Wüstenschiff • Thema anzeigen - Mit dem Rucksack durch Ägypten 2007 (Teil 5)

Mit dem Rucksack durch Ägypten 2007 (Teil 5)

Unterwegs zu Fuß, mit Kamel oder Muli, mit dem Drahtesel

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Mit dem Rucksack durch Ägypten 2007 (Teil 5)

Beitragvon Alexander » 05.10.2007 11:49

Teil 5:

zu Teil 1
zu Teil 2
zu Teil 3
zu Teil 4
zu Teil 6
zu Teil 7

Bahariya (Teil 1):

Die Black Desert

Es besteht eine Verbindungstraße von Siwa nach Bahariya, für die eine Genehmigung obligatorisch ist. Bei der Beschaffung der Genehmigung ist das Tourismusoffice in Siwa (N 29° 12,3415 E 25° 31,2252) behilflich. (Kosten: 5 US$ in bar plus 11 E£). Ein Soldat/Polizist und Führer ist für die Begleitung notwendig. Touren nach Bahariya (White Desert werden für ca. 1200 E£ pro Fahrzeug angeboten. (Preise sind in der Regel "Fahrzeugpreise" nicht Tarif pro Person, d.h. je mehr Passagiere im Fahrzeug, um so günstiger)
Da ich keinen Reisebegleiter finde, mache ich mich per Bus auf den Weg nach Marsa Matru (12 E£) und von dort aus, unter Umgehung von Alexandria nach Kairo und nach Bahariya. Nimmt man den ersten Bus um 7:00 Uhr, dann hat man gute Chancen einen Platz zu bekommen. Bei späteren Abfahrten sollte am Tag vorher am Tickethäuschen beim Tourismus Office das Ticket gekauft werden.

In Bahariya entscheide ich mich für das New Oasis Hotel (45 E£ mit Frühstück), da es einen schönen, schattigen Innenhof mit Blick auf die Oase besitzt.

Bild

Bild

Bild

Für die nächsten Tage plane ich eine Fahrt in die Black Desert, White Desert und in die nähere Umgebung.
Ich wähle Hamada Ashri, hayadam16@hotmail.com, Tel.: 002 126029278, N 28° 21,0996 E 28° 52,5563, als Führer für diese Trips. Zusammen mit sieben Koreanerinnen kosten zwei Tage und eine Nacht in der Wüste 250 E£. Ich war mit Hamada sehr zufrieden und kann ihn nur weiter empfehlen.

Am nächsten Tag wurden die Tour Teilnehmer abgeholt und zum Haus von Hamada gebracht. Er ist mit einer Koreanerin verheiratet, die uns ein exzellentes koreanisches Curry serviert. ;-) Danach geht es ab in die Wüste. Zunächst besuchen wir die Black Desert mit ihrem dunklen Vulkangestein (N 28° 8,3426 E 28° 44,6956). Die Anstrengungen, einen der alten Vulkankegel zu ersteigen, lohnen sich. Die Aussicht ist mehr als beeindruckend.

Bild

Bild

Bild

Danach geht es weiter nach Akabat, einem Abbruch in eine Ebene, die vor vielen Millionen Jahren noch Meer war. Versteinerte Muscheln zeugen von dieser Zeit.

Bild

Die White Desert ist für diesen Tag unser Ziel. Dort werden wir übernachten.

White Desert am Abend:

Bild

Zubereitung des Beduinen Gulasch:

Bild

Später Besucher im Camp:

Bild

Fortsetzung folgt.

Viele Grüsse
Alexander
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

... follow us on facebook - das Wüstenschiff auf Facebook
>>> Firmen, die Wüstenschiff-Aktionen in Afrika unterstützen
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22314
Registriert: 30.07.2005 18:12
Wohnort: Dubai

Zurück zu unmotorisierte Fortbewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste