisen mit deinem Wüstenwagen.

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 23074
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon martin1101 » 21.10.2016 18:56

Hallo Waldgeist
danke für Deinen Bericht von der sicher aufregenden Wanderung in einer mir nicht ganz unbekannten Gegende (wenn auch noch nicht zu Fuss)
Reisefreudige Grüße
Martin
Reisen ist tödlich ... für Vorurteile (Mark Twain)
Unsere Reisen

Bild
martin1101
 
Beiträge: 704
Registriert: 21.10.2005 08:35
Wohnort: Linz/Austria

Re: Zu Fuß im Tafifalet und Jebel Sarhro

Beitragvon Waldgeist » 27.10.2016 21:21

Hallo Alex

Ich rüste auf. Meine nächste Reise wird mit Kamel stattfinden. 8) 8)
Waldgeist
 
Beiträge: 43
Registriert: 17.01.2015 12:03




Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste