Wüstenschiff • Thema anzeigen - Mit dem Rucksack durch Ägypten 2007 (Teil 2)

Mit dem Rucksack durch Ägypten 2007 (Teil 2)

Unterwegs zu Fuß, mit Kamel oder Muli, mit dem Drahtesel

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Mit dem Rucksack durch Ägypten 2007 (Teil 2)

Beitragvon Alexander » 02.10.2007 13:12

Teil 2:

zu Teil 1
zu Teil 3
zu Teil 4
zu Teil 5
zu Teil 6
zu Teil 7

Siwa (Teil 1):

Die Busfahrt von Alexandria nach Siwa dauert ca. 8 Stunden. Da zur Zeit Ramadan ist, werden ausschließlich Kassetten mit Predigten und Koranversen gespielt.
Da es dem Beifahrer des Busses langweilig zu werden scheint, fängt er an, den Fahrer zu ärgern. Der Fahrer versucht, die "Angriffe" mit einem Stock abzuwehren. Dies geht eine Zeitlang gut, bis der Fahrer abgelenkt wird und die Kontrolle über den Bus verliert. Der Bus kommt von der Fahrbahn ab. Dem glücklichen Umstand, daß die Fahrbahn und der unbefestigte Teil nahezu ebenerdig sind, dürfte es zu verdanken sein, daß nicht mehr passiert ist.

In Siwa angekommen hält der Bus vor dem Tourismus Office (N 29° 12,3415 E 25° 31,2252). Hier befindet sich auch das Tickethäuschen und gegenüber die Polizei. Das Tourismus Office ist bei der Einholung der Genehmigung zur Weiterfahrt nach Bahariya (5 US$ + 11 E£) behilflich.
Ich mache mich auf den Weg ins Palm Trees Hotel (N 29° 12,0943 E 25° 31,4016), Doppelzimmer mit Bad und Deckenventilator 35 E£.
Im Hotel gibt es auch Internetverbindung, die aufgrund der Netzwerkverbindung am besten in den späten Abendstunden genutzt wird.

Das Hotel befindet sich direkt am Marktplatz, gegenüber von Shali (Alt-Siwa). Es lohnt, einen Spaziergang durch die Ruinen von Alt-Siwa zu unternehmen.

Shali (Alt-Siwa):

Bild

Blick auf den Marktplatz:

Bild

Für den nächsten Morgen nehme ich mir eine Nachtwanderung zum Gebel Dakrour vor um den Sonnenaufgang über Siwa zu bewundern. Der Gebel Dakrour besteht aus drei Bergen die man, festes Schuhwerk vorausgesetzt, gut besteigen kann. Man wird für die Mühen mit einem phantastischen Ausblück über die Siwa Oase belohnt.
Zum Gebel begibt man sich vom Palm Trees Hotel direkt in Richtung N 29° 11,2933 E 25° 33,2856.

Der Gebel Dakrour:

Bild

Sonnenaufgänge:

Bild

Bild

In alle Richtungen ist der Blick fast unendlich.

See Birket Arghrumi:

Bild

Zurück geht es durch die zahlreichen Dattelhaine.

Bild

Fortsetzung folgt.

Viele Grüsse
Alexander
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

... follow us on facebook - das Wüstenschiff auf Facebook
>>> Firmen, die Wüstenschiff-Aktionen in Afrika unterstützen
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22314
Registriert: 30.07.2005 18:12
Wohnort: Dubai

Zurück zu unmotorisierte Fortbewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste