Wüstenschiff • Thema anzeigen - Algerien - Eine Reise in die Einsamkeit

  • Werbung/Videos/Infos

Algerien - Eine Reise in die Einsamkeit

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen: Reiseberichte zum Informieren und Träumen, fotografisch dokumentiert. In diesem Forum findet ihr Reiseberichte als "Fotostreckenführer" zu interessanten Reisewegen.

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Alexander » 26.11.2015 19:11

Wir können es kaum erwarten, bis es noch weiter in den Süden in die Tadrart geht. Erwartungsvoll schweben unsere Blicke von der Millionensterneterrasse in die Umgebung.

Bild
Bild
Bild

Aber was liegt hier alles herum? Reibeschalen, Faustkeile und sonstiges aus längst vergangenen Tagen wurde hier ausgestellt. Wo findet man dieses alte Werkzeug? Auch wir hoffen auf den großen Fund.

Bild
Bild

Endlich heißt es einsteigen. Zunächst geht es durch Djanet, wo wir uns noch mit Getränken und etwas Obst eindecken. Dann gibt es kein Halten mehr. Ciao Djanet, ab in die Wüste.

Bild
Bild

Die Straße macht einen soliden Eindruck. Weiter im Süden Richtung Niger wird sie noch wesentlich besser. Kaum Schlaglöcher, bis auf die Oueds. Dort wird die Strasse schon mal etwas uneben. Aber die Strassenqualität ist kein Vergleich mit der vor 15 Jahren.

Bild
Bild

Irgendwann reduziert der Fahrer die Geschwindigkeit und berät sich mit dem Guide. Hier wäre es wohl am besten von der Straße abzufahren oder vielleicht doch etwas weiter? Der Fahrer Beobachten den Rückspiegel. Auch von vorne nähert sich ein Fahrzeug. Er wird sie vorbei lassen, bevor wir ins Gelände abbiegen. Wir wollen nicht jedem auf die Nase binden, wohin wir fahren werden.

Bild
Bild
Bild

Zwangsläufig müssen wir die Straße verlassen.

Bild

Endlich wird der Toyota seiner natürlichen Umgebung zugeführt. :) Auf unbefestigtem Boden geht es von nun an weiter. Es gibt kein Zurück mehr. :h:

Bild

Zuerst stoßen wir auf surrealistische Gesteinsformationen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Eine Kristallader zieht sich durch das Gelände wie eine Naht oder Reißverschluss.

Bild

Pilze wachsen hier auch. Sie werden allerdings etwas größer als die heimischen Steinpilze ;-)

Bild

Hey, was soll das? Wir haben noch nicht mal zu Mittag gegessen und ihr legt euch schon auf die faule Haut? :mrgreen:

Bild

Ahhhhh, das Essen ist fertig. Wir lassen uns die kalte Platte schmecken und ziehen uns dann auch etwas in den Schatten zurück. Der Nachtflug steckt uns noch etwas in den Knochen.

Bild
Bild
Bild

Die ersten Felsgravuren. Ich hätte nicht gedacht, dass es gleich soooo viele von ihnen hier gibt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22825
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Bäärti » 26.11.2015 19:41

Hoi Alexander

Ich muss gleich weinen ... :shock:

Gruss Bäärti
.
der Muger - ein Bergler auf Abwegen.
Bäärti
 
Beiträge: 1234
Registriert: 01.08.2005 19:23
Wohnort: südlich von Luzern... im Herzen der Schweiz, da wos am schönsten ist.

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Mia » 28.11.2015 16:05

Nachmittags passieren wir das "Eingangsschild" in die Tadrart. Graue Hamada liegt zunächst vor uns, hin und wieder die Reste alter Gräber.
DSC_0454.jpg

DSC_0473.jpg

DSC_0520.jpg


Die Felsbrocken erblühen bei näherem Hinsehen zu Steinknospen.
DSC_0463.jpg


Als die Landschaft sandiger wird, können wir einem kleinen Fußmarsch nicht widerstehen.
DSC_0503.jpg

DSC_0521.jpg

DSC_0528.jpg

DSC_0524.jpg

Unsere Mannschaft bereitet inzwischen das Nachtlager vor.
DSC_0546.jpg

Und unser erster Tag verglüht golden mit der Sonne hinterm Horizont.
DSC_0532.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Versuch, den Himmel auf Erden zu verwirklichen, produziert stets die Hölle. (Karl Popper)
Mia
 
Beiträge: 567
Registriert: 10.05.2011 10:47

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Alexander » 28.11.2015 19:55

Mit den ersten jahrtausende alten Spuren der Vergangenheit durchschreiten wir das Zeitportal in eine Zeit, die längst vergessen wurde. In eine Zeit, als der Sahara noch Gras und Bäume wuchsen und Elefanten und Giraffen an den Rändern der Oueds ihren Durst stillten. Eine Zeit, in der die Menschen noch in Frieden lebten und ihre ersten Kunstwerke in die Felsen gravierten.

Bild

Die Tadrart liegt im Tassili am Rande der Ausläufer des Acacus. Die Tadrart ist eine Traumlandschaft in der sich Canyons und skurrile Felsformationen gebildet haben. Steinbögen und Felstürme runden die Landschaft ab. Weiter im Osten fließt die Felslandschaft in die Dünen des Tin Merzouga.

Bild
Bild

Seit millionen Jahren errodiert die Landschaft vor sich hin bildet bizarre Fels- und Gesteinsforumationen.

Bild
Bild

Unsere Tuareg haben uns einen windgeschützten Lagerplatz gesucht. Bei der Suche wird gefachsimpelt, welcher Platz wohl der beste wäre, welche Stelle windgeschützt und möglichst eben ist. Die Nächte können zu dieser Jahreszeit schon kalt werden. Auch hier hält der Winter langsam Einzug.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ein Cent für seine Gedanken. Denkt er an seine Familie, die er drei Wochen nicht sehen wird oder geht er in Gedanken die Strecke durch, die wir nächsten Tag laufen werden oder läßt er einfach seine Gedanken in die Ewigkeit schweifen?

Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22825
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Mia » 29.11.2015 08:41

Wir sind in der Wüste!

Erst nach einem völligen Umdenken über Reisemöglichkeit und der Bereitschaft, der Abgabe der Kontrolle von Reiseverlauf und Eigenverantwortlichkeit, welches zum Beispiel bedeutete, das eigene wüstentaugliche Auto zu Hause stehen zu lassen und sich in die Obhut der einheimischen Agentur-Partner in Djanet von indigoreisen zu begeben, hatte diese Reise erst möglich gemacht.

Die Aussicht aus dem Frühstückszimmer beim Kaffee trinken war phänomenal.
DSC_0548.jpg

Bald brachen wir mit unserem Guide zum Wandern auf und unsere Begleitfahrzeuge entschwanden in der Ferne.
DSC_0560.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Versuch, den Himmel auf Erden zu verwirklichen, produziert stets die Hölle. (Karl Popper)
Mia
 
Beiträge: 567
Registriert: 10.05.2011 10:47

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Alexander » 29.11.2015 12:00

Mia hatte mich bei ihrem morgendlichen Fotoshooting kalt erwischt. 8) Ich bin froh, dass sie keine Nahaufnahme geschossen hat. Am Morgen schaue ich immer etwas zerknittert aus und brauche immer etwas Zeit, bis ich auf Touren komme. ;-)

Jetzt geht erst einmal durch das Oued in Djerane, das sich bis zum Tin Merzouga durchzieht. Ein historisch und geologisch spannendes Gebiet, wie die nächsten Beiträge zeigen werden.

Bild
Bild
Bild
Bild

Während wir unseren Weg zu Fuß fortsetzen, sucht unser Fahrer Schatten unter einer Akazie.

Bild
Bild
Bild
Bild

Noch ist Ahmed, unser 56jährige Guide gut zu Fuß. ;-) Sein wissen über die Gegend und Fauna und Flora ist beeindruckend. Er erklärt uns jede Pflanze, ob sie giftig und oder genießbar ist und zu welchem Zweck sie verwendet werden kann. Er kennt jeden Quadratmeter des Gebiets und führt uns sicher durch Wüste und über verschlungene Gebirgszüge.

Bild
Bild
Bild

Mia macht fotografisch Jagd auf einen Moulmoula, diese neugieriegen schwarz weißen Vögel, die uns ständig begleiten.

Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22825
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Turi » 29.11.2015 12:27

Hallo Alex
Einfach nur schööön

wir sind erst seit 2 Monaten zu Hause, trotzdem brennt die Sehnsucht fast Löcher in mein Herz.


mit den Vögeln meinst Du diesen hier, den Moula Moula?


moula moula.png


Gruss Turi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2143
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Alexander » 29.11.2015 12:48

Hallo Turi,

Turi hat geschrieben:mit den Vögeln meinst Du diesen hier, den Moula Moula?


Genau das ist der Vogel. Sie kamen häufig recht nah an uns heran. Bis auf nur einige wenige Meter. Einmal flatterte einer über uns stehend, als wir im Schatten lagen.

Grüsse
Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22825
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon GeorgW » 29.11.2015 12:50

Vielen Dank für die tollen Fotos!

Mein Problem ist nur ... ich trau mich nicht hin :-(
GeorgW
 
Beiträge: 22
Registriert: 22.09.2007 13:19

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon schnorr » 29.11.2015 12:59

ja, sehr schöne bilder.
und es scheint ja diesmal mit dem bericht schneller zu gehen, da ihr euch abwechselt und es (das entnehme ich der plötzlich massenhaft auftretenden werbung in diesem bericht) sich offenar um eine promotiontour gehandelt hat :lach:
mir egal, hauptsache es dauert nicht wieder bis ostern :mrgreen:
vielen, vielen dank dafür, dass ihr uns teilhaben lasst.
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2171
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Mia » 29.11.2015 17:44

Hallo,
In Djanet sind Strom, Benzin, Lebensmittel, Kleidung und Haushaltsgegenstände nicht umsonst.
Der Tourismus in der Gegend von Djanet ist aus bekannten Gründen fast zum Stillstand gekommen. Das schmälert natürlich auch das Einkommen der Bevölkerung. Ein vielleicht wieder zart wachsender Tourismus verbunden mit einer wieder wachsenden Verdienstmöglichkeit würde vielleicht helfen die Gegend dauerhaft wieder zu einem sicheren Urlaubsziel zu entwickeln.
Lieber Schnorr gönne doch ein paar Scheibchen Werbung einer mutigen Reiseagentur und ihrer Partneragentur in Djanet.
Ein extra schönes Bild für Dich, ganz umsonst.
DSC_2316.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Versuch, den Himmel auf Erden zu verwirklichen, produziert stets die Hölle. (Karl Popper)
Mia
 
Beiträge: 567
Registriert: 10.05.2011 10:47

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon schnorr » 29.11.2015 18:00

Mia hat geschrieben:Lieber Schnorr gönne doch ein paar Scheibchen Werbung einer mutigen Reiseagentur und ihrer Partneragentur in Djanet.
Ein extra schönes Bild für Dich, ganz umsonst.

ich hab doch geschrieben: "mir egal"
ich bin ja nun auch nicht ganz unbefleckt, was promotion betrifft.

war nur ganz ungewohnt in dieser menge. und rausnehmen müsst ihrs jetzt nicht.
Viele Grüße
Jörg

meine Reisen unter http://www.quadridesafrica.de
schnorr
 
Beiträge: 2171
Registriert: 15.02.2006 21:42
Wohnort: Kölner Umland

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Alexander » 29.11.2015 20:07

Was ist an diesem Felsen vorbeigeschrammt und hat diese Abschliffe hinterlassen? Ich habe diese Abschliffe schon in Gletschergebieten gesehen. Aber Gletscher in der Sahara? Der Felsen gibt sein Geheimnis nicht Preis.

Bild

Über einen schmalen sandigen Pfad durch die Felsen erreichen wir eine weitere Felsgravur.

Bild

Für mich ist nicht erkennbar, was es darstellen soll. Was vermutlich daran liegt, dass ein großer Teil der Gravur unter dem Sand verborgen liegt. Ein Zeichen dafür, dass das Oued früher wesentlich tiefer lag. Wie tief war das Wasser damals, als das Bild in den Fels geritzt wurde und gab es damals auch kleine Seen? Manche Gebiete lassen diesen Schluss zu.

Bild

Wir finden die ersten Höhlen, die den Menschen damals als Schutz und Behausung gedient haben.

Bild

Etwas staubig ist es in dem steinzeitlichen Wohnzimmer schon. Hat wohl schon lange niemand mehr Staub gewischt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Und wo es Höhlen gibt...

Bild

...findet man auch manchmal wunderschöne Wandmalereien. Viele sind noch so gut erhalten, als wären sie gestern an die Wand gepinselt worden. Viele sind allerdings auch schon verblaßt, woran mancher Tourist nicht ganz unschuldig sein dürfte.

Hier gab es früher wohl Giraffen...

Bild
Bild
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22825
Registriert: 30.07.2005 18:12

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Monika Lorenz » 29.11.2015 20:36

Hallo Alexander,

ich glaube in der Felsgravur einen Elefanten zu sehen.

Monika
Monika Lorenz
 
Beiträge: 54
Registriert: 11.11.2005 10:25
Wohnort: 85375

Re: Zurück aus Algerien

Beitragvon Peter D » 29.11.2015 20:51

schnorr hat geschrieben:.......war nur ganz ungewohnt in dieser menge. und rausnehmen müsst ihrs jetzt nicht.


Diese Großzügigkeit trifft einem fast unvorbereitet :mrgreen:
Peter D
 
Beiträge: 408
Registriert: 10.12.2007 16:45

VorherigeNächste



Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste